TK Ablehnung der Kostenübernahme einer FM Anlage.


 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Krankenkassenforum Foren-Übersicht - Erfahrungsberichte zu einzelnen Krankenkassen

Nächstes Thema : Techniker Krankenka & Zoll buchen vereint alte Forderung  

Autor Nachricht
rübennase



Anmeldungsdatum: 15.12.2014
Beiträge: 5

Verfasst am: Mi Jan 14, 2015 3:54 pm    Titel: TK Ablehnung der Kostenübernahme einer FM Anlage.

27 Aug 2014 11:19

TK Ablehnung der Kostenübernahme einer FM Anlage.

Kurze Info der Vorgehensweise der Techniker Krankenkasse beim Bedarf einer FM Anlage.

Ich trage ein Advance Bionics Naida Q 70 welcher trotz vieler Versuche nicht mit einem Compilot
kompatibel ist.
Hier der verlauf


Eine FM Anlage sollte nun die Verständigung an Telefon sowie Radio / TV herstellen was auch getestet wurde.

Nach erfolgreichem Test wurde der Antrag gestellt und mit der Begründung abgelehnt das alle Bedürfnisse mit dem CI
abgedeckt seien, und eine Kommunikation am Telefon nicht als Grundbedürfnis anzusehen ist.
(klar wenn ein CI Träger sich im Notfall keinen Arzt rufen kann sind schnell mal Kosten eingespart)

Die Ablehnung gipfelt dann noch in der Aussage des Sachbearbeiter, das eine Telefonat (mit FM Anlage geführt) mit dem CI Träger problemlos möglich gewesen sei.


31 Okt 2014 12:33

Nun ist der Rechtsweg eingeleitet.

Nach Anforderung einer Stellungnahme durch mein Anwalt wurde die Techniker Kasse aktiv und fordert einen weiter Hörprüfung an.

Diese wurde vor ca. 2 Wochen durchgeführt und an die TK übersendet.
Eine weitere Bearbeitung wird mit der gleichen „Mürbetechnik“ weiter geführt und mit einem Schreiben an meinen Anwalt mit der Info das die „Bearbeitung noch andauert“ bestätigt.

Man muss wissen das eine Klageeinreichung erst möglich ist wenn der außergerichtliche Prozess abgeschlossen ist. Was der Krankenkasse auch bekannt ist und so ihrer Taktik treu bleibt.

Ich vermute das es noch zu wenig Menschen gibt die Ihr recht gegenüber einer Krankenkasse geltend machen sodass sich ein Gerichtsverfahren immer noch für eine Krankenkasse lohnt.

Meine weiteren Schritte folgen.

ps.

mein Aquacase (850 Euro) wurde ohne irgendwelche Nachfragen einfach genehmigt. Wobei ich hierbei weiter fragen seitens der KK durchaus verstanden hätte.

12 Nov 2014 21:24

Neue Motivation seiten TK

Es wird nun zum 4. Mal nach dem Einkommen
sowie nach dem Familienstand gefrag.
Diese Anfragen kommen jährlich und wurden
dieses Jahr bereits 3.mal von mir beantwortet.
Stellt sich mir die Frage, ob es sich dabei um
eine Art Motivation die KK zu wechseln handelt.
Denn man wird schnell mal auf ein Fantasieeinkommen geschätzt und im Beitrag hochgestuft.
Die 4. Anfrage habe ich nun per Einschreiben Rückschein an den Vorstand gesendet schaun wir mal ob diese Sendung auch verloren geht.
Bin gespannt was der Vorstand der TK dazu zu sagen hat.


27 Nov 2014 20:36


Techniker Krankenkasse hat sich gemeldet und hat somit 3 Monate Zeit "zur Nachprüfung"
Es gilt nicht das Datumder Beantragung
sondern das der Nachprüfung der KK.
Das bedeutet das eine Klage erst nach Ablauf der Nachprüfung eingereicht werden kann.
Somit hat der jeweilige Sachbearbeiter eine weitere Möglichkeit eine juristische Entscheidung
zu verzögern.
Was in diesem Fall bedeutet das eine Klage erst in 2 Monaten möglich wird da die Techniker Krankenkasse Ihre "mürbe Taktik" sicherlich nach bisheriger Manie betreibt.


02 Dez 2014 21:18

Update

Telefonische Anfrage seitens der Techniker Krankenkasse bei meinem Akustiker mit seltsamen Fragen wie er mir mitteilte und auf eine schriftliche Formulierung von der TK bestand.

Anscheinend wird Versucht unseriös Aussagen zu bekommen die da nicht schriftlich formuliert gegen den Antragsteller verwendet werden sollen.
Eine andere Erklärung gibt es für solch ein Verhalten nicht.

09 Dez 2014 11:14

Update

Techniker Krankenkasse ruft bei meinem Anwalt an und will erneute Hörtest mit Hörgerät.
Weiter wird behauptet das ich ein neues Hörgerät habe und damit wolle man einen Hörtest ausgeführt haben.

Ende der Märchenstunde.

Es muss noch erwähnt sein das eine CI - Versorgung erst nach der Feststellung das einen Versorgung mit HG nicht möglich ist durch geführt wurde. Mein HG liefert nur noch einen minimalen Tieftonbereich der zum Verstehen nicht ausreicht mir aber lieber ist als eine weitere CI-Versorgung. (so lang es noch geht)

Wenn der Rechtsweg eingeschlagen ist muss jede weitere Kommunikation schriftlich erfolgen.


Wenns nicht so ernst währe könnte man darüber lachen, unseriöser geht's wohl kaum noch.

11.12.2014

Update

Die Motivationsmassnahmen die Techniker Krankenkasse zu verlassen gehen ungestört weiter.

Ich erhalte nun wieder die Routineanfragen zur Einkommenssituation sowie die Nachfrage des
Familienstandes zugesendet.

Wie schon erwähnt habe ich den Vorstand vom Status informiert welcher sich selbstverständlich
in keiner Form dazu äußert, statt dessen lieber Fußvolk auf mich ansetzt welche das "Motivationsverfahren" nach bekanntem Schema fortsetzt.

Heute habe ich diese Papiere erneut und per Einschreiben mit Rückschein gesendet (das letzte mal)
danach werden auch in diesem Fall Gerichte darüber empfinden.

Ich glaube das es unabdingbar ist für einen TK Versicherten eine Rechtschutzversicherung zu haben.


15.12.2014


Update

Die Technikerkrankenkasse hat Motivationsstufe 2 eingeläutet und meine Beiträge auf -701,99 EUR erhöht und bereits 2 mal Abgebucht (Mein normaler Beitrag liegt bei ca. 160 Euro) .

WEIL JA ANGEBLICH DIE ANFRAGEN NICHT BEANRWORTET WURDEN

Welche ich bereit nun zum 4. Male zugesendet habe das letzte mal Per Einschreiben und Rückschein.

"Ein seriösen Unternehmen wie ich meine............"

Erinnert mich etwas an Dritte Welt Länder.

Bei diesen Machenschaften wird deutlich warum Anwälte zu den Topverdienern dieser Gesellschaft zählen.

Allerdings werde ich dieser Techniker Krankenkasse den Gefallen nicht tun und sie verlassen damit Kosten gespart werden, vielmehr habe ich mich und mein Anwalt auf eine ereignisreiche Zukunft eingestellt.

Wer an der Klageschrift/ten und den einzelnen Schriftsätzen Interessiert ist kann mir eine PM mit Identität zusenden, Ich senden dann gerne die gewünschten Unterlagen zu.

19.12.2014
Update.

Schreiben der TK an meinen Anwalt vor 14 Tagen in dem behauptet wird der Akustiker sei angeschrieben und um weitere Auskunft gebeten worden.

Hier haben wir wieder das altbekannte "Postproblem" der Techniker Krankenkasse, der Akustiker hat keine Anfrage erhalten die eigentlich gleichzeitig wie das Schreiben an den Anwalt raus ging.

Dümmliche Verzögerungstaktik könnte man argwöhnen.

03.01.2015

Update

Wie von der Techniker Krankenkasse nicht anders zu erwarten hat sie die 3 Monatige Frist der "Nachprüfung" ohne irgendwelche tatsächlichen weiteren Untersuchungen oder Prüfungen verstreichen lassen.

Es ist wie ich schon erwartet habe der Klageweg gefragt.

Es rentiert sich eben immer noch für Krankenkassen wie die Techniker Krankenkassen diesen zur Abschreckung derer die sich nicht mit einer Ablehnung zufrieden geben einzuschlagen.

Die Klageschrift gebe ich gerne an betroffene weiter.


WEITER GEHTS MIT MEINEM POST MOBBING
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lara55



Anmeldungsdatum: 03.02.2015
Beiträge: 12
Wohnort: Hannover

Verfasst am: Di Aug 18, 2015 3:14 pm    Titel:

Habe leider ähnliche Erfahrungen machen müssen (TK). Bei mir ging es damals um eine erneuerung des Audiochips bei Med-EL. Inzwischen hab ich die KK gewechselt und seit dem keine Probleme. Was ich dort erleben musste spiegelt dein Beitrag nahezu identisch wieder :/.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Krankenkassenforum Foren-Übersicht - Erfahrungsberichte zu einzelnen Krankenkassen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Home   Nutzungsbedingungen   Haftungsausschluss   Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group