Chaos bei der Technikerkrankenkasse?

Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Krankenkassenforum Foren-Übersicht - Erfahrungsberichte zu einzelnen Krankenkassen

Nächstes Thema : urlaub während der krankschreibung  

Autor Nachricht
Togijak



Anmeldungsdatum: 13.02.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

Verfasst am: Mo Feb 22, 2016 2:32 pm    Titel: Chaos bei der Technikerkrankenkasse?

Ich bin seit längerer Zeit bei der TK und die Beiträge gehen von der Rentenversicherung direkt an die TK. Als ich nun kürzlich dort anrief, weil ich online ein Problem hatte teilte man mir mit, dass ich nicht versichert sei, weil ich angeblich für sie nicht erreichbar gewesen wäre. Nachfragen bei Behörden usw. haben aber ergeben, dass die TK nichts unternommen hat um eine angeblich nicht vorhandene Anschrift in Erfahrung zu bringen. Da sie über Monate das Geld aber ohne Probleme trotzdem angenommen / nicht zurück geschickt hat, habe ich Strafanzeige erstattet.

Viel schlimmer ist, dass ich in Folge meines Gesundheitszustandes dringenden Bedarf hätte einen Facharzt aufzusuchen, was ich wegen dem fehlenden Versicherungsnachweis nicht kann. Die TK war in mehr als 3 Wochen nicht in der Lage mir zumindest einen vorläufigen Nachweis auszustellen / zukommen zu lassen sondern teilt mir in einem lächerlichen Brief mit, ich möge doch Geduld haben.

Was tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
broemmel



Anmeldungsdatum: 08.01.2012
Beiträge: 2223
Wohnort: Im schönen Norden

Verfasst am: Mo Feb 22, 2016 4:31 pm    Titel:

Strafanzeige wegen was?

Wo hast Du wegen was nachgefragt? Bist Du umgezogen oder warum warst Du nicht erreichbar?

Und Du hattest doch eine KVK damit kannst Du doch zum Arzt gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Togijak



Anmeldungsdatum: 13.02.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

Verfasst am: Mo Feb 22, 2016 6:25 pm    Titel:

@broemmel

1. bin ich in der Zeit in der ich angeblich nicht erreichbar gewesen sein soll überhaupt nicht umgezogen und zu einem früheren Zeitpunkt nur innerhalb von Berlin und war bei allen Behörden sofort umgemeldet und bei keiner hat die TK nachgefragt. Witzig ist in dem Zusammenhang, dass ich an diese (seit fast 1 1/2 Jahren) gültige Adresse von der TK durchaus schon Post bekommen habe.

2. Die KVK habe ich zwar, die ist aber schon zu einem viel früheren Zeitpunkt abgelaufen ohne das ich eine Neue bekommen hätte und da ich nicht ständig zum Arzt renne es auch erst durch einen Notfall und den dann erfolgten Anrufen bemerkt habe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Czauderna



Anmeldungsdatum: 10.12.2008
Beiträge: 8072

Verfasst am: Mo Feb 22, 2016 8:52 pm    Titel:

Hallo,
auch die Rentenversicherung meldet Adressänderungen an die Kassen und wenn in einer Arztpraxis jemand mit einer abgelaufenen Karte auftaucht, dann ist es Usus, dass die Praxis bei der Kasse anruft und sich einer Ersatzbescheinigung ausstellen lässt - keinesfalls darf sie jemanden abweisen, nur weil die Karte nicht mehr gültig ist.
Ob deine Strafanzeige Erfolg haben wird - ich bin gespannt auf das Ergebnis.
Gruss
Czauderna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Togijak



Anmeldungsdatum: 13.02.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

Verfasst am: Di Feb 23, 2016 12:59 am    Titel:

@Czauderna

Das mit der Krankenkassenkarte ist vom Prinzip her schon richtig, aber wenn die Kasse mir am Telefon mitteilt, dass ich nicht versichert sei kann sie dem nachfragenden Arzt kaum etwas anderes sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Czauderna



Anmeldungsdatum: 10.12.2008
Beiträge: 8072

Verfasst am: Di Feb 23, 2016 8:22 am    Titel:

Hallo,
irgend etwas passt da nicht - ich vermute, du warst bzw. bist als Rentner bei der Kasse versichert weil du schreibst, dass die Rentenversicherung den Beitrag für dich abgeführt hat. Weiterhin vermute ich, dass du umgezogen bist, Wurde denn der Rentenbezug eingestellt ?.
Wenn nein, warum sollte dann die Versicherung bei der Kasse beendet werden ?.
Und selbst wenn es so gewesen wäre, dann muss die Kasse dich wegen der Weiterversicherung befragen und wenn diese Befragung zu keinem Ergebnis führt, muss die Kasse eine Anschlussversicherung nahtlos herstellen, unabhängig davon ob sie deine neue Adresse weiß oder nicht.
Insofern ist es eigentlich nicht möglich die Auskunft zu geben, man sei nicht versichert weil man nicht erreichbar gewesen wäre.
Ich kenne es so, dass wir in solchen Fällen eine Einwohnermeldeamtsanfrage machen, die aber in vielen Fällen auch negativ verläuft weil die Versicherten (noch) keine Ummeldung vorgenommen haben.
Wurde denn inzwischen wenigstens dein Versicherungsverhältnis (ggf. rückwirkend) geklärt ?.
Gruss
Czauderna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
broemmel



Anmeldungsdatum: 08.01.2012
Beiträge: 2223
Wohnort: Im schönen Norden

Verfasst am: Di Feb 23, 2016 10:36 am    Titel:

Togijak hat folgendes geschrieben::
@Czauderna

Das mit der Krankenkassenkarte ist vom Prinzip her schon richtig, aber wenn die Kasse mir am Telefon mitteilt, dass ich nicht versichert sei kann sie dem nachfragenden Arzt kaum etwas anderes sagen.


Hast Du denn am Telefon direkt Dein Versicherungsverhältnis mit der TK geklärt?

Irgendwie wirkt das alles nicht rund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Togijak



Anmeldungsdatum: 13.02.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

Verfasst am: Mi Feb 24, 2016 7:18 pm    Titel:

Das das alles nicht rund ist, ist die Eine Sache, die Andere ist, dass es eben so ist und ich dann als einzige Antwort bis jetzt folgendes bekommen habe



und seit dem schweigt sie TK sich einfach aus.

Und nein ich bin in der in Frage kommenden Zeit nicht umgezogen und war auch 2 Tage nach dem Umzug umgemeldet



Zuletzt bearbeitet von Togijak am Di März 01, 2016 8:13 pm, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Czauderna



Anmeldungsdatum: 10.12.2008
Beiträge: 8072

Verfasst am: Mi Feb 24, 2016 7:37 pm    Titel:

Hallo,
ja, schon merkwürdig, aber es gibt doch Aussicht auf Klärung.
der Kundenberater hat geschrieben, wenn Fragen sind sollst du ihn einfach anrufen .
Gruss
Czauderna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
D-S-E



Anmeldungsdatum: 14.12.2015
Beiträge: 118

Verfasst am: Mi Feb 24, 2016 9:01 pm    Titel:

Hallo Togijak,

dieses Schreiben sieht nach einer Eingangsbestätigung aus. Du wirst von der TK hören.

Ein Tipp von mir: Du bist aus Datenschutzgründen verpflichtet, Namen von Sachbearbeitern, entsprechende Durchwahlen und Unterschriften zu schwärzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Togijak



Anmeldungsdatum: 13.02.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

Verfasst am: Do Feb 25, 2016 3:25 am    Titel:

@D-S-E

Die Tel. # des Sachbearbeiters ist unvollständig = unbrauchbar

@Czauderna

Zitat:
aber es gibt doch Aussicht auf Klärung


wenn ich nicht mehr lebe? Ich habe ein Herzproblem, vor dem 1. Anruf bei der TK einen Schwächeanfall mit (kurzer?) Bewusstlosigkeit und deshalb auf die Dringlichkeit der Klärung, des Arztbesuches hingewiesen. (Ohne den Vorfall hätte ich das Drama vermutlich noch länger nicht bemerkt, denn erst durch den Zwischenfall habe ich auf Versichertenkarte gesehen, das Problem (abgelaufen) bemerkt und deshalb angerufen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Czauderna



Anmeldungsdatum: 10.12.2008
Beiträge: 8072

Verfasst am: Do Feb 25, 2016 8:25 am    Titel:

Hallo,
na ja, nun übertreibst du aber ein wenig - nimm den Hörer in die Hand, ruf den Menschen an und lass dich nicht abwimmeln - er hat es dir doch in seinem Schreieben selbst angeboten. Natürlich ist die Sache schon merkwürdig und ich vermute, dass da seitens der Kasse wirklich etwas schief gelaufen ist, aber es ist doch in deinem eigenen Interesse, dass dieser "Fehler" bereinigt wird, also ergreif die Initiative - ob eine Strafanzeige gegen die Kasse die Sache beschleunigt, das bezweifle ich stark - die Mühlen der Justiz mahlen oftmals länger als die der Krankenkassen.
Gruss
Czauderna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
D-S-E



Anmeldungsdatum: 14.12.2015
Beiträge: 118

Verfasst am: Do Feb 25, 2016 3:31 pm    Titel:

Und warum hast du dann den Namen des Sachbearbeiters nicht geschwärzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Togijak



Anmeldungsdatum: 13.02.2016
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

Verfasst am: Di März 01, 2016 8:11 pm    Titel:

In der Zwischenzeit hat sich das Ganze teilweise geklärt, denn der Beginn des Problems lag in Frühjahr 2014, wo ich tatsächlich nicht 0,nix erreichbar war, auch wenn es genug Menschen gab (z.B. den alten Vermieter) die wussten wie ich erreichbar bin und die Rentenversicherung war auch schnell informiert. Es bleibt also die Frage offen, wie kann Krankenkasse über weit mehr als 1 1/2 Jahre Beiträge verbuchen / behalten ohne das der Beitragszahler versichert ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vlac



Anmeldungsdatum: 09.01.2012
Beiträge: 524

Verfasst am: Di März 01, 2016 8:23 pm    Titel:

Hallo,

was war denn nun konkret das Problem? Denn allein deswegen, weil man nicht erreichbar ist, wird nicht an der Krankenversicherung geschraubt. Wurden damals Beiträge nicht bezahlt, oder von Dir Angaben gefordert, die zur Klärung des Versicherungsverhältnisses erforderlich sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Krankenkassenforum Foren-Übersicht - Erfahrungsberichte zu einzelnen Krankenkassen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Home   Nutzungsbedingungen   Haftungsausschluss   Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group