ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

GKV - PKV wie kann man sich am besten versichern?

Moderator: Czauderna

Antworten
Frankyman76
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2009, 17:27

ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Frankyman76 » 22.07.2020, 20:08

Hallo zusammen,

ich bin 48 Jahre alt.
Von 2009 bis 2020 März war ich Freiberufler und durchgängig in der PVK
ab März 2020 bis Juni 2020 war ich aufgrund Corona ALGII Bezieher (freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbständige) in der GKV.
Nun (ab 1.7.2020) habe ich meine Selbständigkeit wieder angemeldet und möchte mich freiwillig in der GKV versichern.

Ist das möglich?

Vielen Dank schonmal.

Grüße,
Frank
Zuletzt geändert von Frankyman76 am 23.07.2020, 10:36, insgesamt 1-mal geändert.

Czauderna
Beiträge: 10041
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: ALG II Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Czauderna » 22.07.2020, 21:04

Hallo,
ja, das ist möglich, wobei ich mich frage wie du als ALG-2 Bezieher von der PKV in die GKV wechseln konntest, das ist eigentlich nicht möglich.
Offenbar gab es aber wegen Corona die Möglichkeit oder war es doch ALG-1, dann wäre alles klar.
Kannst du etwas darüber schreiben, wäre super.
Gruss
Czauderna

D-S-E
Beiträge: 350
Registriert: 14.12.2015, 20:27

Re: ALG II Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von D-S-E » 22.07.2020, 21:38

Hallo,
was ist denn diese freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige?
Mich wundert es auch, dass du einfach in die GKV gehen konntest. In der Tat ist es aber so, dass hier das Motto gilt: Bist du einmal drin, kannst du es auch bleiben.
Viele Grüße
D-S-E

Czauderna
Beiträge: 10041
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: ALG II Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Czauderna » 23.07.2020, 09:35

D-S-E hat geschrieben:
22.07.2020, 21:38
Hallo,
was ist denn diese freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige?
Mich wundert es auch, dass du einfach in die GKV gehen konntest. In der Tat ist es aber so, dass hier das Motto gilt: Bist du einmal drin, kannst du es auch bleiben.
Viele Grüße
D-S-E
Hallo,
doch, das gibt es - Selbständige können eine freiwillige Arbeitslosenversicherung abschließen und bekommen dann auch Arbeitslosengeld-1, was dann im Leistungsbezug grundsätzlich zur Krankenversicherungspflicht führt. Ich kann mich erinnern, dass wir in der Vergangenheit schon mal ein oder zwei solcher Fälle hatten, bei denen wir dann die Betreffenden aufnehmen konnten bzw. mussten. Allerdings war es da wirklich nur ALG-1.
Gruss
Czauderna

Frankyman76
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2009, 17:27

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Frankyman76 » 23.07.2020, 10:18

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.
Ich habe einen Schreibfehler drin, Entschuldigung: Ich bin mit der freiwilligen Arbeitslosenversicherung in ALG I gewechselt (ALG II kenne ich nicht).
Info: Bei der freiwilligen Arbeitslosenversicherung hat man die gleichen Rechte und Pflichten wie ein "regulärer" ALG I Bezieher.
Das Arbeitslosengeld ist an 4 fiktiven Einkommenstufen gekoppelt (nach Ausbildungsgrad).
Ich habe seit dem Jahr 2007 in diese freiwillige Arbeitslosenversicherung eingezahlt.

Zu meinem Fall:
Ja eine GKV hat mich mit Beginn des ALG I Bezuges aufgenommen und ich bin ges.versichert seit diesem Zeitpunkt.
Das war kein Problem (Gewerbmeldung einreichen,PKV Kündigung, ALG I Antragskopie etc...)
Es ist keine Corona-Sonderregelung bei mir. Zu einem anderen Zeitpunkt wäre es das gleiche Procedere gewesen.

Nun möchte ich mich wieder selbständig machen ab dem 1.7.2020 und meine Frage ist (Leider nochmal, da ich mich verschrieben hatte im Ursprunsthread):
Kann ich in der gleichen GKV bleiben als freiwillig Versicherter?

Danke an ALLE Experten, vor allem auch Herrn Czauderna, der das ja hier schon so lange macht.

Grüße,
Frank

Czauderna
Beiträge: 10041
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Czauderna » 23.07.2020, 12:59

Hallo Frank,
vielen Dank für die Rückmeldung - also, wie geschrieben und jetzt auch bestätigt.
Wenn die Pflichtversicherung als Arbeitslosengeld-1 Bezieher endet, muss sogar die Mitgliedschaft im Rahmen der sog. OAV (obligatorischen Anschlussversicherung) durchgeführt werden ,wenn der bisherigen Krankenkasse kein anderweitiger Krankenversicherungsschutz (z.B. PKV) nachgewiesen wird.
Konkret heißt das für Dich - Du kannst auch als hauptberuflich Selbständiger in der GKV-Kasse verbleiben. Eine Vorversicherungszeit ist dafür nicht erforderlich.
Gruss
Czauderna

Frankyman76
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2009, 17:27

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Frankyman76 » 23.07.2020, 18:40

Hallo Herr Czauderna,

vielen Dank für Ihre Antwort.
(Kü Bestätigung meiner PKV habe ich ja)
Ich werde nun den Bescheid meiner GKV abwarten und die Antwort hier posten.

Alles Gute & Gruss
Franky

Frankyman76
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2009, 17:27

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Frankyman76 » 29.07.2020, 10:07

leider braucht die Barmer nun schon 3 Wochen für einen Antrag auf freiw. Versicherung.
Ich werde immer wieder vertröstet bzw. man antwortet nicht auf meine E-Mails.

Kann ich mich alternativ an eine andere GKV (zum Beispiel Techniker KK) wenden und dort meine freiw. Versicherung abschließen?

Danke

Czauderna
Beiträge: 10041
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Czauderna » 29.07.2020, 10:22

Frankyman76 hat geschrieben:
29.07.2020, 10:07
leider braucht die Barmer nun schon 3 Wochen für einen Antrag auf freiw. Versicherung.
Ich werde immer wieder vertröstet bzw. man antwortet nicht auf meine E-Mails.

Kann ich mich alternativ an eine andere GKV (zum Beispiel Techniker KK) wenden und dort meine freiw. Versicherung abschließen?

Danke
Hallo,
zu wann genau sollte die beantragte Mitgliedschaft bei der Barmer beginnen ?.
Wenn es der 1.7.2020 war, dann wird es schwierig - dann empfehle ich dir die Barmer anzurufen und da mitteilen, dass du zum Arzt müsstest und deine Anschlussversicherung zum 01.07. bereits begonnen hätte - ich denke, das wird die Bearbeitung erheblich beschleunigen. Wenn die Kasse so lahm ist, muss man eben auch mal so eine "Notlüge" anwenden, die ja letztendlich niemandem schadet.
Liegt der Termin des Mitgliedschaftsbeginns allerdings noch in der Zukunft, dann kannst du selbstverständlich immer noch eine andere Kasse wählen.
Auf jeden Fall bist du aber nicht unversichert, wenn es mit dem Arztbesuch auch wirklich notwendig wäre. Die Barmer muss dich nahtlos weiter Versichern auch, wenn es noch länger dauern sollte mit der Umstellung von ALG-1 auf freiwillige Versicherung.

Gruss
Czauderna

Frankyman76
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2009, 17:27

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Frankyman76 » 29.07.2020, 23:20

Hallo Czauderna,

ja richtig, der Beginn der Weiterversicherung wäre der 1.7.2020 gewesen.
Am Telefon sagten sie nur, es kann noch dauern mit der Bearbeitung (!), ich soll mir keine Gedanken machen, denn ich bin bis zum Erhalt des Bescheides versichert.
Da muss ich nochmal grübeln, denn alles ist (zum Glück) gesund zur Zeit. Nur bis auf 2 ausstehende Impfauffrischungen.

Vielen Dank & Gruß
Franky

D-S-E
Beiträge: 350
Registriert: 14.12.2015, 20:27

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von D-S-E » 30.07.2020, 17:37

Hallo Frankyman76,

du brauchst dir wirklich keine Gedanken machen, dass du eventuell nicht zum Arzt gehen könntest.

Die Krankenkassen sperren Karten nicht nach so kurzer Zeit! Das ginge allein schon deshalb nicht, weil bei Arbeitgeberwechseln der neue AG sechs Wochen Zeit hat, dich rückwirkend anzumelden. Es ist üblich, dass Versicherungsverhältnisse rückwirkend geklärt werden. Wenn die Krankenkassen in solchen Fällen Karten sperren würde, hätten sie ein gewaltiges Problem.

Sollte sich rückwirkend herausstellen, dass eine andere Kasse zuständig ist, werden eventuelle Erstattungen durch in Anspruch genommene Leistungen auf dem kurzen Dienstweg zwischen den Kassen geregelt

Frankyman76
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2009, 17:27

Re: ALG I Bezug und anschließend in die freiw. Versicherung

Beitrag von Frankyman76 » 31.07.2020, 09:15

Vielen Dank, D-S-E!

Gruß,
Franky

Antworten