Solidaritätsprinzip der GKV

positive und negative Erfahrungen zu einzelnen Krankenkassen

Moderator: Czauderna

Antworten
saku17
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.2008, 19:29

Solidaritätsprinzip der GKV

Beitrag von saku17 » 05.09.2020, 07:43

Ich finde es in (auch in der heutigen schwierigen Corona-Zeit) immer wieder bemerkenswert, wie egoistsich immer noch viele Menschen sind, was den Anspruch an die einzelnen Leistungen der GKV angeht.
Wenn ich zwischendurch mal auf https://de.trustpilot.com/ oder Facebook etc. bei einzelnen Kassen lese, was die jeweiligen Kunden für Wünsche habe. Negativer Respekt. Aber es ist ja auch einfach, ohne Augenkontakt mal irgendwo was ins Forum zu schreiben und sich zu beschweren.
Ich arbeite selber bei einer GKV und sehe, was der Kunden schreibt und was Wirklichkeit ist.

Schade, dass es so viele Menschen gibt, die immer nur fordern. Wenn deren Wünsche alle bezahlt würden, hätten wir in der GKV locker einen Beitrag über 20% oder die GKV gibt es irgendwann nicht mehr.
Klar, gibt es bei so vielen Millionen Menschen immer Ungerichtigkeiten, Falsch-verstanden, Aneinander-Vorbeireden, Unfreundliche gestresste Mitarbeiter, etc.
Ich meine immer, jeder sollte sich selber in einigen sachen hinterfragen, wie was abgelaufen ist.
Leider kann man als Kassenmitarbeiter nicht dem Kunden direkt die Wahrheit sagen. Vieles muss man manchmal einfach schlucken im Rahmen des berühmten "Servicegedanken".
Eine besseres Miteinander wäre schon klasse.

Czauderna
Beiträge: 10076
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Solidaritätsprinzip der GKV

Beitrag von Czauderna » 05.09.2020, 09:20

Hallo saku 17
vielen Dank für deinen Beitrag - du arbeitest bei einer GKV - uns sind auch hier aktive User "vom Fach" immer besonders willkommen, sind sie doch das Kernstück dieses Forums. Ich denke, wir alle würden uns sehr freuen, wenn du auch künftig bei der einen oder anderen Frage mit deinem Fachwissen hier tätig sein könntest.
Gruss
Czauderna

eulig
Beiträge: 23
Registriert: 16.08.2019, 11:06

Re: Solidaritätsprinzip der GKV

Beitrag von eulig » 06.09.2020, 16:34

Ich sehe die Bewertungen auf den einschlägigen Bewertungsportalen auch regelmäßig. Einerseits kann ich die Verärgerung der Versicherten durchaus verstehen, allerdings besteht bei viele Versicherten oft eine völlig unrealistische Vorstellung wie der GKV-Aparrat funktioniert, vor allem wenn es darum geht, dass das SGB Kulanz nicht wirklich vorsieht. Meines Erachtens fehlt von seiten der GKV auch eine gewisse Transparenz, damit der Versicherte versteht, warum der Hase so läuft wie er läuft.

Oft lese ich zudem von angeblich kalten Reaktionen durch die GKV Mitarbeiter. Ich selbst bin auch GKV-Mitarbeiter, schwer chronisch erkrankt und erwerbsgemindert. Versicherte scheinen nicht zu verstehen, dass wir bei der GKV auch nur Menschen sind und bei täglich unzähligen Schicksalen eine neutrale Barriere aufbauen müssen, da man sonst daran kapput gehen würde. Wir sind weder Roboter noch gefühlskalte Menschen, wir machen lediglich unseren Job.

Trotz allem möchte ich aber auch nicht leugnen, dass es das eine oder andere schwarze Schaf in unseren Reihen gibt, bei denen selbst ich manchmal nur noch den Kopf schütteln kann.

GesundLeben
Beiträge: 7
Registriert: 04.09.2020, 10:29

Re: Solidaritätsprinzip der GKV

Beitrag von GesundLeben » 08.09.2020, 10:36

Hallo

Danke für eure Beiträge. Auch ich finde, dass jeder einfach sein Wissen hier teilen sollte, genau so finde ich aber,
dass jeder seine Meinung zu solchen Themen hier äußern kann. Aus diesem Grund finde ich diesen Beitrag sehr gut, da ich euch nur zustimmen kann

LG

Czauderna
Beiträge: 10076
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Solidaritätsprinzip der GKV

Beitrag von Czauderna » 08.09.2020, 11:57

GesundLeben hat geschrieben:
08.09.2020, 10:36
Hallo

Danke für eure Beiträge. Auch ich finde, dass jeder einfach sein Wissen hier teilen sollte, genau so finde ich aber,
dass jeder seine Meinung zu solchen Themen hier äußern kann. Aus diesem Grund finde ich diesen Beitrag sehr gut, da ich euch nur zustimmen kann

LG
Hallo,
ja, das stimmt schon, allerdings will dieses Forum kein "Plauderforum" sein. Die Ratsuchenden (Fragesteller) erwarten schon, dass sie hier auch einigermaßen qualifizierte Antworten bekommen und Dank unserer Experten ist das auch sehr oft möglich.
Gruss
Czauderna

Antworten