Kostenübernahme Zahnersatz

Welche Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt?

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
mrymen
Beiträge: 199
Registriert: 17.03.2008, 13:19

Kostenübernahme Zahnersatz

Beitrag von mrymen » 07.06.2022, 18:50

Guten Tag.
Ich habe vor 2 Monaten 2 Kronen erhalten. Heil- und Kostenplan wurde erstellt. Voller Bonus.
Also ganz normal ohne Probleme abgelaufen.
Nun würde ich wieder 2 Kronen benötigen, da alle meine Kronen schon sehr alt sind.
Kann ich erneut einen Heil- und Kostenplan mit Bonusheft der KK senden?
Oder gibt es hier eine Art Wartezeit?
Lt. Zahnarzt, sind die Kronen mehr oder weniger defekt.
Besten Dank

Czauderna
Beiträge: 10627
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Kostenübernahme Zahnersatz

Beitrag von Czauderna » 07.06.2022, 19:44

Hallo,
solange es nicht die gleichen Zähne betrifft, gibt es keine Probleme - HKP einreichen, dazu Bonusheft/ oder ggf. Antrag auf Härtefall und fertig.
Gruss
Czauderna

Antrume
Beiträge: 9
Registriert: 03.02.2022, 17:23

Re: Kostenübernahme Zahnersatz

Beitrag von Antrume » 28.06.2022, 10:26

Falls du noch mehr Kronen oder große Füllungen hast die mittelfristig fällig werden könnten und deine Zähne nach der nächsten Behandlung erstmal versorgt sind, solltest du über eine Zahnzusatzversicherung nachdenken.

Ich habe meine Zahnpflege in der Vergangenheit leider nicht ganz so ernst genommen, daher habe ich viele Füllungen. Einige davon sind schon relativ groß und können nur noch mit einer Krone versorgt werden.

Daher habe ich, wohlwissend, dass die Kosten sehr hoch schießen können, eine abgeschlossen.

GS
Beiträge: 98
Registriert: 02.01.2016, 17:59

Re: Kostenübernahme Zahnersatz

Beitrag von GS » 29.06.2022, 00:22

Anrume schreibt:
Falls du noch mehr Kronen oder große Füllungen hast die mittelfristig fällig werden könnten und deine Zähne nach der nächsten Behandlung erstmal versorgt sind, solltest du über eine Zahnzusatzversicherung nachdenken.
Was verstehjst Du unter 'mittelfristig'? Wenn die aktuell anstehenden 'erst mal versorgt' sind und der ZA die 'noch-mehr-Kronen' während eines Behandlungstermins nicht unerwähnt gelassen hat, ist es für eine vernünftige Zusatzversicherung für diese 'noch mehr' Kronen zu spät.

Aber Du hast recht. Man sollte sich beizeiten darum kümmern.

Gruß
von GS

Antworten