Wann erklärt die Krankentagegeldversicherung einen als BU ??


 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Krankenkassenforum Foren-Übersicht - Zusatzversicherungen

Nächstes Thema : Heilpraktiker  

Autor Nachricht
stefanffm12



Anmeldungsdatum: 02.03.2015
Beiträge: 13
Wohnort: Frankfurt - Deutschland

Verfasst am: Do Nov 05, 2015 2:14 am    Titel: Wann erklärt die Krankentagegeldversicherung einen als BU ??

Einstellung Krankentagegeld ab wann?

Hallo liebe Forumler,

ich habe mal eine Frage.
Diagnose: schwere Depression

Nach wievielen Wochen/Monaten erklärt ein privater Krankentagegeld-Versicheren den Kunden als berufsunfähig? und stellt damit die Zahlung ein

Wie sind da Eure Erfahrungen?

Danke für Eure Beiträge
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi_Schno



Anmeldungsdatum: 30.12.2015
Beiträge: 1

Verfasst am: Do Dez 31, 2015 6:49 pm    Titel:

Hi Stefan,

also meiner Erfahrung nach hängt das vom Versicherungstarif ab. Manche stellen nach 6 Monaten das Krankentagegeld ein, vorallem dann, wenn nach 6 Monaten keine IV-Anmeldung vorgenommen wurde, dann können diese sogar rückwirkend das Krankentagegeld einstellen sowas ist meiner Arbeitskollegin passiert, genaue Details weiß ich aber nicht mehr. Würde mal deinen Versicherungsvertrag checken sofern du schon eine Versicherung hast, das geht aus deinem Post nicht ganz hervor. Oder du vergleichst einfach mal Angebote soweit ich das gesehen habe kannst du hier kostenlose Beratung finden und mal die Konditionen vergleichen.
Solltest du eine neue Versicherung abschließen wollen darfst du auf keinen Fall bekannt geben dass du unter Depressionen leidest!!!! Sonst werden die Tarife höher angesetzt oder die Versicherung lehnt dich vollends ab!
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernhard



Anmeldungsdatum: 10.01.2013
Beiträge: 26

Verfasst am: Mo Jan 04, 2016 5:43 pm    Titel:

Heidi_Schno hat folgendes geschrieben::

Solltest du eine neue Versicherung abschließen wollen darfst du auf keinen Fall bekannt geben dass du unter Depressionen leidest!!!! Sonst werden die Tarife höher angesetzt oder die Versicherung lehnt dich vollends ab!

Heidi, gleich als ersten Beitrag Werbung und Aufforderung zum Betrug? - Nicht schlecht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkH



Anmeldungsdatum: 09.12.2016
Beiträge: 9
Wohnort: Berlin

Verfasst am: Fr Dez 09, 2016 12:57 pm    Titel:

Ich hab eine Berufsunfähigkeitsversicherung und auf deren Webseite steht:

"Berufsunfähig ist, wer seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben kann."

Das ist die Definition die ich kenne, damit gezahlt wird muss man mindestens 50Prozent Berufsunfähig sein. Nun hab ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten schon früh hierüber abgeschlossen und weiß nicht wie es bei einem normalen Tarif ist, aber sollte sich nicht wirklich unterscheiden, zumindest was die Definition angeht.

Zitat:
Solltest du eine neue Versicherung abschließen wollen darfst du auf keinen Fall bekannt geben dass du unter Depressionen leidest!!!! Sonst werden die Tarife höher angesetzt oder die Versicherung lehnt dich vollends ab!


Sowas würde ich allerdings auch nicht verschweigen, denn wenn sowas hinterher herauskommt kann die Versicherung die Leistungen streichen, schließlich hast du dann deinen Zustand verheimlich. Zahl lieber etwas mehr in dem Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apolon



Anmeldungsdatum: 14.04.2017
Beiträge: 27
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Verfasst am: Di Apr 18, 2017 3:50 pm    Titel:

Heidi_Schno hat folgendes geschrieben::
Solltest du eine neue Versicherung abschließen wollen darfst du auf keinen Fall bekannt geben dass du unter Depressionen leidest!!!! Sonst werden die Tarife höher angesetzt oder die Versicherung lehnt dich vollends ab!
Gruß


Nennt man dann auch, Anstiftung zum Versicherungsbetrug.

Auf solche Hinweise, sollte man in einem Fach-Forum verzichten!

Gruß Apolon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Krankenkassenforum Foren-Übersicht - Zusatzversicherungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Home   Nutzungsbedingungen   Haftungsausschluss   Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group