Fristversäumnis durch Versicherten bzgl. nachzureichender Unterlagen

Welche Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt?

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
Miep
Beiträge: 198
Registriert: 07.10.2011, 14:17

Fristversäumnis durch Versicherten bzgl. nachzureichender Unterlagen

Beitrag von Miep » 17.10.2020, 09:19

Guten Tag,bei mir läuft ein Kostenerstattungsverfahren wg. Psychotherapie. Antrag am 06.10.20 von Therapeutin versendet,Schreiben der KK vom 14.10.20 am 16.10.20 bei mir angekommen. Die fordern bis 21.10 fehlende Unterlagen an. Diese liegen mir aber nicht vor,sondern nur der Therapeutin. Die ist aber nicht erreichbar und bis 26.10 im Urlaub. Meine Frage: Kann die KK den Antrag ablehnen,weil die fehlenden Unterlagen nicht fristgerecht nachgereicht wurden oder hat die KK dann nur mehr Bearbeitungszeit (Gutachten über MDK)? Find das Schreiben schon dreist. Frist nur 1 Woche und woher soll denn der Versicherte Qualifikationsnachweise der Therapeutin haben? Danke.

Czauderna
Beiträge: 10114
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Fristversäumnis durch Versicherten bzgl. nachzureichender Unterlagen

Beitrag von Czauderna » 17.10.2020, 09:42

Hallo,
nein, kann sie nicht, weil es sich hier nicht um eine wirkliche Frist handelt, sondern eher um eine organisatorische Frist. Wenn die Leistungsentscheidung davon abhinge, dass die Frist eingehalten werden muss, dann müsste das in dem Schreiben stehen und selbst dann wäre immer noch ein Widerspruch möglich.
Ich würde an deiner Stelle der Kasse (sogar per E-Mail) mitteilen, dass es dir nicht möglich ist bis zum 21.10. die geforderten Unterlagen zu besorgen und das es deshalb ein paar Tage später sein könnte.
Gruss
Czauderna

Miep
Beiträge: 198
Registriert: 07.10.2011, 14:17

Re: Fristversäumnis durch Versicherten bzgl. nachzureichender Unterlagen

Beitrag von Miep » 21.10.2020, 10:57

Danke, Czauderna. Habe es so gemacht wie empfohlen.

Ich habe noch eine Rückfrage an Dich. Ich habe folgendes im Netz gefunden.

Trifft das so zu?

Krankenkasse fordert fehlende Unterlagen kurz vor Fristablauf an
 Bei Einreichung auf Vollständigkeit achten und quittieren lassen,
eventuell direkt mehr Unterlagen beilegen (z. B. Konsil bei
Probatorik). Problem: Ansonsten wird 5-Wochen-Frist für Kasse
ausgehebelt


[https://www.dgvt-bv.de/fileadmin/user_u ... GVT-BV.pdf]

Warum fordert eine KK eigentlic Qualifikationsnachweise des Therapeuten beim Versicherten an? Das ist doch klar, dass der Versicherte diese nicht hat. Welcher Therapeut händigt denn solch private Unterlagen aus?

Es scheint ne Systematik dahinter stecken sich vor Kostenübernahme zu drücken und den Patienten mürbe zu machen...

Danke

Czauderna
Beiträge: 10114
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Fristversäumnis durch Versicherten bzgl. nachzureichender Unterlagen

Beitrag von Czauderna » 21.10.2020, 11:10

Hallo,
unabhängig der Fristenfrage - die Anforderung des Qualifikationsnachweises ist schon nachvollziehbar. So, wie ich es verstanden habe, handelt es sich bei dem Behandler nicht um einen "Vertragstherapeuten", sondern um einen Privatbehandler. Damit die Kasse eine Entscheidung über die Kostenübernahme (Erstattung) treffen kann, muss sie sich auch vergewissern, dass der Behandler bzw. die Behandlerin auch über die entsprechende Qualifikation verfügt. Dieser Nachweis ist quasi Bestandteil des Antrags des Versicherten, also von dir. Die Kasse hat kein Recht, diesen Nachweis direkt vom Behandler zu fordern, eben weil er kein "Vertragspartner" der Kasse ist, sie verlangt aus diesem Grunde die Unterlagen eben von dir.
Zum Thema Fristsetzung - die Broschüre ist doch okay - ich sehe das "Problem" hier nicht - die Kasse wird warten mit der Entscheidung bis alle notwendigen Unterlagen vorliegen.
Gruss
Czauderna

D-S-E
Beiträge: 364
Registriert: 14.12.2015, 20:27

Re: Fristversäumnis durch Versicherten bzgl. nachzureichender Unterlagen

Beitrag von D-S-E » 22.10.2020, 18:52

Hallo,

es ist ganz einfach - die gesamte Kommunikation der Kasse läuft bei einer Antragsleistung über dich, nicht über den Therapeuten. Die Kasse hat mit diesem nichts am Hut.

Viele Grüße
D-S-E

Antworten