Krankenversicherung für holländer

Wie kann man sich krankenversichern?

Moderator: Czauderna

Antworten
annushka
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2010, 12:54

Krankenversicherung für holländer

Beitrag von annushka » 19.01.2010, 20:51

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Meine Mutter kommt aus Holland. Sie arbeitete in Holland lebte aber an der Grenze (das heißt in Deutschland). Sie war Krankenversichert in Holland, da sie dort gearbeitet hat. Aber da sie in D lebte, zahlte die holländische Krankenversicherung an die deutsche Krankenversicherung (AOK) einen Beitrag, damit sie auch in D zum Arzt gehen kann. Ich weiss nicht genau wie es geregelt war, aber sie hatte zwei Karten und konnte in beiden Ländern zum Arzt gehen. Jetzt ist sie komplett nach D gezogen und arbeitet nicht mehr in Holland.

Das Problem: Die holländische Krankenversicherung wurde automatisch gekündigt, da sie nicht mehr für Holland arbeitet. Damit auch die deutsche Krankenversicherung bei AOK. Jetzt will keine Krankenkasse mit ihr die Krankenversicherung abschließen. Sie sagen, dass sie mit eine holländische KV nach D kommen sollte. Die holländische KV sagt, sie hat alles richtig gemacht und D muss sie Versichern.

Die Frage ist wie soll man vorgehen? Wir haben schon es mehrere male bei Krankenkassen versucht und wurden Abbgewissen. Es muss doch ein Ausweg geben.

Danke für eure Hilfe im Voraus!!!

Anna :? :?:

Paule
Beiträge: 339
Registriert: 05.11.2008, 13:49

Beitrag von Paule » 19.01.2010, 22:00

Hallo Anna,

bin zwar keiner der Experten hier, aber ich denke, da braucht man noch ein paar Infos mehr. Zum Beispiel:
Ist Ihre Mutter Niederländerin?
Was macht sie jetzt?
Arbeit in D?
Hausfrau mit Ehemann? Wenn ja, wie ist der versichert?
Rentnerin? wenn ja, mit Rente aus NL oder auch aus D?
Hartz 4?
Die Antworten dürften entsprechend unterschiedlich ausfallen!

annushka
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2010, 12:54

Beitrag von annushka » 20.01.2010, 00:00

Hallo Paule,

Danke für die schnelle Antwort.

also ja meine Mutter ist Niederländerin.
Sie lebt in D und sucht eine Arbeit, momentan Arbeitslos.
Ja man könnte sagen sie ist eine Hausfrau, aber sie Wohnt mit Ihrem Freund zusammen (die sind nicht verheiratet).
Er ist alleine Versichert bei IKK Südwest. Nein sie ist nicht Rentnerin.

Ich verstehe schon, dass es leichter und schnelle wäre, wenn sie jetzt schon arbeiten würde, aber es ist läuft nicht so schnell und es müsste anders gehen, oder?

Hartz4 - Nein.

Ich finde es nur unverschämt, dass die IKK sagt das Sie sie nicht versichern dürfen bzw. wollen, wo sie bereit ist zu zahlen.

Danke.
Anna

Targot
Beiträge: 112
Registriert: 19.03.2007, 13:49

Beitrag von Targot » 20.01.2010, 14:38

Hallo Annushka,

die IKK hat dahingehend jedoch vollkommen recht.

Eine Krankenversicherung der "Nichtversicherten" ist nur bei der Krankenkasse durchführbar, bei der zuletzt eine Versicherung bestanden hat. Diese kann nicht die IKK gewesen sein. Ggf. bestand bei der AOK eine Versicherung, da deine Mutter hier eine Karte hatte.

Bitte finde es nicht sofort UNVERSCHÄMT, nur weil eine Krankenkasse sich an Recht und Gesetz hält. Es ist ja auch nicht unverschämt vom Polizisten, wenn er dich anhält, weil du bei Rot über die Kreuzung fährst.

Entweder ist eine Weiterversicherung über die AOK möglich oder, sofern keine Versicherung bei der AOK bestand, bei der Krankenkasse, bei der zuletzt eine Versicherung bestand in Deutschland. Sollte diese nicht existieren ist eine Absicherung über die Privatversicherung im Basistarif möglich.

Gruß

Targot

heinrich
Beiträge: 1203
Registriert: 05.06.2009, 20:21

Beitrag von heinrich » 20.01.2010, 21:19

die Zeit in der die Mutter in NL arbeite und in Deutschland wohnte
begründete KEINE Mitgliedschaft bei der AOK.

Sie wurde "betreut". Dies kann an daran erkenne, dass auch KEINE Beiträge an die deutsche Kasse (AOK) gezahlt wurde.


Frage: gab es sonst (ich meine nicht diese Betreuung) jemals
eine Mitgliedschaft (mit Beitragszahlung)
oder eine Famlienversicherung über ein Mitglied (mit Beitragszahlung)
bei einer deutschen Krankenkasse.

Antworten