Abschaffung Praxisgebühr

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Soll die Praxisgebühr abgeschafft werden?

Ja, sie soll abgeschafft werden.
21
55%
Nein, sie soll nicht abgeschafft werden.
6
16%
Sie soll reformiert werden.
11
29%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 38

kkforumadmin
Site Admin
Beiträge: 46
Registriert: 10.04.2006, 12:22

Abschaffung Praxisgebühr

Beitrag von kkforumadmin » 05.03.2012, 14:37

Momentan ist mal wieder das Thema Praxisgebühr in aller Munde. So überlegt momentan die FDP, ob es nicht sinnvoll ist die Praxisgebühr abzuschaffen.

roemer70
Beiträge: 1445
Registriert: 23.06.2010, 01:59

Beitrag von roemer70 » 05.03.2012, 20:59

Die FDP hat auch mal überlegt, dass Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung abzuschaffen. Der Ausgang der Geschichte ist bekannt. :wink:

Fakt ist, dass das ursprüngliche Ziel der Verringerung der Arztbesuche nicht nachgewiesen werden konnte. Wer deswegen aber nach Abschaffung schreit, muss sich für einen Ausgleich der entstehenden Finanzierungslücke Gedanken machen - und wir reden hier nicht gerade von einem kleinen Betrag...

Daher bin ich für eine Anpassung - dank §62 ist ja auch sichergestellt, dass hierbei nicht die finanziell Schwachen (und Kranken) schlechter dastehen würden.

Czauderna
Beiträge: 10281
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 06.03.2012, 09:20

Hallo,
weil ich bei einer anderen Umfrage für die Wiedereinführung der Beitragssatzautonomie gestimmt habe, "muß" ich logischer Weise
dann auch für die Abschaffung der Praxisgebühr sein - beides, nebeneinander, macht keinen Sinn - meine ich.
Gruss
Czauderna

Paule
Beiträge: 339
Registriert: 05.11.2008, 13:49

Beitrag von Paule » 06.03.2012, 16:53

Lieber Beibehaltung als jedes halbe Jahr eine neue Baustelle!

Und die angeblich gewünschte Konkurrenz war vor der Einführung des einheitlichen Beitragssatzes am ehesten gegeben. Lästig nur für Arbeitgeber und Rententräger, weil permanent die Änderungen der Beitragssätze verfolgt werden mussten (nicht alle wurden rechtzeitig gemeldet).

joahner4
Beiträge: 12
Registriert: 10.08.2012, 11:06

Beitrag von joahner4 » 23.11.2012, 17:51

Ich finde es sehr gut, dass die Abschaffung nun beschlossen wurde!

Lord Dragon
Beiträge: 265
Registriert: 11.03.2009, 22:01

Beitrag von Lord Dragon » 29.11.2012, 12:42

Man sollte aber trotzdem irgendwie die Arztbesuche reduzieren. Z.B. für Facharztbesuch ohne Überweisung 10-15 EUR verlangen.

N.Weck
Beiträge: 5
Registriert: 11.07.2013, 14:28

Beitrag von N.Weck » 11.07.2013, 14:47

Ich hatte an sich nichts gegen die 10€ Praxisgebühr im Quartal. Allerdings sollte der Weg mit den Überweisungsscheinen dann anders gestaltet werden. Beispielsweise, wenn ich die 10€ beim Allgemeinarzt zahle, dann wird das auf meiner Versichertenkarte gespeichert und der HNO-Arzt kann dann mit einlesen der Karte erkennen, dass ich bereits die 10,- geleistet habe.

Es sollte weiterhin die 10,- besser aufgeschlüsselt werden, wohin diese gehen.

liberte
Beiträge: 10
Registriert: 11.01.2015, 21:43

Beitrag von liberte » 13.01.2015, 20:54

Ich finde es gut, dass die Praxisgebühr abgeschafft wurde. Ich wollte oftmals nur ein Rezept für die Pille und war gar nicht beim Arzt drin und musste trotzdem zahlen :(

Czauderna
Beiträge: 10281
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 13.01.2015, 22:10

liberte hat geschrieben:Ich finde es gut, dass die Praxisgebühr abgeschafft wurde. Ich wollte oftmals nur ein Rezept für die Pille und war gar nicht beim Arzt drin und musste trotzdem zahlen :(
Hallo,
herzlich willkommen im Forum - wir freuen uns immer wenn jemand sich hier anmeldet um Fragen zu stellen und Hilfe zu erbitten. Das mit den Fragen hast du ja schon gut raus, auch wenn die Beiträge, denen du dich widmest schon etwas älter sind.
Das hier ist mal keine Frage gewesen, trotzdem sollst du nicht ohne Antwort bleiben.
Es ist und war schon immer so, dass der Arzt mit der Kasse abrechnen konnte auch wenn er selbst nicht aktiv beteiligt war, aber in deinem Falle stimmte das wohl eher nicht - nur ein Rezept, auch wenn es nur für die Pille war, muss unterschrieben werden und das darf eine Sprechstundenhilfe auch heute noch nicht. Und es war mit der Praxisgebühr seinerzeit genau so - wenn die Leistung einer Arztpraxis und somit des Arztes zu Lasten der Kasse in Anspruch genommen wurde, dann musste auch grundsätzlich die Praxisgebühr entrichtet werden.
Aber insgesamt hast du schon recht - es war gut, dass die Praxisgebühr wieder abgeschafft wurde.
Gruss
Czauderna

lara55
Beiträge: 12
Registriert: 03.02.2015, 11:51

Beitrag von lara55 » 03.02.2015, 12:18

liberte hat geschrieben:Ich finde es gut, dass die Praxisgebühr abgeschafft wurde. Ich wollte oftmals nur ein Rezept für die Pille und war gar nicht beim Arzt drin und musste trotzdem zahlen :(
Das ging mir genau so. Ich war froh das man jetzt nicht mehr zahlen muss.

sojic
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2014, 18:03

Beitrag von sojic » 25.03.2015, 18:53

Mittlerweile wurde sie ja abgeschafft und darum bin ich heilfroh!

lara55
Beiträge: 12
Registriert: 03.02.2015, 11:51

Beitrag von lara55 » 22.04.2015, 10:58

Ich finde es auch sehr praktisch das sie abgeschafft wurde. Auch wenn ich seit 3 Jahren befreit bin, dennoch bin ich der Meinung das sich bedürftige Menschen 3 mal überlegen ob sie zum Arzt gehen oder nicht weil sie diese 10 Euro oftmals gar nicht haben. Gerade die Menschen die nur noch eine kleine Rente bekommen.

Benutzeravatar
Brearkes
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2017, 14:45

Beitrag von Brearkes » 15.05.2017, 15:33

Denke auch das die Gebühr die falschen Menschen getroffen hat. Manche waren ja dann der Ansicht, ok jetzt habe ich gezahlt, jetzt gehe ich jede Woche hin bis zum Ende.

Rebecca
Beiträge: 6
Registriert: 02.11.2017, 14:34

Beitrag von Rebecca » 14.11.2017, 11:29

Ich finde auch, dass das eine schlechte Sache war mit den 10 Euro. Wobei ich zum Glück bisher nur sehr selten zum Arzt musste. Ich finde es allerdings auch immer doof, wenn mir Ärzte irgendwelche Medikament aufschwätzen wollen zum Beispiel bei einer Erkältung, da bei einer Erkältung ja eigentlich kein Medikament so wirklich hilft und die Apothekenpreise von Medikamenten immer recht hoch sind.
Zuletzt geändert von Rebecca am 14.11.2017, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Czauderna
Beiträge: 10281
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 14.11.2017, 11:57

Hallo Rebecca,
Bitte keine Werbung hier im Forum fuer eine bestimmte Krankenkassen, Apotheken oder sonstige Firmen - danke fuer dein Verstanendnis.
Gruß
Czauderna

Antworten