Mehr Nettogehalt durch Wechsel der Krankenkasse?

Fragen zu einzelnen Krankenkassen

Moderator: Czauderna

Antworten
hamburger91
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2018, 00:21

Mehr Nettogehalt durch Wechsel der Krankenkasse?

Beitrag von hamburger91 » 06.01.2020, 18:15

Hallo!

Kann mir jemand mal bei folgender Frage helfen:

Ich bin ganz normal angestellt und bei der DAK krankenversichert. Nun habe ich schon aus vielen unabhängigen Quellen gehört, dass die DAK eine der teuersten Krankenversicherungen sei. Viele Leute empfehlen mir die Techniker Krankenkasse, da diese angeblich gut und günstig zugleich ist.

Man kann ja problemlos die Krankenkasse wechseln, aber was habe ich überhaupt davon, zu einer „günstigeren“ Krankenkasse zu wechseln? Bekomme ich dann mehr Nettogehalt, weil nicht so viel vom Brutto abgezogen wird?

Liebe Grüße,
hamburger91

Czauderna
Beiträge: 10014
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Mehr Nettogehalt durch Wechsel der Krankenkasse?

Beitrag von Czauderna » 06.01.2020, 20:55

Hallo,
ja, das stimmt, die gesetzlichen Krankenkassen unterscheiden sich z.T. durch unterschiedliche Zusatzbeiträge.
Wie hoch die bei den einzelnen Kassen sind findet man grundsaetzlich auf deren Web-Seiten.
Wenn du in eine Kasse wechselst, die einen geringeren Zusatzbeitrag nimmt als deine jetzige Kasse, dann zahlst du und dein Arbeitgeber auch weniger Krankenversicherungsbeitrag.
Beispiel :
Kasse A: Individueller Kassenbeitragssatz (also incl. des Zusatzbeitrags - leider umschreiben es manche Kasse so, damit es den Versicherten nicht gleich so auffällt das überhaupt ein Zusatzbeitrag erhoben wird) bei 16,1 %
Wechsel zur Kasse B - 15,1%
Unterschied nach Adam Riese als 1% - das macht bei 2000,00 € Brutto mtl. 20,00 € aus - für den Arbeitnehmer also 10,00 €, weil die andere Hälfte der Arbeitgeber trägt.
Die meisten Kassen erheben einen Zusatzbeitrag, es gibt aber auch einige wenige, die keinen erheben, da gilt derzeit, wenn ich mich nicht irre 14,6%
Gruss
Czauderna

Antworten