Krankengeld bei Übergangsgeld

Welche Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt?

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
Rick.Grimes
Beiträge: 67
Registriert: 30.03.2019, 18:42

Krankengeld bei Übergangsgeld

Beitrag von Rick.Grimes » 01.01.2021, 13:38

Hallo zusammen,

erstmal ein frohes neues Jahr.

Wenn man Übergangsgeld bezieht (Berufliche Reha) aber aufgrund von Krankheit ins Krankengeld rutscht hat man dann Anspruch auf Krankengeld ? Und in welcher Höhe würde dies gezahlt werden ?

Bekommt man das dann in der Höhe wie das Übergangsgeld ? Denn wäre man z.B. im ALG I - Bezug wird das Krankengeld in Höhe des ALG I gezahlt.

Czauderna
Beiträge: 10627
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Krankengeld bei Übergangsgeld

Beitrag von Czauderna » 01.01.2021, 13:47

Rick.Grimes hat geschrieben:
01.01.2021, 13:38
Hallo zusammen,

erstmal ein frohes neues Jahr.

Wenn man Übergangsgeld bezieht (Berufliche Reha) aber aufgrund von Krankheit ins Krankengeld rutscht hat man dann Anspruch auf Krankengeld ? Und in welcher Höhe würde dies gezahlt werden ?
Ja, hat man und es wird auf Basis des Übergangsgeldes berechnet

Bekommt man das dann in der Höhe wie das Übergangsgeld ? Denn wäre man z.B. im ALG I - Bezug wird das Krankengeld in Höhe des ALG I gezahlt.
hier ein Beitrag, mit dem es ganz gut erklärt wird. - https://www.haufe.de/sozialwesen/leistu ... 79610.html

Gruss
Czauderna

Rick.Grimes
Beiträge: 67
Registriert: 30.03.2019, 18:42

Re: Krankengeld bei Übergangsgeld

Beitrag von Rick.Grimes » 01.01.2021, 15:37

Das heißt man erhält 80 % vom Übergangsgeld oder habe ich das falsch verstanden ?

D-S-E
Beiträge: 418
Registriert: 14.12.2015, 20:27

Re: Krankengeld bei Übergangsgeld

Beitrag von D-S-E » 01.01.2021, 16:53

Hallo Rick,

80 Prozent des Übergangsgeldes sind überhaupt erst die Bemessungsgrundlage. Also nur 80 Prozent des Übergangsgeldes werden zu Grunde gelegt, um das Krankengeld zu berechnen.

Davon dann 70 Prozent - das ist das Krankengeld.

In der Praxis gibt es fast jedes Mal Streit mit den Versicherten. Diese wollen die doppelte Kürzung, die gesetzlich vorgesehen ist, nicht wahrhaben.

Viele Grüße
D-S-E

Antworten