Besuch eines Hausarztes im Ausland und dann eines Facharztes

Wie versichert man sich am besten?

Moderator: Czauderna

Antworten
Marned
Beiträge: 20
Registriert: 09.03.2011, 01:48

Besuch eines Hausarztes im Ausland und dann eines Facharztes

Beitrag von Marned » 28.07.2014, 11:38

Hallo,

wie sieht es normalerweise bei einer Langzeit Auslandskrankenversicherung aus?
Also, ich gehe nach Kanada und kann man nicht direkt zum Facharzt, da ist es sehr streng und alle Fachärzte verlangen eine Überweisung vom Facharzt.
So weit ich weiß, erstatten Auslandskrankenversicherungen nicht nur unertragbare Zustände, mit denen man bis Rückreise nach Deutschland nicht leben könnte, sondern auch die, die man eigentlich ertragen könnte soweit das keine Vorerkrankung ist), da sonst die Krankheit ja progressiert.
Meine Frage ist: würde eine Auslandsversicherung auch den Besuch des Hausarztes erstatten, wenn man ohne deren Überweisung nicht zum Facharzt kann oder doch sollte man auf unertragbare Schmerzen warten und dann ins Krankenhaus gehen?

Danke schon mal

Poet
Beiträge: 2426
Registriert: 07.11.2012, 22:39

Beitrag von Poet » 28.07.2014, 13:34

@Marned: Du musst unterscheiden -> das was Du schreibst passt zu den normalen Auslands-Reise-Krankenversicherungen, die i.d.R. für max. 6 Wochen pro Jahr gelten und leisten. Dort möchte man vermeiden, dass jmd. nur ins Ausland fährt um sich irgendwo behandeln zu lassen.

Wenn Du für länger nach Kanada gehst dann brauchst Du speziell eine private Krankenversicherung für genau dort. Wenn Du von dort aus noch unterwegs bist, dann ev. sogar eine intern. Police.

Bitte nimm Dir dazu einen Experten für KV-Policen, es ist ein wichtiges Thema, welches in einem Forum nicht umfassend beraten werden kann. Grds. gilt bei privaten Policen - es wird (nur) für das geleistet was auch versichert ist.

Antworten