TK-Satzungsleistung alternative Arzneimittel

Welche Angebote gibt es und worin unterscheiden sie die einzelnen Krankenkassen?

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
Dr. Know
Beiträge: 116
Registriert: 15.12.2011, 17:53

TK-Satzungsleistung alternative Arzneimittel

Beitrag von Dr. Know » 17.12.2011, 15:55

Die TK ist wohl die erste Kasse, die die neuen Möglichkeiten des Versorgungsstrukturgesetzes umsetzt. Gibt es schon weitere Umsetzungsbeispiele?

tk.de/tk/leistungen-a-z/arzneimittel/alternative-arzneimittel/405182

Fussballer
Beiträge: 214
Registriert: 06.10.2009, 21:14

Beitrag von Fussballer » 20.12.2011, 11:59

bin zwar selbst kein Fan von Homöopathie aber viele Leute schwören drauf.. daher: gute Sache...

bedeutet das jetzt konkret, das ich Globuli bezahlt bekommen würde? Fällt das überhaupt unter verschreibungs- und apothekenpflichtige Medikamente?

Dr. Know
Beiträge: 116
Registriert: 15.12.2011, 17:53

Beitrag von Dr. Know » 21.12.2011, 14:19

Sehe ich auch so. Ein weiteres Element zur Differenzierung.

Bin da kein Experte, aber es müssen nicht-verschreibungspflichtige Mittel sind, die aber apothekenpflichtig sind. Welche das konkret sind???

Rechtsgrundlage müsste der neue § 11 (6) SGB V sein, der den Kassen neue Satzungsleistungen ermöglicht.

röschen
Beiträge: 288
Registriert: 21.09.2011, 08:24

Beitrag von röschen » 21.12.2011, 17:19

Dr. Know hat geschrieben: Bin da kein Experte, aber es müssen nicht-verschreibungspflichtige Mittel sind, die aber apothekenpflichtig sind.
Und vom Arzt verschrieben, nicht vom Heilpraktiker. Damit hat schon eine privat versicherte Bekannte ihre Probleme, weil man den Arzt erst von der Meinung des HP überzeugen muss, klappt nicht immer.
:)

Aha
Beiträge: 264
Registriert: 20.04.2010, 18:04

Beitrag von Aha » 21.12.2011, 19:24

...womit sich das ganze toll anhört, aber eben trotzdem nicht für jeden machbar wird... :x

Antworten