Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Informationen und Fragen zum Krankengeld

Moderator: Czauderna

Czauderna
Beiträge: 9411
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Czauderna » 09.06.2019, 10:12

Audi4everever hat geschrieben:
09.06.2019, 07:30
Also kurz mein Antrag ist bei der drv fristgerecht eingegangen und fehlende Unterlagen werden nachgereicht und sind keine ausrede um den Antrag später zu stellen.
Vielleicht hattest du mich missverstanden oder ich auch dich :)
Hallo,
ich beantworte es mal so, wie ich es in der Praxis gehandhabt hätte - wenn es keine Bestätigung darüber seitens der Rentenversicherung gäbe, die ich zu den Akten nehmen könnte, aus der einwandfrei hervorgeht, dass der Rehaantrag innerhalb der 10-Wochen-Frist dort eingegeangen ist, würde ich das Krankengeld ab dem Folgetag nach Ablauf der 10-Wochen-Frist sperren. Die Sache mit den 8 Wochen bis zum Termin würde ich schon deshalb nicht berücksichtigen weil der Antrag hätte auch direkt über die Kasse erfolgen können - die entsprechenden Formulare der Rentenversicherung hat jede Kasse auch, und wenn der der Antrag als solches über die Kasse an die Rentenversicherung gestellt wird, dann kommen solche Probleme erst gar nicht auf.
Natürlich muss man das nicht so machen , aber dann muss man allerdings auch damit rechnen, dass es Probleme geben kann.
Lange Rede, kurzer Sinn - ohne eine Bestätigung der Rentenversicherung für die Kasse, dass der Antrag bei der Rentenversicherung eingegangen ist, kann es zur Krankengeldverweigerung kommen.
Gruss
Czauderna

PS: Ist dir auch schon aufgefallen, dass wir bereits seit 7 Wochen uns damit beschaeftigen ?

Audi4everever
Beiträge: 32
Registriert: 29.07.2018, 20:27

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Audi4everever » 09.06.2019, 10:17

Hallo, danke ja das verstehe ich aber nochmals Konkret zu meiner Frage...

Ich habe eine Bestätigung das der Antrag abgeben wurde diesen sende ich per einschreiben fristgerecht an die KK und kommt dort auch fristgerecht an.

Kann die KK trotzdem im Nachhinein kürzen wenn sich herausstellt dass der Befundbericht nachgereicht wird oder wurde nach der Frist ?

LG

Audi4everever
Beiträge: 32
Registriert: 29.07.2018, 20:27

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Audi4everever » 09.06.2019, 10:23

Klar hätte ich den Antrag auch vorher über die KK machen können aber es ist doch mein Recht und auch nachvollziehbar dass ich mich erstmal offiziell bei der drv über reha und Rente informieren will denn ich muss ja wissen welche Möglichkeiten es gibt und wie es finanziell aussehen würde bei einer Erwerbsminderung hinzuverdienst usw.

Verstehe das du es mehr aus der Sicht der KK siehst nicht der des Patienten da du für die KK gearbeitet hast.

Bitte nicht sauer sein, verstehe mich nicht falsch.

Czauderna
Beiträge: 9411
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Czauderna » 09.06.2019, 11:19

Hallo,
ich bin jetzt Rentner und nicht sauer, und natürlich ist es dein Recht so zu handeln wie du handelst, aber man kann sich auch das Leben selbst schwer machen und Krankenkassenmitarbeiter sind keine Psychotherapeuten sondern Mitarbeiter einer Behörde wie z.B. jeder Mitarbeiter/in vom Finanzamt auch. Sich in die Lage eines Versicherten hineinversetzen, ja, das ist eine Gabe, die man bei einer Krankenkasse schon haben sollte, nur ohne gewisse "Grenzen" geht es nicht, schliesslich hat eine solche Krankenkasse nicht nur einige, sondern hunderttausende, ja Millionen Versicherte, aber ich schweife ab, das hat ja mit deinem Fall nix zu tun.
Du hast eine Bestätigung der Rentenversicherung für deine Kasse - alles klar - Problem gelöst - alle zufrieden, hoffentlich.
Gruss
Czauderna

Audi4everever
Beiträge: 32
Registriert: 29.07.2018, 20:27

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Audi4everever » 12.06.2019, 14:28

Hallo Czauderna,
Vielen Dank nochmals für deine vielen Antworten, ja ich hoffe jetzt sind alle zufrieden vorallem die Krankenkasse. Aber anscheinend ist die Krankenkasse trotzdem nicht zufrieden denn Sie verlangen, nach dem ich den Aud Beleg hingesendet habe, das ich den Reha Antrag an die Krankenkasse senden soll damit sie alles zusammen mit dem Aud Beleg an die Rentenkasse senden können.
Sie verweisen nochmals an die Abgavbefrist der kompletten Unterlagen bei der KK sonst droht Krankengeld Stopp. Dürfen die das obwohl ich den Antrag schon direkt über die DRV gestellt habe...?

Die KK macht mich noch kranker ehrlich. Hab langsam keine Nerven mehr...

Viele Grüße

Marco

Czauderna
Beiträge: 9411
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Czauderna » 12.06.2019, 14:57

Hallo,
es heisst dass der Antrag innerhalb der 10-Wochen-Frist gestellt werden muss und nicht dass er bei der Kasse gestellt werden muss.
Der Reha-Antrag muss beim Kostenträger, also der Rentenversicherung gestellt werden. Die Kasse hat meines Wissens nach kein Recht auf den Antrag selbst. Deshalb gibt es die Bestätigung der Rentenversicherung. Das Ansinnen der Kasse ist schon deshalb Unsinn, weil der Antrag ja schon bei der Rentenversicherung ist, und zwar innerhalb der gesetzten Frist. Die Kasse ist nicht Antragsempfänger.
Sicher, das habe ich in meiner Praxis sehr, sehr oft erlebt, wurden die Anträge direkt an uns geschickt und wir haben auch schon mal im Weiterleitungsschreiben an die Rentenversicherung den Antrag als "Eilfall" gekennzeichnet, aber wenn der Antrag direkt an die Rentenversicherung geschickt wurde innerhalb der gesetzten Frist, dann war es für uns auch in Ordnung. Unseren "Eilfall" konnten wir dann aber trotzdem noch anmelden.
Gruss
Czauderna

Audi4everever
Beiträge: 32
Registriert: 29.07.2018, 20:27

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Audi4everever » 12.06.2019, 15:15

Ah ok verstehe, hab nochmals die Aufforderung der KK rausgesucht, da steht drin...

Den Antrag erhalten sie in der Anlage. Bitte schicken Sie ihn vollständig ausgefüllt an uns bis zum..... Zurück je früher um so besser! Gerne helfen wir auch beim ausfüllen.

Bitte halten Sie diese Frist auf jedenfalls ein. Andernfalls können wir ab dem darauffolgenden Tag kein Krankengeld mehr zahlen.

Hoffe das es trotzdem keine Pflicht für mich war es über die KK abzuwickeln.... Und die mich trotzdem sperren können..... Vielleicht ist das eine neue Regelung.

Es war auch nicht meine Absicht hatte mich bei drv beraten wollen Rente /reha und hab dort gleich den Rehaantrag mit der Sachbearbeiterin gemacht.

Lg und vielen lieben Dank!

Marco

Audi4everever
Beiträge: 32
Registriert: 29.07.2018, 20:27

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Audi4everever » 12.06.2019, 15:18

Also da steht nicht das der rehantrag bis zumXX.XX.XXX gestellt werden muss sondern bis zum XX. XX. XXXbei der KK vollständig eingehen muss

Czauderna
Beiträge: 9411
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Czauderna » 12.06.2019, 17:19

Hallo,
schau mal hier - https://www.haufe.de/sozialwesen/leist ... 25712.html
da ist es eigentlich ganz gut erklärt, u.a. auch, dass der Antrag direkt bei der Rentenversicherung gestellt werden kann.
Gruss
Czauderna

Audi4everever
Beiträge: 32
Registriert: 29.07.2018, 20:27

Re: Aufforderung Reha oder Rente durch Krankenkasse

Beitrag von Audi4everever » 12.06.2019, 20:25

Hallo Czauderna,
vielen Dank für den Link, dort wird es echt super erklärt.
Da bin ich ja beruhigt und habe also alles richtig gemacht.
Hoffe die KK nervt mich nicht weiter und ich muss euch nicht weiter nerven :D :D.



Lg und einen schönen Abend

Antworten