eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Moderatoren: Czauderna, Karsten

titanocen
Beiträge: 29
Registriert: 01.05.2020, 02:37

eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von titanocen » 12.05.2020, 23:14

nachdem Czauderna als Super-AdModMin oder Gott-persönlich meinen Thread zu provokant fand und ihn schloss, eröffne ich hiermit v2
Ich habe meine Vorschläge einigen KK mitgeteilt und werde hier deren Antworten präsentieren.
Mal sehen,was dabei herauskommt.
Lassen wir uns überrraschen...

Czauderna
Beiträge: 9953
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von Czauderna » 13.05.2020, 08:52

Hallo,
ja, dann viel Erfolg - wir sind gespannt, und das mit dem "Gott-persönlich" ist dann doch zu viel des Lobes.
Gruss
Czauderna

Hexenhäuschen
Beiträge: 2
Registriert: 19.01.2014, 00:03

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von Hexenhäuschen » 13.05.2020, 16:33

Du solltest akzeptieren, dass hier keinen Deine Ausführungen interessieren. Ich würde den Thread sofort wieder löschen!
Vielmehr solltest Du die Krankenkassen auffordern, endlich dafür zu sorgen, dass jetzt - auf der Grund der Situation (Corona) - verstärkt Schutzausrüstungen, Masken etc. in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen bereitgestellt werden. Es ist ein unhaltbarer Zustand, unter welchen Bedingungn das Personal dort arbeiten muß. Das ist meine Meinung!

Hexenhäuschen

Frau_in_KV
Beiträge: 40
Registriert: 29.12.2014, 18:57

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von Frau_in_KV » 13.05.2020, 17:41

Hach, ich hab mich köstlich amüsiert.

So nach Home Office als Einstieg in den Feierabend ist titanocen so richtig "großes Kino".

Keine Ahnung von nix und davon 120 %. :mrgreen:

titanocen
Beiträge: 29
Registriert: 01.05.2020, 02:37

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von titanocen » 13.05.2020, 19:35

@Czauderna

Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren
meine geliebete Seele, das ist sein Begehren

:D
Zuletzt geändert von titanocen am 13.05.2020, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.

titanocen
Beiträge: 29
Registriert: 01.05.2020, 02:37

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von titanocen » 13.05.2020, 19:54

Hexenhäuschen hat geschrieben:
13.05.2020, 16:33
Du solltest akzeptieren, dass hier keinen Deine Ausführungen interessieren. Ich würde den Thread sofort wieder löschen!
Vielmehr solltest Du die Krankenkassen auffordern, endlich dafür zu sorgen, dass jetzt - auf der Grund der Situation (Corona) - verstärkt Schutzausrüstungen, Masken etc. in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen bereitgestellt werden. Es ist ein unhaltbarer Zustand, unter welchen Bedingungn das Personal dort arbeiten muß. Das ist meine Meinung!

Hexenhäuschen
Deine Meinung respektiere ich, wie jede andere auch auch. Aber erlaube mir dann auch meine Meinung.
Wir haben jedes jahr zwischen 10.000 und 25.000 Grippe-Tote und dies seit 30 ? Jahren. Warum hat die Regierung nicht viel früher z.B. für ausreichend Pneumokken-Schutz-Impfstoff gesorgt ?
Corona ist nur ein Teil einer Grippe-Erkrankung, die wir alle jedes Jahr erleben. Ab Mitte Oktober ist es wieder soweit. Ab Januar haben wir dann wieder weltweit die hübsch bunten rot-grün-schwarzen Kringel.
Wenn Du also gerne Deiner KK etwas spenden möchtest, habe ich nichts dagegen, von mir aus auch 50-100% Deines Gehaltes zur Anschaffung von Schutzausrüstungen. Ich empfehle da einer Ritterrüstung. :)
Ich vermute mal, Du kommst aus der Richtung Krkhs,Alten- oder Pflegeheim, dadurch ist Deine Einstellung durchaus verständlich und wird von mir respektiert.
Ich arbeite selbst in einem Gewerbe, in dem ich jeden Tag mit dutzenden Personen Kontakt habe. Dennoch halte ich die allgemeine Panikmache als nicht akzeptabel, und viele Menschen protestieren ja auch bereits.
Allerdings geht es in diesem Thread nicht um Corona, sondern um eine Reform, die schon vor Corona und natürlich danach durchgeführt hätte werden sollen.
Bleibe also bitte beim Thema
Zuletzt geändert von titanocen am 14.05.2020, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.

titanocen
Beiträge: 29
Registriert: 01.05.2020, 02:37

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von titanocen » 13.05.2020, 20:01

Frau_in_KV hat geschrieben:
13.05.2020, 17:41
Hach, ich hab mich köstlich amüsiert.

So nach Home Office als Einstieg in den Feierabend ist titanocen so richtig "großes Kino".

Keine Ahnung von nix und davon 120 %. :mrgreen:
Ich habe genügend in meiner Birne, um Dich einzusaugen, durchzukauen und Dich anschließend wieder auszuspucken.
Ich schlage also vor, Du bringst hier Argumente gegen meine Vorschläge ein. Solltest Du das nicht können, dann überlaß das Denken Anderen.
Bei einer Diskussion geht es um das Für und das Wider.
Bisher habe ich keine sachlichen Argumente für das Wider meiner Reformvorschläge erhalten, nur dumme Kommentare. :mrgreen:
Zuletzt geändert von titanocen am 14.05.2020, 01:11, insgesamt 1-mal geändert.

Frau_in_KV
Beiträge: 40
Registriert: 29.12.2014, 18:57

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von Frau_in_KV » 13.05.2020, 20:19

titanocen hat geschrieben:
13.05.2020, 20:01
Frau_in_KV hat geschrieben:
13.05.2020, 17:41
Hach, ich hab mich köstlich amüsiert.

So nach Home Office als Einstieg in den Feierabend ist titanocen so richtig "großes Kino".

Keine Ahnung von nix und davon 120 %. :mrgreen:
Ich habe genügend in meiner Birne, um Dich einzusaugen, durchzukauen und Dich anschließend wieder auszuspucken.
Ich schlage also vor, Du bringst hier Agumente gegen meine Vorschläge ein. Solltest Du das nicht können, dann überlaß das Denken Anderen.
Bei einer Diskussion geht es um das Für und das Wider.
Bisher habe ich keine sachlichen Argumente für das Wider meiner Reformvorschläge erhalten, nur dumme Kommentare. :mrgreen:
Du bekommst sachliche Argumente, sobald du selbst angemessen sachlich schreibst.
Das ist offensichtlich nicht so deine Stärke.

Deine "Reformvorschläge" sind heiße Luft, sonst nix.
Kleiner Tip: schau mal ins Grundgesetz.

So und jetzt sauge, kaue, spucke... mir egal.

titanocen
Beiträge: 29
Registriert: 01.05.2020, 02:37

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von titanocen » 13.05.2020, 20:58

Frau_in_KV hat geschrieben:
13.05.2020, 20:19

Du bekommst sachliche Argumente, sobald du selbst angemessen sachlich schreibst.
Das ist offensichtlich nicht so deine Stärke.

Deine "Reformvorschläge" sind heiße Luft, sonst nix.
Kleiner Tip: schau mal ins Grundgesetz.

So und jetzt sauge, kaue, spucke... mir egal.
Ich habe meine Reformvorschläge sachlich vorgetragen und erwarte natürlich nicht, daß sie von allen akzeptiert werden, insbesondere nicht von den betroffenen Personen :mrgreen:
Wahrscheinlich gehörst Du zu einer dieser Gruppen :mrgreen:
Welche ist es ? Nur Rauchen ? Was rauchst Du ? Oder lieber LDS oder gar die Spritze ?
Hier mal einige Tipps für Dich:
„Safer Use – Risiken minimieren
beim Drogengebrauch“ will dir
zeigen, wie du Infektionen (zum
Beispiel mit HIV und Hepatitis)
vermeiden und deine Gesundheit
erhalten kannst.

Das Grundgesetz ist irrelevant, denn es wurde von Menschen entworfen und kann jederzeit geändert werden.
Genau deswegen bin ich interdisziplinärer Naturwissenschaftler geworden, denn 1*1 war vor 5 Mrd. Jahren 1, als sich die ersten Aminosäuren bildeten, ist es auch noch heute und wird es auch in 5 Mrd. Jahren sein, wenn unsere Sonne über den Zustand des Roten Riesen zum Weißen Zwergstern kollabiert ist, weil ihre Sternenmasse nicht ausgereicht hat, um zu einem Schwarzen Loch zu werden.
Also laß das Rauchen sein, laß den Schnaps weg und die Risikosportarten und schon hast Du 10% mehr Kohle im Beutel. Was daran hast Du auszusetzen ?
Zuletzt geändert von titanocen am 14.05.2020, 01:18, insgesamt 2-mal geändert.

Czauderna
Beiträge: 9953
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von Czauderna » 13.05.2020, 21:08

Hallo,
bisher war leider noch nichts zum Thema selbst zu lesen - kommt vielleicht noch, ansonsten geht es diesem Thread wie einem anderen hier , den gibt es auch schon ewig und beinhaltet zum größten Teil Monologe.
Ich meine mal, wenn es in einem sachlichen Tonfall und vor allen Dingen Thema bezogen weitergeht hat dieser Thread sogar eine Chance - warten wir also auf die Reaktionen der angeschriebenen Krankenkassen.
In dieser Rubrik geht es um Aktuelles und Meinungen zur Gesundheitspolitik, also so eine Art "Plauderbrett", keine Kampfarena.
Gruss
Czauderna

Frau_in_KV
Beiträge: 40
Registriert: 29.12.2014, 18:57

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von Frau_in_KV » 13.05.2020, 21:32

titanocen hat geschrieben:
13.05.2020, 20:58
Frau_in_KV hat geschrieben:
13.05.2020, 20:19

Du bekommst sachliche Argumente, sobald du selbst angemessen sachlich schreibst.
Das ist offensichtlich nicht so deine Stärke.

Deine "Reformvorschläge" sind heiße Luft, sonst nix.
Kleiner Tip: schau mal ins Grundgesetz.

So und jetzt sauge, kaue, spucke... mir egal.
Ich habe meine Reformvorschläge sachlich vorgetragen und erwarte natürlich nicht, daß sie von allen alzeptiert werden, insbesondere nicht von den betroffenen Personen :mrgreen:
Wahrscheinlich gehörst Du zu einer dieser Gruppen :mrgreen:

Das Grundgesetz ist irrelevant, denn es wurde von Menschen entworfen und kann jederzeit geändert werden.
Genau deswegen bin ich interdisziplinärer Naturwissenschaftler geworden, denn 1*1 war vor 5 Mrd. Jahren 1, als sich die ersten Aminosäuren bildeten, ist es auch noch heute und wird es auch in 5 Mrd. Jahren sein, wenn unsere Sonne über den Zustand des Roten Riesen zum Weißen Zwergstern kollabiert ist, weil ihre Sternenmasse nicht ausgereicht hat, um zu einem Schwarzen Loch zu werden.
Also laß das Rauchen sein, laß den Schnaps weg und die Risikosportarten und schon hast Du 10% mehr Kohle im Beutel. Was daran hast Du auszusetzen ?
Ein Naturwissenschaftler, der einen Reformvorschlag ohne sachlich-wissenschaftliche Untermauerung vorbringt. Auf der Basis diskutiere ich nicht. 8)

Frau_in_KV
Beiträge: 40
Registriert: 29.12.2014, 18:57

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von Frau_in_KV » 13.05.2020, 21:36

Czauderna hat geschrieben:
13.05.2020, 21:08
Hallo,
bisher war leider noch nichts zum Thema selbst zu lesen - kommt vielleicht noch, ansonsten geht es diesem Thread wie einem anderen hier , den gibt es auch schon ewig und beinhaltet zum größten Teil Monologe.
Ich meine mal, wenn es in einem sachlichen Tonfall und vor allen Dingen Thema bezogen weitergeht hat dieser Thread sogar eine Chance - warten wir also auf die Reaktionen der angeschriebenen Krankenkassen.
In dieser Rubrik geht es um Aktuelles und Meinungen zur Gesundheitspolitik, also so eine Art "Plauderbrett", keine Kampfarena.
Gruss
Czauderna
Ja, das Thema könnte interessant sein... Daten, Fakten, etc.

Aber in dem "Stil" verkommt es zu was auch immer.

titanocen
Beiträge: 29
Registriert: 01.05.2020, 02:37

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von titanocen » 13.05.2020, 21:57

Frau_in_KV hat geschrieben:
13.05.2020, 21:32

Ein Naturwissenschaftler, der einen Reformvorschlag ohne sachlich-wissenschaftliche Untermauerung vorbringt. Auf der Basis diskutiere ich nicht. 8)
Das ist Dein Problem.
Ich hätte hier diverse Internet-A_n_a_l_ysen einbringen können. (die Schreibweise geht nicht anders, da es eine Macke in der Software gibt. Die ersten 4 Buchstaben aus ***_ysen werden immer vom System gecancelt)
Aber das ist gar nicht notwendig.
Jeder von uns weiß, über Rauchen, dessen Schäden, über Trinken, dessen Schäden und Extremsportarten, deren Schäden bis hin zum Tod (freut übrigens die Rentenversicherung, am Besten kurz vor der Rente) Bescheid.
Ergo - Du hast keine Gegenargumente vorzubringen, 1:0 für mich (nicht, daß dies wirklich relevant wäre)
Ich bin gerne bereit, mit Dir weiter zu diskutieren, aber bringe dann bitte sachliche Argumente gegen meine Reformvorschläge.
Falls Du keine hast, ist i.O., vielleicht hat ein Anderer sie, ich werde diese dann in die Diskussion mit den KK einfliessen lassen.
Warten wir ab, was diese mir schreiben.
Übrigens bin ich sehr zäh, unverdaulich für alle KK.

titanocen
Beiträge: 29
Registriert: 01.05.2020, 02:37

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von titanocen » 13.05.2020, 23:00

ich habe momentan folgende KK angeschrieben:
AOK - Nordost : Antwort: wird bearbeitet.
immerhin
desweiteren:
bkk
ikk
tkk
hkk
barmer
momentane Reaktion : 0
Sollte sich keiner bei mir per Email melden, geht es telefonisch weiter - oder per Einschreiben mit Rückschein.
Jede KK, die mich ignoriert, wird hier von mir gecancelt.
Es mag jeder für sich selbst entscheiden, sich mit solchen KK zu verbrüdern.

broemmel
Beiträge: 2576
Registriert: 08.01.2012, 23:10

Re: eine längst überfällige Krankenkassen-Reform V2

Beitrag von broemmel » 13.05.2020, 23:30

Das wird wohl eher bei der Reaktion 0 bleiben.
Alles andere als eine Wunschantwort wird ja gleich mit Trunkenheitsvorwürfen beantwortet

Gesperrt