Neue Satzungsleistungen auf dem GKV-Markt

Welche Angebote gibt es und worin unterscheiden sie die einzelnen Krankenkassen?

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
Dr. Know
Beiträge: 117
Registriert: 15.12.2011, 17:53

Neue Satzungsleistungen auf dem GKV-Markt

Beitrag von Dr. Know » 18.09.2012, 22:39

barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Presseportal/Subportal/Presseinformationen/Aktuelle-Pressemitteilungen/120914-Mehrleistungen/Content-Mehrleistungen.html?w-cm=MainNavSecondLevel_t302106

tk.de/tk/pressemitteilungen/unternehmen/480186

heimat-krankenkasse.de/leistungen-und-mitgliedschaft/neu-gesundheitskonto.html

Dr. Know
Beiträge: 117
Registriert: 15.12.2011, 17:53

Beitrag von Dr. Know » 28.09.2012, 18:33

Und noch mehr...

krankenkassen-direkt.de/kassen/kassenprofil.pl?sheet=pm&pm=153483582&kasse=3558096&val=1348849927

krankenkassen-direkt.de/kassen/kassenprofil.pl?sheet=pm&pm=153373479&kasse=593016&val=1348849927

krankenkassen-direkt.de/kassen/kassenprofil.pl?sheet=pm&pm=153813891&kasse=9340002&val=1348849927

CiceroOWL
Beiträge: 5211
Registriert: 20.09.2008, 14:11

Amtshaftung

Beitrag von CiceroOWL » 28.12.2012, 23:18

boulevard-baden.de/lokales/nachrichten/2012/12/28/amtshaftung-der-gesetzlichen-krankenkasse-fur-falsche-leistungszusagen-ihrer-mitarbeiter-572834/

roemer70
Beiträge: 1445
Registriert: 23.06.2010, 01:59

Beitrag von roemer70 » 29.12.2012, 02:32

Die Klägerin hatte nach einem Beratungsgespräch mit dem Mitarbeiter K. der beklagten gesetzlichen Krankenversicherung zu dieser gewechselt. Die Klägerin ließ sich wegen einer Krebserkrankung naturheilkundlich behandeln, kaufte unter anderem Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine, Dinkelkaffee, Kräuterblut, Natron, Mineraltabletten und Bierhefe. Die Belege für die von ihr zum Teil verauslagten Kosten für diese naturheilkundliche ärztliche Behandlung, die Nahrungsergänzungsmittel, auch für Zahnreinigung, Praxisgebühren sowie Zuzahlungen für Massagen und für Medikamente reichte sie bei K. zur Weiterleitung an die Beklagte ein. K. beglich die Rechnungen jedoch aus seinem Privatvermögen, da die geltend gemachten Kosten nicht vom Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung umfasst waren. Nachdem mittlerweile nicht unerhebliche Zahlungsrückstände aufgetreten waren, erstattete K. im Jahr 2010 gar keine Kosten mehr. Darauf wandte sich die Klägerin an die Beklagte, die so erstmals von dem Sachverhalt Kenntnis erlangte und eine Kostenübernahme ablehnte.
Das ist so unglaublich... :shock:
Den Link muss man anklicken! Danke, CiceroOWL!

CiceroOWL
Beiträge: 5211
Registriert: 20.09.2008, 14:11

focus

Beitrag von CiceroOWL » 29.12.2012, 02:41

focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/teures-urteil-fuer-versicherungen-krankenkasse-haftet-fuer-falsche-leistungszusagen_aid_888977.html

Antworten