Pflegeentlastungsbetrag für Lieferkosten von Essen auf Rädern?

Moderator: Czauderna

immerso
Beiträge: 12
Registriert: 29.06.2017, 16:01

Pflegeentlastungsbetrag für Lieferkosten von Essen auf Rädern?

Beitrag von immerso » 13.02.2024, 19:36

Hallo,

ich habe von anderen gehört, daß die reinen Lieferkosten für das Essen auf Rädern, die aus diesem Grund auch separat ausgewiesen werden, also nicht die Kosten für das Essen selbst, auf den Pflege-Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich angerechnet wurden.
Meine Pflegekasse lehnt dies jedoch ab. Ich will erst einmal Widerspruch einlegen, wobei im Ablehnungsschreiben nicht einmal der Hinweis darauf enthalten ist (normalerweise ja mit Frist und dem Hinweis, daß dies schriftlich geschehen muß).

Kennt sich jemand mit der Rechtslage aus, und wie stehen die Chancen?
Gibt es Richtlinien o.ä. dazu, in der diese Frage geregelt ist, ob die Lieferkosten als der hauswirtschaftlichen Versorgung zugehörig betrachtet werden?

Vielen Dank im Voraus

Czauderna
Beiträge: 11263
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Pflegeentlastungsbetrag für Lieferkosten von Essen auf Rädern?

Beitrag von Czauderna » 13.02.2024, 20:15

Hallo,
die Chancen, dass dem Widerspruch stattgegeben wird, stehen meiner Ansicht nach schlecht, denn aus meiner Praxis heraus (Pflegekassenmitarbeiter) und auch nach einer intensiven Recherche kann ich kein Beispiel dafür finden, dass eine Pflegekasse den Entlastungsbeitrag dafür an einen Lieferanten ausgezahlt hat oder auch auszahlt. Ich aber dich deshalb nicht von einem Widerspruch abhalten, nur mit einer entsprechenden Widerspruchsbegründung kann ich dir leider nicht dienen.
Gruss
Czauderna

Gast

Re: Pflegeentlastungsbetrag für Lieferkosten von Essen auf Rädern?

Beitrag von Gast » 21.02.2024, 02:27

hallo immerso,

statt hier gegen Windmühlen zu kämpfen wie weiland der alte Don Quixote, lass lieber eine andere Baustelle in deinem Haushalt sanieren.

Drei- oder maximal viermal im Monat Bad und/oder Klo putzen zu lassen, dafür dürften die 125 Euro eventuell reichen.

Okay, streiche viermal, bescheide dich mit dreimal. Dann müsste es hinkommen. Notfalls den vierten oder fünften Termin aus eigener Tasche.

Gruß
von GS

immerso
Beiträge: 12
Registriert: 29.06.2017, 16:01

Re: Pflegeentlastungsbetrag für Lieferkosten von Essen auf Rädern?

Beitrag von immerso » 11.03.2024, 21:36

Der Widerspruch war übrigens erfolgreich.

Czauderna
Beiträge: 11263
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Pflegeentlastungsbetrag für Lieferkosten von Essen auf Rädern?

Beitrag von Czauderna » 12.03.2024, 10:29

Hallo,
Glückwunsch dazu - eine Frage - wie funktioniert das in der Praxis - könntest du bitte die Bewilligung der Pflegekasse hier mal anonymisiert einstellen. Das wäre sehr hilfreich für alle Betroffenen - vielen Dank im Voraus.
In diesem Fall darf natürlich die Kasse auch namentlich erwähnt werden
Gruss
Czauderna

Kehlchen
Beiträge: 124
Registriert: 19.01.2023, 08:29

Re: Pflegeentlastungsbetrag für Lieferkosten von Essen auf Rädern?

Beitrag von Kehlchen » 13.03.2024, 19:31

Hallo immerso, Glückwunsch auch von mir - und ganz herzlichen Dank für diese Rückmeldung, obwohl dein Problem gelöst ist!!! Jedes positive Feedback macht Mut.

Es wäre eine große Hilfe, wenn du deine Widerspruch-Begründung und / oder den eventuellen Text der Pflegekasse zur Bewilligung schreiben könntest.* Danke dafür!

MfG Kehlchen

* (Am besten natürlich öffentlich, wenn du das aus irgendeinem Grund nicht magst, sonst auch per PN).

Antworten