Befreiung doppelt bezahlen bei Trennung Ehefrau?

Fragen zu einzelnen Krankenkassen

Moderator: Czauderna

Antworten
ralfbl61
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2020, 09:20

Befreiung doppelt bezahlen bei Trennung Ehefrau?

Beitrag von ralfbl61 » 31.12.2020, 01:46

hallo,
folgender Fall:
Ehefrau ist unter dem Ehemann sei vielen Jahren Familienversichert. Beide bekommen seit Jahren jeder die Karte für die Befreiung.
Ehefrau hat sich dieses Jahr vom Ehemann getrennt.
Ehemann bekam für 2021 nur für sich eine Befreiung.
AOK meint wäre rechtens, Ehefrau ist wohl weiter Familienversichert, da aber eine Trennung stattgefunden hatte, müsse die Ehefrau nun einen eigenen Antrag auf Befreiung stellen und die (Befreiungs-)Gebühr nochmal bezahlen.
Eine Rechtsgrundlage konnte die AOK nicht geben, diese meinten nur, es wäre nun mal so!

Is dies so rechtens und hat der Versicherte nicht das Recht eine Begründung zu bekommen?

Danke im voraus und einen guten Rutsch

Czauderna
Beiträge: 10390
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Befreiung doppelt bezahlen bei Trennung Ehefrau?

Beitrag von Czauderna » 31.12.2020, 10:21

Hallo und willkommen im Forum,
ja, da hat die Kasse recht - hier ein Link dazu - https://aok-bv.de/hintergrund/das_gilt/index_14995.html
Wie du daraus entnehmen kannst, gilt, dass die Einkommen aller, im Haushalt lebenden Familienangehörigen angerechnet wird.
So, wie geschildert, scheint das in deinem Fall nicht mehr so zu sein und deshalb muss sich jeder selbst um seine "Befreiung" kümmern.
Gruss
Czauderna

Antworten