DAK - Hanse - Merkur

Welche Angebote gibt es und worin unterscheiden sie die einzelnen Krankenkassen?

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
CiceroOWL
Beiträge: 5211
Registriert: 20.09.2008, 14:11

DAK - Hanse - Merkur

Beitrag von CiceroOWL » 29.05.2013, 18:12

http://www.gkv-spitzenverband.de/presse ... ungen-1200

http://www.aerztezeitung.de/politik_ges ... 2137911572

http://www.ndr.de/regional/hamburg/kran ... en175.html

http://www.presse.dak.de/ps.nsf/sbl/5FC ... DD9E9?open
DAK-Gesundheit weist Kritik des NDR zurück

Der NDR erweckt in einer über ots verbreiteten Meldung den Eindruck, dass die DAK-Gesundheit angeblich Zahlungen in Höhe von 150 Euro an die HanseMerkur für die Werbung von Neumitgliedern zahlt.

Dies entspricht nicht den Tatsachen: Die DAK-Gesundheit zahlt für eine Neuaufnahme durch Vertriebsmitarbeiter der HanseMerkur 60 Euro. Die für alle Krankenkassen verbindlichen Wettbewerbsgrundsätze erlauben sogar eine Vergütung bis zu 80,80 Euro für Neumitglieder aufzuwenden, die von privaten Versicherungsvermittlern geworben werden. Die DAK-Gesundheit schöpft diesen Betrag nicht aus.

Weitere Zahlungen der DAK-Gesundheit zur Neukundengewinnung durch die HanseMerkur erfolgen nicht.
Zuletzt geändert von CiceroOWL am 29.05.2013, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.

amerin
Beiträge: 395
Registriert: 25.02.2010, 22:16

Beitrag von amerin » 29.05.2013, 18:16

Wat hat dat mit Wahltarife, Bonusmodelle und Satzungsleistungen der Krankenkassen zutun :?:

CiceroOWL
Beiträge: 5211
Registriert: 20.09.2008, 14:11

Beitrag von CiceroOWL » 29.05.2013, 18:17

och ich glaube dass hätte ich doch den woanders hinpacken sollen.

Poet
Beiträge: 2426
Registriert: 07.11.2012, 22:39

Beitrag von Poet » 31.05.2013, 17:34

@Cicero: Da wird BVA-technisch nichts rauskommen in der Angelegenheit. Das BVA wird sich schwer hüten mehr als eine Stellungnahme zu fordern...natürlich bleibt der Makel haften, dass dies eine Umgehung der Summenbegrenzung ist (und sie ist es auch). Aber erstens sind dem BVA schon zig solcher Kooperationen anderer Kassen vorgelegt worden und zweitens kann das BVA gegen die Aufstockung durch die Hanse Merkur selbst gar nichts unternehmen. Da gibt es ganz andere fragwürdige Vergütungen anderer Kassen...aber zumindest für die ganz großen ist das BVA ja nicht zuständig.

CiceroOWL
Beiträge: 5211
Registriert: 20.09.2008, 14:11

Beitrag von CiceroOWL » 31.05.2013, 17:50

Poet hat geschrieben:@Cicero: Da wird BVA-technisch nichts rauskommen in der Angelegenheit. Das BVA wird sich schwer hüten mehr als eine Stellungnahme zu fordern...natürlich bleibt der Makel haften, dass dies eine Umgehung der Summenbegrenzung ist (und sie ist es auch).
Makel ist gut, da wird mit der schweren Artellrie medial losgeballert. DAs BVA wird da eh nichts machen. Da dieser Vereinbarung wahrscheinlich schon in der Vergangenheit zugestimmt wurde. Ergo Rohrkrepierer ersten Grades. Was die Hanse Merkur Unternehmens intern macht, ist die Sache der Hanse Merku, nicht die Sache der Aufsicht. Solange da nicht zusätzlich Geld reingepumpt wird. Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht viel Lärm um nichts.

Man könnte sich höchtens Frage stellen, gezielte Polemik, warum jetzt gerade, wenn man bestimmte Artikle in einer großen überregionalen Zeitung liest, könnte man da man auf ganz dumme Gedanken kommen.

Oder aber die die Restruktrurierung geht positiv für die Gesamtorganisatuion weiter.

Eine Onlinekampangene die zur Zeit online auf den bekannt großen Printmedien läuft

Jedenfalls zuviele Zufälligkeiten die ins Bild passen.

Poet
Beiträge: 2426
Registriert: 07.11.2012, 22:39

Beitrag von Poet » 31.05.2013, 18:04

@Cicero:...die sollen die DAK in Ruhe lassen, mir fallen ganz andere Kassen mit ihren Wettbewerbsprämien ein, aktuell z.B. eine große grüne mit 600€ mittels verkapptem Bonusprogramm für Mitgliederwerbung (=Bonus für betriebliche Gesundheitsmaßnahmen, natürlich) oder eine andere grüne mit bis zu 300€ für die Rückgewinnung schon seit Jahren durch rückwirkendes Einschreiben in Wahltarife oder eine die sich gleich mit Europas größtem Versicherer zusammengeschmissen hatte, der auf 200€ aufstocken wollte (was aber reduziert wurde)...ähm...hust...räusper.

CiceroOWL
Beiträge: 5211
Registriert: 20.09.2008, 14:11

Beitrag von CiceroOWL » 31.05.2013, 18:05

Mußte mir nicht sagen.. hüst räusper, ....grins. Das ganz große Grinsen bekomme ich denn wen ich den die zusammenhänge zwischen Gesundheitsfonde und Werbeetat lese. Zwei Paar Schue. Paßt nur wieder so schön. böse Kassen... aber ... Frau Merkel verspricht da denn 28 Milliarden für Sachen die nicht zu halten sind, Herr Bahr macht PR für ..... naja.. ich kann gerade wieder nicht soviel fressen wie ich ...... könnte.

Poet
Beiträge: 2426
Registriert: 07.11.2012, 22:39

Beitrag von Poet » 31.05.2013, 18:14

Herr B. macht viel Werbung für die Pflegeabsicherung...habe ich erst vor ca. vier Wochen live erlebt.

Hurra, wir sind im Wahljahr und werden verblödet!

CiceroOWL
Beiträge: 5211
Registriert: 20.09.2008, 14:11

Beitrag von CiceroOWL » 31.05.2013, 18:15

Poet hat geschrieben:Herr B. macht viel Werbung für die Pflegeabsicherung...habe ich erst vor ca. vier Wochen live erlebt.

Hurra, wir sind im Wahljahr und werden verblödet!
Der macht macht noch für ganz andere Sachen Werbung...

Poet
Beiträge: 2426
Registriert: 07.11.2012, 22:39

Beitrag von Poet » 31.05.2013, 19:47

Für Kaffee? Für Damenbinden? Für Partnerbörsen? :D

Zumindest hat er nicht gleich zwei Rollen rückwärts gemacht nach Amtsantritt wie sein rückgratloser und blasser Vorgänger.

Ein netter und sympathischer Kerl. Aber ob das reicht?

broemmel
Beiträge: 2584
Registriert: 08.01.2012, 23:10

Beitrag von broemmel » 31.05.2013, 20:22

Naja. Die Rolle vorwärts ist ihm aber auch nicht gelungen

Poet
Beiträge: 2426
Registriert: 07.11.2012, 22:39

Beitrag von Poet » 31.05.2013, 22:13

@broemmel: Das ist kurz aber auch treffend.

Antworten