BKK 24 pleite

Informationen zu Fusionen, Zusatzbeiträgen und Beitragsausschüttungen der gesetzlichen Krankenkassen

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
ahorn2009
Beiträge: 61
Registriert: 23.02.2010, 10:03

BKK 24 pleite

Beitrag von ahorn2009 » 09.08.2021, 18:17

Guckst du hier:

Das nächste Versagen des BAS...

krankenkassen-direkt.de/news/Berichte-um-Insolvenz-BKK24-zeigt-Aufsichtsbehoerde-moeglichen-Liquiditaetsengpass-an-1150797.html

Czauderna
Beiträge: 10432
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: BKK 24 pleite

Beitrag von Czauderna » 09.08.2021, 18:47

Hallo ahorn2009
könntest du den Lesern/innen auch sagen, worin hier das Versagen des BAS liegt - wäre doch interessant für alle.
Hier liest es sich nicht so als wäre das mit "Pleite" schon endgültig - https://www.handelsblatt.com/finanzen/v ... YAY7rp-ap3
Gruss
Czauderna

dk41282
Beiträge: 55
Registriert: 05.10.2006, 19:02

Re: BKK 24 pleite

Beitrag von dk41282 » 30.08.2021, 18:02

BAS genehmigt Zusatzbeitragssatz von 2,5 Prozent
30.08.2021·Die in Finanznot geratene Betriebskrankenkasse BKK24 erhebt ab 01.09.2021 einen Zusatzbeitragssatz von 2,5 Prozent. Die Steigerung um 1,5 Prozentpunkte sei bereits am 30.07.2021 vom Verwaltungsrat der Kasse beschlossen und am 24.08.2021 vom Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) in Bonn genehmigt worden. Dies geht aus einer aktuellen Mitteilung der in Obernkirchen/Schaumburg ansässigen Kasse hervor.

Quelle: https://www.krankenkassen-direkt.de/new ... 56976.html

Meine persönliche Meinung: Damit wird eine Mitgliederflucht wie zu Zeiten der CityBKK nicht mehr aufzuhalten sein.

Ergänzung:
Laut Aussage das Vorstandes BKK24 Tobias Mittmann, hofft man darauf, dass der Mitgliederbestand um max. 15% abschmelzen wird. (Schaumburger Nachrichten 26.08.21).

dk41282
Beiträge: 55
Registriert: 05.10.2006, 19:02

Re: BKK 24 pleite

Beitrag von dk41282 » 15.11.2021, 10:54

Update 13.11.2021

BKK24 verliert jedes zwölfte Mitglied

Die Krankenkasse BKK24 aus Niedersachsen hat nach Angaben ihres Vorstands durch die drastische Erhöhung des Zusatzbeitrags ab September "etwas mehr als acht Prozent" ihrer Mitglieder verloren – bis zum Jahresende.

Bei einer Zahl von etwa 107.000 Mitgliedern zur Jahresmitte entspricht das immerhin rund 9.000 Menschen. Die Zahl der Versicherten, also derjenigen, die zwar nicht Mitglied der Krankenkasse, aber bei einem Verwandten mitversichert sind, dürfte indes noch höher liegen.

Quelle: https://www.t-online.de/finanzen/news/u ... itrag.html

Antworten