Ihre Meinung zu GKV u iPGV (Individuelle Private Gesundheits

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Ist iPGV wert um das KK-System abzulösen?

Ja, je schneller um so besser
1
14%
Nein, KK-System ist das beste was uns passieren könnte
6
86%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 09:26

Czauderna hat geschrieben:Hallo,
Werbung und Beleidigung, eine Supermischung - kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Du bist ja erwachsen genug um zu wissen, wie man in Wald hineinschreit so kommt es auch zurück.
So wie ich das sehe, KKA, broemmel, billy und nicht zuletzt auch du, anstatt auf meine frage, wozu kabrioletten, die das Geld von Patien zum Arzt ausführen muss, gut sein sollten, vorziehen diese Umfrage zu sperren. Perfekte lösung um nicht rede und Antwort zu stehen. Ich frage mich, wenn Ihnen meine Rechtschreibfehler dermaßen stören, was hindert Euch daran diese Umfrage einfach zu ignorieren?? Wenn Sie diese Umfrage sperren, dann wird nur ein Ziel verfolgt, damit menschen über das wahre gesicht des Diebeswerkes möglichst nichts erfahren, mehr ist es nicht.
Grüß Dich

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 09:33

KKA hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:.... kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Wir hatten unseren Spaß, können ruhigen Gewissens konstatieren, dass dem Mann nicht zu helfen ist.... und nun ist gut. Ja bitte, Umfrage schließen.

Gruß
KKA
Mag sein, dass mir nicht mehr zu helfen ist, aber ich habe doch eine konkrete Frage gestellt, die übrigens ohne rechtsschreibfehler gestellt wurde, wieso bekomme ich keine Antwort darauf?

Bully
Beiträge: 1205
Registriert: 10.12.2009, 16:47

Beitrag von Bully » 22.07.2015, 10:21

gutwlad hat geschrieben: meine Rechtschreibfehler dermaßen stören,
mein lieber Wladimir,

eines darfst Du sicher sein, Rechtschreibfehler stören hier glaube ich keinem,
ich wüßte auch nicht, ob ich die Sütterlinschrift heute noch fehlerfrei beherrsche, obwohl ich diese früher berufl. sehr viel verwendet habe.

Deine ganzen Ausführungen, interessieren mich einfach nicht, das mag aber daran liegen das ich zu alt und zu faul bin, mich mit soetwas zu beschäftigen.

Akzeptiere es einfach, das Deine Visionen hier nicht umsetzbar sind.
ich würde mich eventuell, ernsthaft an der Diskussion beteiligen, wenn Sie auf einer, von Dir, anderen Umgangsebene geführt würde.

Gruß Bully

Lady Butterfly
Beiträge: 1363
Registriert: 21.03.2009, 22:52

Beitrag von Lady Butterfly » 22.07.2015, 10:23

gutwlad hat geschrieben:
KKA hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:.... kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Wir hatten unseren Spaß, können ruhigen Gewissens konstatieren, dass dem Mann nicht zu helfen ist.... und nun ist gut. Ja bitte, Umfrage schließen.

Gruß
KKA
Mag sein, dass mir nicht mehr zu helfen ist, aber ich habe doch eine konkrete Frage gestellt, die übrigens ohne rechtsschreibfehler gestellt wurde, wieso bekomme ich keine Antwort darauf?
wegen der Art, wie die Frage formuliert wurde

ich bin ganz sicher nicht der Meinung, dass deine "iGPV" es wert ist, dass bisherige System abzulösen - im Gegenteil: ich wäre entschieden dagegen, weil das System nach meiner Meinung nicht durchdacht, unrealistisch und unsolidarisch ist.

ich bin aber auch nicht der Meinung, dass das "KK-System das beste ist, was uns passieren könnte" - das Gesundheitssystem, wie wir es kennen, hat seine Stärken und seine Schwächen. Aber es funktioniert immerhin seit mehr als 100 Jahren. Und bevor wir ein so bewährtes System ablösen, sollten wir uns recht sicher sein, dass das neue System besser ist als das alte.

Ich bin eher für eine Evolution als für eine Revolution des Systems...

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 12:03

Bully hat geschrieben:
gutwlad hat geschrieben: meine Rechtschreibfehler dermaßen stören,
mein lieber Wladimir,

eines darfst Du sicher sein, Rechtschreibfehler stören hier glaube ich keinem,
ich wüßte auch nicht, ob ich die Sütterlinschrift heute noch fehlerfrei beherrsche, obwohl ich diese früher berufl. sehr viel verwendet habe.
Bully hat geschrieben: Deine ganzen Ausführungen, interessieren mich einfach nicht, das mag aber daran liegen das ich zu alt und zu faul bin, mich mit soetwas zu beschäftigen.
Hallo,
Ich war auch wie du jetzt mit dem KK-System voll zufrieden, weil ich bis auf zahlung von KV-Beiträgen mit KK-System nichts zutun hatte. War auch zu faul, umso fleisiger musste ich werden als die KK durch juristische Spitzfindigkeiten berechtigte Leistungen verweigert hat und dadurch am Rand der verzweiflung getrieben hat. Ich hoffe nur das auch du als Kostenfaktor bei deiner KK nicht in erscheinungsbild erscheinst.
Bully hat geschrieben: Akzeptiere es einfach, das Deine Visionen hier nicht umsetzbar sind.
ich würde mich eventuell, ernsthaft an der Diskussion beteiligen, wenn Sie auf einer, von Dir, anderen Umgangsebene geführt würde.
Das ist mir klar, von Macht und Geld hat sich noch niemand freiwillig getrent und das hat das KK-System. Aber wirst du es akzeptieren, dass ein Funktionär für dich den lieben Gott auf erden spielt?? Ich übertreibe nicht, in meinem Falle war es eben so, Herzinfarkt, Krankenversicherung ruht, meine mikrige Rente komplett gepfändet und Gerichtsvollzieher steht vor der Tür um mein Hab und Gut zu Pfänden und das alles für Jahrzehntelang brav eingezahlte KV-Beiträge?!?!
Vision!?!? Wenn ich diesen Begriff richtig verstehe, Vision = Geistes produkt das mit Wirklichkeit zu tun hat, nicht funktionsfähig, mit einem word Luftschloss, ist es aber nicht, es ist ein zu 100 % funktionierendes Finanzierungskonzept in der wahre Solidarität aus zwei säulen ruht und was noch wichtiger ist die Gesundheitsversorgung wird wesentlich billiger und was noch wichtiger ist niemand kann den lieben Gott spielen. Also voll funktionierendes Finanzierungskonzept und kein Luftschloss.
Was der Umgangsdiskussion angeht, vielleicht wars ein fehler sich hinreisen zu lassen das gleiche mit dem gleichen zu "bezahlen", aber wenn man, anstatt eine sachliche Diskussion zu führen pemanent betont wie blöd ich bin, dann kann man ja auch nix anderes erwarten, oder?
Gruß Dich

Bully
Beiträge: 1205
Registriert: 10.12.2009, 16:47

Beitrag von Bully » 22.07.2015, 12:55

mein lieber Wladimir, bei einem vernünftigen Umgangston, ja dann werde ich wach und lege meine Faulheit und Trägheit ab
gutwlad hat geschrieben:
Ich war auch wie du jetzt mit dem KK-System voll zufrieden,
und ich bin es heute noch, natürlich läuft nicht alles rund, aber wo tut es das schon.
Änderungen klar müssen vorgenommen werden, da bin ich bei Dir
gutwlad hat geschrieben: als die KK durch juristische Spitzfindigkeiten berechtigte Leistungen verweigert hat und dadurch am Rand der verzweiflung getrieben hat.
im Rahmen, der gesetzlichen Möglichkeiten ODER
gutwlad hat geschrieben: Ich übertreibe nicht, in meinem Falle war es eben so, Herzinfarkt, Krankenversicherung ruht, meine mikrige Rente komplett gepfändet
das glaube ich so ohne weiteres nicht.

aber erzähl mir doch mal Deine Geschichte, ganz emotionslos, dann werde ich wach, und Du bekommst meine ganz persönliche Meinung dazu.

ob Du es erzählst, stelle ich anheim


Gruß Bully

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 15:03

Lady Butterfly hat geschrieben:
gutwlad hat geschrieben:
KKA hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:.... kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Wir hatten unseren Spaß, können ruhigen Gewissens konstatieren, dass dem Mann nicht zu helfen ist.... und nun ist gut. Ja bitte, Umfrage schließen.

Gruß
KKA
Mag sein, dass mir nicht mehr zu helfen ist, aber ich habe doch eine konkrete Frage gestellt, die übrigens ohne rechtsschreibfehler gestellt wurde, wieso bekomme ich keine Antwort darauf?
wegen der Art, wie die Frage formuliert wurde

ich bin ganz sicher nicht der Meinung, dass deine "iGPV" es wert ist, dass bisherige System abzulösen - im Gegenteil: ich wäre entschieden dagegen, weil das System nach meiner Meinung nicht durchdacht, unrealistisch und unsolidarisch ist.

ich bin aber auch nicht der Meinung, dass das "KK-System das beste ist, was uns passieren könnte" - das Gesundheitssystem, wie wir es kennen, hat seine Stärken und seine Schwächen. Aber es funktioniert immerhin seit mehr als 100 Jahren. Und bevor wir ein so bewährtes System ablösen, sollten wir uns recht sicher sein, dass das neue System besser ist als das alte.

Ich bin eher für eine Evolution als für eine Revolution des Systems...
Klar, so wie es noch vor dem Mauerfall war, KK haben so gut wie alles übernommen, fand ich es auch OK, damals gillt noch "sorge in fetten zeiten dann hast du in der Not", man zahlte und könnte sicher sein, dass egal welche Kosten die KK übernimmt es, aber heutzutage, dreiklassen Medizin, geht man zum Arzt muss man noch mal soviel draufzahlen, weil KK-Leistungskatalog wurde besenrein aufgeräumt, zuzahlungen, IGel-Leistungen, budgetuerung und... und..., mag sein, dass für verbeamtete und gutverdienende es kein so großes Problem darstellt, aber wie sehts mit geringverdiener, mit Hartz IV Empfänger aus, die gehen erst gar nicht zum Arzt, weil sie kein Geld haben um noch mal drauf zu zahlen, als mein KV-Schutz ruhte, was in einer solidarischer Gesundheitsversorgung ein Nonsens ist, hat Hausärztin mich aus Hausaphoteke kostenlos mit Medikamenten versorgt, seht so ein bewährtes System aus?
"dass das neue System besser ist als das alte". Aber 100% ist es besser, solidarischer, gerechter, anständiger, leistungsfähiger und robuster. Kannst du das von KK-System behaupten?
KK-System hat sich für Gesundheitsversorgung zu Systemrelevanz entwikelt, ein pefektes System um Geld zu erpressen und das beobachtet man in den letzten Jahren, das KK-System hat sich aufgelbläht bis zu geht nicht mehr, (Gesundheitsfond, Gematik GmbH). Ich glaube das du mir zustimmen würdest, dass das KK-System das de facto das Monopol besitzt, aber weißt du, dass eine Monopolstellung gut für den Monopolist ist, aber eußerst schädlich für die Allgemeinheit, besonderes für die Bevölkerungsschicht die im unterem Segment unserer Gesellschaft angesiedelt ist. Ich habe dir nur eins von vielen negativen Eigenschaften aufgeschrieben. Kurzum, alles hängt ab von der Laune durch und durch korrupten Funktionär im KK-System, auch die Gesundheitsversorgung als solches.
Nun zu iPGV, angehäufte Puffer auf Zweckkonten der Bürger erlauben eine robusste Finanzierung, die ein paar Jahren Konjunkturflaute in der wirtschaft problemlos übersteht. Jede Zweckkonto des Bürgers hat keine bedeutung für die Finanzierung der Gesundheitsversorgung, das heißt, dass mit iPGV kann sich kein Monopol bilden und seine Sicht der Dinge der Allgemeinheit diktieren. Mit iPGV kann niemand, niemandem irgendwas diktieren oder vorschreiben, ganz zu schweigen von Korruption und den gleichen mehr. Heir http://file2.npage.de/012547/57/html/vergleich.htm Vergleich Eigenschaften iPGV und GKV, was stimmt da nicht?
Ich bin auch gegen Revolutionen, aber iPGV ist eine Revolution im positiven Sinne, einzige Nachteil ist, das alles was zwischen Patient und Arzt, bedingt dem Steinzeit Finanzierungskonzept, angesiedelt wurde werden sich anderweitig eine Beschäftigung finden, aber dieses Opfer muss man bringen um die Gesundheitskosten zu erheblich zu senken.
Du schreibst, nicht durchdachtes Finanzierungskonzept, was konkret wurde nicht durchdacht?
Wer hindert dich daran das zu ändern?
Was macht dich unsicher, dass iPGV so funktioniert wie es angedacht wurde?
Grüß Dich

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 15:46

Bully hat geschrieben:mein lieber Wladimir, bei einem vernünftigen Umgangston, ja dann werde ich wach und lege meine Faulheit und Trägheit ab
gutwlad hat geschrieben:
Ich war auch wie du jetzt mit dem KK-System voll zufrieden,
und ich bin es heute noch, natürlich läuft nicht alles rund, aber wo tut es das schon.
Bully hat geschrieben: Änderungen klar müssen vorgenommen werden, da bin ich bei Dir
Genau das ist das Problem der Probleme, knapp 200 Jahren ist das KK-System am Werk, das ist doch mehr als genug zeit um das KK-System von "Kinderkrankeiten" zu "heilen", jeder, aber auch wirklich jeder Gesundheitsminister hat daran "gepfeilt", aber es wird irgenwie immer schlimmer, aus Sicht kleinen mannens für den das KK-System eigentlich auch gedacht ist.
gutwlad hat geschrieben: als die KK durch juristische Spitzfindigkeiten berechtigte Leistungen verweigert hat und dadurch am Rand der verzweiflung getrieben hat.
Bully hat geschrieben: im Rahmen, der gesetzlichen Möglichkeiten ODER
Nicht unbedingt, du musst bedenken, das Hauptsächlich die alte, kranke in der Regel nicht mehr so geistig fitt sind um sich mit Paragraphen Dgungel der KK zurecht zu finden und das nutzen die KK gnadenlos aus.
Das hier http://www.jandonner.com/wortreich/kran ... techniker/ ist nur ein kleiner Bruchtel dessen was an die öffentlichkeit gelangt, ist ja nicht zu übersehen dass diese bodenlose ungerechtigkeit geschieht wenn man plötzlich zum Kostenfaktor für die KK wird.
gutwlad hat geschrieben: Ich übertreibe nicht, in meinem Falle war es eben so, Herzinfarkt, Krankenversicherung ruht, meine mikrige Rente komplett gepfändet
Bully hat geschrieben: das glaube ich so ohne weiteres nicht.


aber erzähl mir doch mal Deine Geschichte, ganz emotionslos, dann werde ich wach, und Du bekommst meine ganz persönliche Meinung dazu.

ob Du es erzählst, stelle ich anheim

Gruß Bully
Hier http://1.1.1.2/bmi/www.homepagestart.de ... /rache.htm ist alles schwarz auf weiß belegt.

Czauderna
Beiträge: 10281
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 22.07.2015, 16:05

gutwlad hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:Hallo,
Werbung und Beleidigung, eine Supermischung - kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Du bist ja erwachsen genug um zu wissen, wie man in Wald hineinschreit so kommt es auch zurück.
So wie ich das sehe, KKA, broemmel, billy und nicht zuletzt auch du, anstatt auf meine frage, wozu kabrioletten, die das Geld von Patien zum Arzt ausführen muss, gut sein sollten, vorziehen diese Umfrage zu sperren. Perfekte lösung um nicht rede und Antwort zu stehen. Ich frage mich, wenn Ihnen meine Rechtschreibfehler dermaßen stören, was hindert Euch daran diese Umfrage einfach zu ignorieren?? Wenn Sie diese Umfrage sperren, dann wird nur ein Ziel verfolgt, damit menschen über das wahre gesicht des Diebeswerkes möglichst nichts erfahren, mehr ist es nicht.
Grüß Dich
Hallo,
weißt Du, der Inhalt deiner "Botschaft" interessiert mich nicht - ich arbeite seit 48 Jahren bei einer Krankenkasse und kann und will mit deinem Stein der Weisen nichts anfangen. Was mich stört ist das Niveau mit dem du hier auftrittst - Ja, dein Spruch "Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus", der trifft voll umfänglich zu - aber du warst es, der in den Wald gerufen hat und deshalb muss du dich nicht wundern wenn an dann einem Punkt der Ruf nach Beendigung dieses Threads laut wird - du hat heute in einem anderen Forumsbereich erneut zwei Beiträge losgelassen, die ich als Moderator nicht akzeptieren würde, denn der Stil deiner Beiträge ist nicht akzeptabel, und hier musstest du nicht auf einen User reagieren, der dir hier das Leben schwer macht.
Also, befleißige dich eines normalen Umgangstons (Schreibstils) und alles ist gut und mit Schreibstil meine ich nicht die Rechtschreibung oder den Satzbau - ich habe z.B. eine Rechtschreibprüfung in meinem Browser und trotzdem passieren mir auch immer wieder Fehler und manche Menschen meinen auch, dass ich sehr oft schreibe wie ich spreche - das ist auch nicht immer richtig.
Gruss
Czauderna

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 17:23

Czauderna hat geschrieben:
gutwlad hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:Hallo,
Werbung und Beleidigung, eine Supermischung - kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Du bist ja erwachsen genug um zu wissen, wie man in Wald hineinschreit so kommt es auch zurück.
So wie ich das sehe, KKA, broemmel, billy und nicht zuletzt auch du, anstatt auf meine frage, wozu kabrioletten, die das Geld von Patien zum Arzt ausführen muss, gut sein sollten, vorziehen diese Umfrage zu sperren. Perfekte lösung um nicht rede und Antwort zu stehen. Ich frage mich, wenn Ihnen meine Rechtschreibfehler dermaßen stören, was hindert Euch daran diese Umfrage einfach zu ignorieren?? Wenn Sie diese Umfrage sperren, dann wird nur ein Ziel verfolgt, damit menschen über das wahre gesicht des Diebeswerkes möglichst nichts erfahren, mehr ist es nicht.
Grüß Dich
Hallo,
weißt Du, der Inhalt deiner "Botschaft" interessiert mich nicht - ich arbeite seit 48 Jahren bei einer Krankenkasse und kann und will mit deinem Stein der Weisen nichts anfangen. Was mich stört ist das Niveau mit dem du hier auftrittst - Ja, dein Spruch "Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus", der trifft voll umfänglich zu - aber du warst es, der in den Wald gerufen hat und deshalb muss du dich nicht wundern wenn an dann einem Punkt der Ruf nach Beendigung dieses Threads laut wird - du hat heute in einem anderen Forumsbereich erneut zwei Beiträge losgelassen, die ich als Moderator nicht akzeptieren würde, denn der Stil deiner Beiträge ist nicht akzeptabel, und hier musstest du nicht auf einen User reagieren, der dir hier das Leben schwer macht.
Also, befleißige dich eines normalen Umgangstons (Schreibstils) und alles ist gut und mit Schreibstil meine ich nicht die Rechtschreibung oder den Satzbau - ich habe z.B. eine Rechtschreibprüfung in meinem Browser und trotzdem passieren mir auch immer wieder Fehler und manche Menschen meinen auch, dass ich sehr oft schreibe wie ich spreche - das ist auch nicht immer richtig.
Gruss
Czauderna
Czauderna hat geschrieben: - du hat heute in einem anderen Forumsbereich erneut zwei Beiträge losgelassen, die ich als Moderator nicht akzeptieren würde,
Hallo,
Ich kann dich verstehen, sollten Menschen begreifen, was sie mit iPGV naben konnten, dann bist du dein Job los, weil mit iPGV wird niemand diesen Server bezahlen, aber in deinem alter hätte ich nicht so "agressiv" reagiert, weil kannst in wohl verdienten Ruhestand verabschieden.
Klar, habe ich, der Kerl hat ja genau das Problem das ich hatte, wie du richtig vermutest das solche fälle im KK-System die Regel ist und ich bin nach wie vor der fester überzeugung, egal wie lange man einen Wolf füttert er schaut sich trozdem nach dem Wald um, du hast die Möglichkeit mich überzeugen das ich mich irre.
Grüß Dich

Czauderna
Beiträge: 10281
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 22.07.2015, 18:14

gutwlad hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:
gutwlad hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:Hallo,
Werbung und Beleidigung, eine Supermischung - kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Du bist ja erwachsen genug um zu wissen, wie man in Wald hineinschreit so kommt es auch zurück.
So wie ich das sehe, KKA, broemmel, billy und nicht zuletzt auch du, anstatt auf meine frage, wozu kabrioletten, die das Geld von Patien zum Arzt ausführen muss, gut sein sollten, vorziehen diese Umfrage zu sperren. Perfekte lösung um nicht rede und Antwort zu stehen. Ich frage mich, wenn Ihnen meine Rechtschreibfehler dermaßen stören, was hindert Euch daran diese Umfrage einfach zu ignorieren?? Wenn Sie diese Umfrage sperren, dann wird nur ein Ziel verfolgt, damit menschen über das wahre gesicht des Diebeswerkes möglichst nichts erfahren, mehr ist es nicht.
Grüß Dich
Hallo,
weißt Du, der Inhalt deiner "Botschaft" interessiert mich nicht - ich arbeite seit 48 Jahren bei einer Krankenkasse und kann und will mit deinem Stein der Weisen nichts anfangen. Was mich stört ist das Niveau mit dem du hier auftrittst - Ja, dein Spruch "Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus", der trifft voll umfänglich zu - aber du warst es, der in den Wald gerufen hat und deshalb muss du dich nicht wundern wenn an dann einem Punkt der Ruf nach Beendigung dieses Threads laut wird - du hat heute in einem anderen Forumsbereich erneut zwei Beiträge losgelassen, die ich als Moderator nicht akzeptieren würde, denn der Stil deiner Beiträge ist nicht akzeptabel, und hier musstest du nicht auf einen User reagieren, der dir hier das Leben schwer macht.
Also, befleißige dich eines normalen Umgangstons (Schreibstils) und alles ist gut und mit Schreibstil meine ich nicht die Rechtschreibung oder den Satzbau - ich habe z.B. eine Rechtschreibprüfung in meinem Browser und trotzdem passieren mir auch immer wieder Fehler und manche Menschen meinen auch, dass ich sehr oft schreibe wie ich spreche - das ist auch nicht immer richtig.
Gruss
Czauderna
Czauderna hat geschrieben: - du hat heute in einem anderen Forumsbereich erneut zwei Beiträge losgelassen, die ich als Moderator nicht akzeptieren würde,
Hallo,
Ich kann dich verstehen, sollten Menschen begreifen, was sie mit iPGV naben konnten, dann bist du dein Job los, weil mit iPGV wird niemand diesen Server bezahlen, aber in deinem alter hätte ich nicht so "agressiv" reagiert, weil kannst in wohl verdienten Ruhestand verabschieden.
Klar, habe ich, der Kerl hat ja genau das Problem das ich hatte, wie du richtig vermutest das solche fälle im KK-System die Regel ist und ich bin nach wie vor der fester überzeugung, egal wie lange man einen Wolf füttert er schaut sich trozdem nach dem Wald um, du hast die Möglichkeit mich überzeugen das ich mich irre.
Grüß Dich
Hallo,
ich bin hier nicht angetreten um dich von etwas zu überzeugen, du willst das mit den Lesern tun.
Das mit meinem Ruhestand dauert noch etwas, aber vielen Dank dafür, dass du ihn als verdient bezeichnest, wo ich doch beim "Feind" beschäftigt bin. Aggressiv, in deinem Fall bin und war ich nicht, da muss mehr kommen, muss aber wirklich nicht sein.
Gruss
Czauderna

KKA
Beiträge: 1082
Registriert: 30.09.2012, 21:41

Beitrag von KKA » 22.07.2015, 19:04

Wladimir,

eigentlich wollte ich auf Dein Thema nicht mehr eingehen, aber da Du offensichtlich nicht begreifst oder begreifen willst, dass Dein Konzept nicht funktionieren kann, schreibe ich Dir abschließend folgendes:

1. Ich schließe mich Czauderna an, Du hast in den Wald gerufen und 'wir' haben den Widerhall erzeugt.
Dir scheint nicht bewusst zu sein, dass Du nicht oder nur wenig argumentierst, dafür aber ständig beleidigst, beschimpfst und zwar von Deinem ersten bis zu Deinem letzten Beitrag. Auch wenn Du und viele andere Menschen (auch ich) mit dem derzeitigen System nicht einverstanden sind, die dort tätigen Leute als Parasiten zu bezeichnen und ihnen parasitäres Verhalten anzulasten, ist 'unterste Schublade' und völlig unnötig, auch wenn Du infolge schlechter Erfahrung Frust gegenüber Deiner Kasse aufgebaut hast.
Begriffe wie ' Parasiten', 'Korrupt durch und durch' (wir sind nicht in Afrika oder Russland!!), 'kriminell' usw. gehören nicht zu einer ernsthaft geführten Diskussion. Nicht die Kassen sind für das SGB verantwortlich, sondern die Politik. Lass Deinen Frust an der Politik aus...und deiner Kasse, falls die Dich schlecht behandelt hat. Deutschland ist sicher nicht korruptionsfrei, aber ein komplettes Gesundheitssystem als 'durch und durch korrupt' zu bezeichnen ist nicht nur falsch, sondern auch zutiefst beleidigend für unbescholtene Bürger, die in diesem System ihren Job ausüben.

2. Dass die Kassen nach Deinem Empfinden 'alles' bezahlen sollten, erschließt sich mir nicht. Warum soll die Solidargemeinschaft z.B. Kosten für nicht verschreibungspflichtige Mittel oder einem Thermometer übernehmen, so wie es früher (und z.T. auch noch heute) üblich war? Gerade Du, der gegen diese Solidargemeinschaft ständig schimpft, stellst Forderungen, die schlicht und ergreifend heutzutage nicht mehr finanzierbar sind.

3. Es gibt viele Menschen in Deutschland, die das derzeitige System als ungerecht, überbürokratisiert, unterfinanziert und viel zu teuer empfinden. Und ich stimme diesen Menschen zu, und zwar absolut! Nur, wir leben im 'Jetzt' und haben uns mit den Begebenheiten (sachlich) auseinanderzusetzen. Da helfen keine Beschimpfungen, adressiert an Kassenmitarbeiter, die hier freiwillig tätig sind!

4. iPVG ist ein im Grunde durchaus diskussionsfähiges Gegenkonzept zum jetzigen System. Leider gelingt es Dir nicht, das Konzept emotionsfrei und sachbezogen vorzustellen. Du malst schwarz/weiß Bilder (so ist es und nicht anders, PUNKT!!), unterstellst, dass NUR Dein Konzept die Alternative ist, lässt keine Gegenargumente zu, beschimpfst Andersdenkende diese 'hätten keine Ahnung' oder sie würden Dein Konzept nicht verstehen oder verstehen wollen. Falsch! Diskussion bedeutet immer, auch die Gegenargumente anzuerkennen, sich mit diesen sachlich auseinanderzusetzen und entsprechend zu reagieren. Dein Beharren auf Recht zu haben, verbunden mit ständigem, mit Parolen beladenen Wiederholungen, Dein Konzept ist gut, alles andere ist Sch......., trifft auf keine Gegenliebe.

5. iPVG kann, wie von Dir hier vorgestellt, niemals funktionieren. Du machst es Dir einfach, die Milliardeneinnahmen von der einen Seite zur anderen umzuschichten, behauptest, Verwaltungskosten gäbe es nicht mehr (völlig falsch!) und vergisst dabei nebst vielen anderen Komponenten die Altersstrukturen in Deutschland und die damit einhergehende demografische Entwicklung. Deutschland wird 'älter', d.h., immer weniger Menschen müssen für die Gesundheitskosten der Älteren aufkommen. Das es nicht ganz ohne Solidarität geht, hast Du ja bereits bestätigt.
Ich versuche, Dir die Problematik zu verdeutlichen:

a/ 0 bis 18 Jährige (eine immer geringer werdende Anzahl) können 0 Euro in ein zweckgebundenes Konto einzahlen, müssen demzufolge solidarisch finanziert werden

b/ 18 bis 67 Jährige, also die arbeitsfähige und beitragspflichtige/zahlende Gruppe, deren Anzahl ständig sinkt, zahlen Summe x / Monat auf ihr Konto. Wir können davon ausgehen, dass innerhalb dieser Gruppe viele arme, leistungsabhängige (H4, ALG 1, Versorgung im Krankheitsfall) und einige schwer kranke Menschen zu finden sind. Und natürlich gibt es auch Leute, die im Niedriglohnsektor arbeiten und dementsprechend nur geringe Summen auf ihr Zweckkonto einzahlen können. In Deinem Konzept ist die Frage, wie diese Leute im Krankheitsfall versorgt würden bzw. wie das finanziert werden könnte, völlig offen. Folglich müssen wir davon ausgehen, dass auch in dieser Gruppe Menschen zu finden sind, die keine oder nur unzureichende Mittel haben, um Arzt, Medikamente, Operationen bezahlen zu können. Ergo, der Solidartopf muss, zwar nur für eine Minderheit, einspringen

c/ 67 bis...... Jährige, in absehbarer Zukunft die Mehrheit der Bevölkerung und erst im späten 21. Jahrhundert eine sich reduzierende Anzahl von Menschen, welche durchschnittlich hohe medizinische Kosten verursachen. Abgesehen von gut situierten Rentnern, Pensionären und reichen Leuten, wird die Masse der Durchschnittsrentner nicht in der Lage sein, ausreichende Mittel auf das Zweckkonto einzuzahlen. Auch hier ist die Solidargemeinschaft gefragt

d/ Du gehst davon aus, dass jede oder viele Familien auch viele Kinder erzeugen, und sicher, das wäre auch eine Voraussetzung für Dein Konzept. Deine Vision, Opa würde 'Millionen' auf sein Konto hinterlassen ist unter den tatsächlichen Begebenheiten eine Illusion, um nicht zu sagen völliger Unsinn. Also, Porsche und Karibikinsel ade! Ob die Geburtenrate wieder steigen wird..., ich wage es zu bezweifeln. Für Dein Konzept müsste eine wohl kaum erreichbare Bevölkerungsstruktur geschaffen werden, also die Pille und alle Verhütungsmittel verbieten könnte hilfreich sein
:lol: . Im Ernst, ebenso muss Dein Konzept voraussetzen, dass Deutschland sehr langfristig ausreichend gutbezahlte Arbeitsplätze zu bieten hat. Wer kann das garantieren? Niemand! Hingegen wäre eine Bürgerversicherung, von allen Bürgern und größtenteils aus Steuermitteln finanziert eine durchführbare Alternative zum derzeitigen System

c/ Die Einführungsphase Deines Konzepts würde mind. über 3 Generationen andauern um zu greifen, nicht nach Deinen schlichten Vorstellungen, aber vom Grunde her.

d/ Wir sind uns einig, dass Dein Konzept ohne Solidarität nicht funktionieren würde. Deine Annahme, es würden keine Verwaltungskosten entstehen, ist falsch. Die Zweckkonten müssen irgendwo von irgendwem schon der Übersicht halber verwaltet werden, denn z.B. Streit über wer/wieviel/wann/warum wird es immer und in jedem Lebensbereich geben. Zudem müssten die Solidarkonten gesteuert werden. Du schreibst, die Sozialämter könnten das übernehmen. Dafür wird qualifiziertes Personal (sind das dann auch Parasiten?) erforderlich sein, ist also kostenintensiv und müsste aus dem Solidartopf bezahlt werden. Sicher wären das geringere Summen als unser Kassensystem derzeit verursacht, aber dennoch, eine nicht unerhebliche Summe wäre dafür nötig.
Überhaupt, wie würde der Solidartopf zu füllen sein? Was geschieht, wenn dieser leer ist? Wer bezahlt das mit wie viel Prozentanteilen?
Du siehst, so schlicht wie Du es darstellst, ist es nicht, kann es nicht sein.

Zusammengefasst, Dein Patient > Arzt Szenario, so wie Du es formulierst, ist völlig unrealistisch.

Wenn Du jetzt schreibst, Dein Konzept sei wie von Dir beschrieben lebensfähig, gebe ich auf und mache mir weder Mühe noch Gedanken zum Thema.

Gruß
KKA

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 20:02

Czauderna hat geschrieben:
gutwlad hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:
gutwlad hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:Hallo,
Werbung und Beleidigung, eine Supermischung - kann man auch Umfragen sperren ?
Gruss
Czauderna
Du bist ja erwachsen genug um zu wissen, wie man in Wald hineinschreit so kommt es auch zurück.
So wie ich das sehe, KKA, broemmel, billy und nicht zuletzt auch du, anstatt auf meine frage, wozu kabrioletten, die das Geld von Patien zum Arzt ausführen muss, gut sein sollten, vorziehen diese Umfrage zu sperren. Perfekte lösung um nicht rede und Antwort zu stehen. Ich frage mich, wenn Ihnen meine Rechtschreibfehler dermaßen stören, was hindert Euch daran diese Umfrage einfach zu ignorieren?? Wenn Sie diese Umfrage sperren, dann wird nur ein Ziel verfolgt, damit menschen über das wahre gesicht des Diebeswerkes möglichst nichts erfahren, mehr ist es nicht.
Grüß Dich
Hallo,
weißt Du, der Inhalt deiner "Botschaft" interessiert mich nicht - ich arbeite seit 48 Jahren bei einer Krankenkasse und kann und will mit deinem Stein der Weisen nichts anfangen. Was mich stört ist das Niveau mit dem du hier auftrittst - Ja, dein Spruch "Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus", der trifft voll umfänglich zu - aber du warst es, der in den Wald gerufen hat und deshalb muss du dich nicht wundern wenn an dann einem Punkt der Ruf nach Beendigung dieses Threads laut wird - du hat heute in einem anderen Forumsbereich erneut zwei Beiträge losgelassen, die ich als Moderator nicht akzeptieren würde, denn der Stil deiner Beiträge ist nicht akzeptabel, und hier musstest du nicht auf einen User reagieren, der dir hier das Leben schwer macht.
Also, befleißige dich eines normalen Umgangstons (Schreibstils) und alles ist gut und mit Schreibstil meine ich nicht die Rechtschreibung oder den Satzbau - ich habe z.B. eine Rechtschreibprüfung in meinem Browser und trotzdem passieren mir auch immer wieder Fehler und manche Menschen meinen auch, dass ich sehr oft schreibe wie ich spreche - das ist auch nicht immer richtig.
Gruss
Czauderna
Czauderna hat geschrieben: - du hat heute in einem anderen Forumsbereich erneut zwei Beiträge losgelassen, die ich als Moderator nicht akzeptieren würde,
Hallo,
Ich kann dich verstehen, sollten Menschen begreifen, was sie mit iPGV naben konnten, dann bist du dein Job los, weil mit iPGV wird niemand diesen Server bezahlen, aber in deinem alter hätte ich nicht so "agressiv" reagiert, weil kannst in wohl verdienten Ruhestand verabschieden.
Klar, habe ich, der Kerl hat ja genau das Problem das ich hatte, wie du richtig vermutest das solche fälle im KK-System die Regel ist und ich bin nach wie vor der fester überzeugung, egal wie lange man einen Wolf füttert er schaut sich trozdem nach dem Wald um, du hast die Möglichkeit mich überzeugen das ich mich irre.
Grüß Dich
Hallo,
ich bin hier nicht angetreten um dich von etwas zu überzeugen, du willst das mit den Lesern tun.
Das mit meinem Ruhestand dauert noch etwas, aber vielen Dank dafür, dass du ihn als verdient bezeichnest, wo ich doch beim "Feind" beschäftigt bin. Aggressiv, in deinem Fall bin und war ich nicht, da muss mehr kommen, muss aber wirklich nicht sein.
Gruss
Czauderna
Klar, tue es, zu mindest versuche ich es, irgendwie muss man ja das von Politik legitimiertes Ausbeutungssystem aus der Welt schaffen.
Das mit dem Ruhestand, nichts zu danken, schließlich kannst du ja nichts dafür das du dein Brötchen im raffiniertem Ausbeutungssystem verdienst.
Das mit dem wohl verdient, ich wollt dich nicht beleidigen, weil es ist deprimierend zu erfahren das 48 Jahre in den man glaubte was gutes für die Allgemeinheit getahn zu haben, aber in der Warheit diente einem raffiniertem Ausbeutungssystem, dass geknechtete Zwangsmitglieder ausbeutet, in Warheit, dein "wohl" verdienter Ruhestand wurde mit viel ärger und totgesparten Zwangsmitgliedern bezahlt. Tut mir leid das sagen zu müssen, das ist die Tatsache die sie nicht sehen wollen.
Das mit dem Feind hast du etwas überzogen, Feinde vernichtet man, das ist ein System in dem ich seit 2007 versklavt wurde um ausgebeutet zu werden.
Grüß Dich

Bully
Beiträge: 1205
Registriert: 10.12.2009, 16:47

Beitrag von Bully » 22.07.2015, 20:16

@ czauderna, kann mann diesen Müll hier nicht beenden,

auch OHNE Umfrage Bild

Gruß Bully

billy
Beiträge: 275
Registriert: 12.02.2010, 14:32

Beitrag von billy » 22.07.2015, 20:20

@ KKA
Respekt! Sowohl inhaltlich als auch aufgrund der Tatsache, dass du dir überhaupt derartig viel Zeit und Mühe gegeben hast.

@Wladimir
Am Anfang war ich wirklich belustigt. Inzwischen schwanke ich zwischen Ärger und Mitleid. Ärger, weil du dich hier dauerhaft im Ton vergreifst und genau das tust, was du allen. -teilweise berechtigt (auch bei mir)- vorwirfst: sie setzen sich mit dir und deinen Argumenten nicht auseinander. Und du selber? Wo ist deine sachliche Auseinandersetzung mit den. -durchaus neuen, weil von dir noch nicht berücksichtigten- Argumenten?
Kannst du nicht oder willst du nicht?

Gesperrt