NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Informationen und Fragen zum Krankengeld

Moderator: Czauderna

Holger1981
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2021, 22:51

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Holger1981 » 11.02.2021, 16:53

Ich habe noch theoretisch bis August Anspruch...die Frist zum Reha Antrag endet am 6.4 ...ich habe vor 5 Tage vor Frist ende der KK den Reha Antrag und die Formulare dafür zu senden.

Jedoch sehe ich gerade beim Brief unten steht... Wenn der Rentenversicherungsträger zu dem Ergebnis kommt dass wir erfolgreiche Reha nicht zu erwarten ist dir die Leistungen zur Rehabilitation nicht Erfolgreich gewesen sind so gilt der Antrag auch Reha als Rentenantrag ..
Und auf der 2 ten Seite steht noch ..das man auch ersatzweise statt Reha Antrag auch einen Antrag auf volle erwerbsminderungsrentre stellen kann.

Das ist alles so altmodisch und kompliziert gemacht da wird man doch völlig verwirrt. In meinen Dokumenten steht nur was von Reha. Ich kann aber auf der 3 ten Seite ankriezen was ich tue Reha wählen ... Widerspruch oder oder statt Reha würde ein rentenantrag gestellt . Was würdet ihr mir empfehlen? Reha kann und möchte ich nicht machen weil ich weder in der Lage dazu bin noch Lust habe mir Corona einzufangen. Plan war deshalb erstmal den Reha Antrag zu stellen um Zeit zu gewinnen und dann abzuwarten was überhaupt kommt. Volle EM Rente wäre mir am liebsten aber sollte ich die nicht jetzt gleich beantragen und auswählen? Oder würde das gehen wenn ich jetzt Reha beantrage und nehmen wir an ich soll die Reha machen dass ich dann sage dass ich em Rente möchte ...geht das ? Wenn das nicht geht würde ich mich arbeitslos melden über diese nahtlos Arbeitsigkeit und danach volle EM Rent beantragen. Möchte einfach die Möglichkeiten wissen...weil es mich beruhigt.

So wie es bisher war war es wunderbar Support von meiner Frau und Familie und 3 Mal im Monat zu meinem Arzt und meidkamte und Therapie...finde es sehr schade weil ich wirklich auf einen guten Weg war.

Das ist alles kompliziert für mich

Czauderna
Beiträge: 10271
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Czauderna » 11.02.2021, 16:57

Hallo,
ich rate zur Reha-Beantragung - Rentenantrag kannst du immer noch stellen, wenn es die Rentenversicherung auch so sieht.
Wenn du gleich den Rentenantrag stellst, dann kann es sein, dass du sofort Rente bekommst und dann ist eben früher Schluss mit Krankengeld.
Und noch einmal, es geht nicht um deine Lust, sondern um dein können.
Gruss
Czauderna

D-S-E
Beiträge: 385
Registriert: 14.12.2015, 20:27

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von D-S-E » 12.02.2021, 19:03

Hallo,

ich schließe mich dem Kollegen Czauderna an.

Du möchtest doch das Krankengeld weiter beziehen, so lang es geht, das ist nachvollziehbar.

Allein der Reha-Antrag mit entsprechender Wartezeit zieht das Verfahren enorm in die Länge.

Wenn du erwerbsgemindert bist, bekommst du ohnehin diremt eine Rente, egal welchen Antrag du stellst.

Viele Grüße
D-S-E

Holger1981
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2021, 22:51

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Holger1981 » 26.02.2021, 17:30

Hi..ich hab ein problem.dad letzte Mal wurde mir krankengeld bis 5.1 gezahlt. Habe immer die Krankmeldung über die App wie immer hochgeladen. Das kk vom Januar ist aber immer noch nicht auf dem Konto und jetzt bin ich ganz knapp bei Kasse! Hab angerufen und es hieß die Ma wäre Montag wieder da. Dann meinte ein andere Kollege als Vertretung er könne nicht sehen warum aber es wurde irgendwas wohl fehlen uns ich solle Montag anrufen ..die Krankmeldung für Januar und Februar haben sie im Pool meinte er und können es sehen. Die Frist bis zum Reha Antrag ist ja noch ne Weile. ich bin doch gar nicht verpflichtet telefonisch zu sagen dass ich die Reha machen werde oder? Das hat doch mit der Reha Einreichung bis 6.4 nichts zutun ??? Oder muss ich denen sagen dass ich die Reha machen werde und den Antrag zusende so dass ich noch weiter Kk erhalte ??!

Czauderna
Beiträge: 10271
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Czauderna » 26.02.2021, 17:59

Hallo,
nein, das Eine (Reha-Aufforderung) hat mit dem Anderen (Krankengeldauszahlung für zurückliegende Zeiträume) nichts zu tun.
Gruss
Czauderna

Holger1981
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2021, 22:51

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Holger1981 » 15.03.2021, 23:23

Hallo...ende des Monat gebe ich den Reha Antrag ab. Wollte fragen habe noch 2 andere Beschwerden die ich meinem Arzt nie erzählte weil ich dachte es sei nicht so relevant. Aber jetzt ist es denke ich schon sehr relevant. Da ich wie gesagt den Reha Antrag ausfülle und abgebe wollte ich wissen ob es denn einen Unterschied macht ob man diese 2 Beschwerden dem Arzt mitteilt und noch auf das Formular mit angibt und/oder ob es besser ist z Versorgungsamt zu gehen um dort etwas ausstellen zu lassen ? Da ich wie gesagt die Reha ja eigentlich nicht machen möchte aber einerseits auf das lrnskengeld angewiesen bin und hoffe das Reha abgelehnt wird und ich weiterhin kk Erhalte und der Antrag auf Reha gestellt wird. Danke sehr euch ...

Czauderna
Beiträge: 10271
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Czauderna » 16.03.2021, 10:49

Holger1981 hat geschrieben:
15.03.2021, 23:23
Hallo...ende des Monat gebe ich den Reha Antrag ab. Wollte fragen habe noch 2 andere Beschwerden die ich meinem Arzt nie erzählte weil ich dachte es sei nicht so relevant. Aber jetzt ist es denke ich schon sehr relevant. Da ich wie gesagt den Reha Antrag ausfülle und abgebe wollte ich wissen ob es denn einen Unterschied macht ob man diese 2 Beschwerden dem Arzt mitteilt und noch auf das Formular mit angibt und/oder ob es besser ist z Versorgungsamt zu gehen um dort etwas ausstellen zu lassen ? Da ich wie gesagt die Reha ja eigentlich nicht machen möchte aber einerseits auf das lrnskengeld angewiesen bin und hoffe das Reha abgelehnt wird und ich weiterhin kk Erhalte und der Antrag auf Reha gestellt wird. Danke sehr euch ...
Hallo,
wenn du meinst, dass das Versorgungsamt (warum dorthin ?) ohne eine ärztliche Bestätigung über das Vorliegen der Beschwerden zu den Akten nimmt, dann mach das. Ich bezweifle das. Wir, als Krankenkasse haben das jedenfalls nicht gemacht.
Deinem Arzt solltest du es schon sagen, theoretisch könnte das auch Einfluss auf deine Behandlung insgesamt haben.
Gruss
Czauderna

Holger1981
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2021, 22:51

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Holger1981 » 24.03.2021, 21:05

Him.hab noch eine Frage und zwar steht im Bogen drinnen:wie ich in Zukunft OHNE Reha dastehe

Steht dass ich weiter arbeiten kann
Nicht mehr arbeiten kann
Überhaupt nicht mehr arbeiten kann
Oder ein anderen Job suche

Eine Rente beantragen werde
Arbeitslos sein werden
Krankgeschrieben sein werden
Ich weiss es nicht steht noch da



Ich brauche einfach noch Zeit zum Heilen das kann noch paar Jahre dauern ...was soll ich ankreuzen ...man kann mehreren ankreuzen .. die Reha möchte ich ja wie Anfang erwähnt nicht machen aber beantrage es jetzt und schaue was überhaupt rauskommt.

Dann steht auf dem anderen Bogen noch ...wie ich mir meine berufliche Zukunft vorstelle...

Da kann man ankriezen da steht.
Ich denke ich kann in der nächsten Zukunft

In meinem Beruf weiter arbeiten
" Nicht mehr arbeiten
Generell überhaupt nicht mehr arbeiten
Eine andere Arbeit suchen

Ich würde im alten Beruf weiter arbeiten können in 1bis 2 Jahren. Kann es aber sein wenn ich jetzt das erste ankreuze dass man mir KK oder arbeitslosen Geld oder Frührente streicht ?

Und es steht noch was ich von der Reha mir erhoffe ...
Zum ankreuzen:

Ich hoffe dass man hier Zeit für mich haben wird endlich +überhaupt nicht +etwas + mäßig + ziemlich +sehr

Und mir Entlastung durch Betreuung angeboten wird ...gleiche Kreuzchen

Und die Reha zur Aufklärung oder Besserung meiner beruflichen Situation ..gleiche Kreuzchen

Was soll ich am besten ankreuzen. Ich kann wohl erst in ein paar Jahren wenn überhaupt noch arbeiten ..was soll ich ankreuzen? Habe Angst dass wenn ich ankreuze dass die Reha nix bringt dass man mich in die geschlossene haben will. Gleiches gilt auch für die vorherigen fragen ... Soweit war es halt immer gut als ich vom Arzt betreut wurde er kennt mich halt gut

Czauderna
Beiträge: 10271
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Czauderna » 25.03.2021, 10:29

Hallo,
so leid es mir tut, aber hier musst du mal selbst entscheiden und das deiner Meinung nach passende Kreuz setzen. Deine Befürchtungen sind meiner Meinung nach allesamt unbegründet.
Gruss
Czauderna

Holger1981
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2021, 22:51

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Holger1981 » 30.03.2021, 14:21

Hi...danke dir hab alles angekreuzt und abgesendet.
Habe noch eine Frage und zwar habe ich ein Praktikumsplatz in Aussicht und dieser wäre auch bezahlt mit ca 90 Euro euro ; brutto für einen Tag. Mit Anmeldung etc es hieß ich müsse meiner KK einfach die Anmeldung für Praktikum senden und würde auch keine Probleme etc bekommen weil der Lohn unter der Freigrenze liegt. Wäre das okay ? Es ist wirklich was was ich probieren möchte weil ich sehen will oh das vllt was wäre was ich noch könnte .

Czauderna
Beiträge: 10271
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Czauderna » 30.03.2021, 14:35

Holger1981 hat geschrieben:
30.03.2021, 14:21
Hi...danke dir hab alles angekreuzt und abgesendet.
Habe noch eine Frage und zwar habe ich ein Praktikumsplatz in Aussicht und dieser wäre auch bezahlt mit ca 90 Euro euro ; brutto für einen Tag. Mit Anmeldung etc es hieß ich müsse meiner KK einfach die Anmeldung für Praktikum senden und würde auch keine Probleme etc bekommen weil der Lohn unter der Freigrenze liegt. Wäre das okay ? Es ist wirklich was was ich probieren möchte weil ich sehen will oh das vllt was wäre was ich noch könnte .
Hallo,
grundsätzlich okay, allerdings auch hier gilt - wie lange und wie viel Stunden pro Tag - Das solltest du der Krankenkasse mitteilen und dir bestätigen lassen, dass das keinen Einfluss auf dein Krankengeld hat. Normalerweise kann man bei einer Arbeitsunfähigkeit nicht auch gleichzeitig arbeiten (Wiedereingliederung mal ausgenommen). Es gibt aber Ausnahmefälle, ob deiner ein solcher ist, wie gesagt, solltest du mit der Kasse abklären.
Gruss
Czauderna

Holger1981
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2021, 22:51

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Holger1981 » 14.04.2021, 19:02

Danke sehr für die Info ..hab es jetzt machen dürfen. Was ich noch wissen möchte ist der Reha Antrag kam bei der Krankenkasse an und wurde vor paar Tagen an Rentenversicherung versendet. Das wird nun überprüft hieß es. Wie lange dauert überhaupt diese Überprüfung? Weil die KK meinte die Rentenversicherung entscheide ob die Reha überhaupt Sinn mache oder ob der Reha Antrag dann als Rentenantrag zählt falls die Reha nicht genehmigt wird. Mein Arzt meinte das kann Monate dauern bis überhaupt eine Entscheidung kommt. und selbst wenn die Rentenversicherung dann einen Reha Termin nennt kann es nochmal Wochen oder Monate dauern bis es einen festen Termin gäbe. Alles in allem Meinte er 3 bis 6 Monate könnte es dauern Vorallem auch wegen Corona. Wie sind da die Erfahrungen bei euch ? Würde es halt schon ca. Wissen wollten. LG Holger

Czauderna
Beiträge: 10271
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Czauderna » 14.04.2021, 19:23

Hallo,
Wochen, das kann schon sein, auch aufgrund von Corona, aber Monate, das ist eher selten, also die Ausnahme. Hinzu kann aber auch noch kommen, dass die Kasse den Rentenversicherungsträger bittet, den Antrag als "Eilfall" anzusehen. Ich weiß noch aus meiner aktiven Zeit, dass das ging und dann ging es auch ziemlich zügig vonstatten, nicht nur, was die Antragsbearbeitung anging, sondern auch was den Reha-Termin selbst betraf. Meist lagen da zwischen Bewilligung und Aufnahmetermin ca. 14 Tage.
Natürlich muss das nicht so kommen und es dauert tatsächlich länger, aber verlassen darauf, dass solltest du dich nicht.
Gruss
Czauderna

Holger1981
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2021, 22:51

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Holger1981 » 17.04.2021, 14:14

Okay gut...dann rechne ich Mal dass es bald was kommt. Was ich noch fragen wollte das gehört vllt noch hier her , aber ich möchte gerne wissen wenn man unizehen möchte geht das über die bei der Hausverwaltung und das steht ob man Einkommensteuer zählt oder nicht ? Ist das bei KK ja oder ein nein ?
Und... Ob man Beiträge zur Rentenversicherung zahlt...ja oder nein bei KK?
Und... Ob man Beiträge zur Kranken und Pflegeversicherung zahlt..ja oder nein bei kk Bezug? Danke nochmals sehr..

Czauderna
Beiträge: 10271
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: NOTFALL....Reha Ablehnung durch bestimmte Gründe...wer zahlt ?

Beitrag von Czauderna » 17.04.2021, 14:51

Holger1981 hat geschrieben:
17.04.2021, 14:14
Okay gut...dann rechne ich Mal dass es bald was kommt. Was ich noch fragen wollte das gehört vllt noch hier her , aber ich möchte gerne wissen wenn man unizehen möchte geht das über die bei der Hausverwaltung und das steht ob man Einkommensteuer zählt oder nicht ? Ist das bei KK ja oder ein nein ?
Das hat mit der Krankenkasse nichts zu tun
Und... Ob man Beiträge zur Rentenversicherung zahlt...ja oder nein bei KK?
Auch das hat mit der Krankenkasse nichts zu tun
Und... Ob man Beiträge zur Kranken und Pflegeversicherung zahlt..ja oder nein bei kk Bezug?
Das hat etwas mit der Krankenkasse zu tun - und da ein Krankengeldbezug nur eine vorübergehende Befreiung von der Zahlung von Krankenversicherungsbeiträge bedeutet, wäre hier ein "ja" angebracht.
Danke nochmals sehr..
Wer stellt denn diese Fragen ?
Gruss
Czauderna

Antworten