Pflege-Bahr

Erfahrungen mit privaten Krankenzusatzversicherungstarifen

Moderator: Czauderna

Antworten
Thomas3
Beiträge: 429
Registriert: 29.10.2012, 08:08

Pflege-Bahr

Beitrag von Thomas3 » 02.11.2013, 00:30

Wie ist die mit 5 € pro Monat bezuschusste Pflegezusatzversicherung "Pflege-Bahr" einzuschätzen?
Sinnvoll oder eher nicht?

Benutzeravatar
derKVProfi
Beiträge: 1225
Registriert: 10.04.2013, 23:24

Beitrag von derKVProfi » 02.11.2013, 02:45

Lieber Thomas3, was wie einzuschätzen ist, ist immer eine sehr individuelle Frage!

Grundsätzlich ist es sinnvoll für den Fall der Pflegebedürftigkeit Vorsrge zu treffen.

Wenn man zu seinem Sparbeitrag 5 Euro dazu bekommt, dann kann das schon sinnvoll sein, ist aber von Fall zu Fall unterschiedlich zu bewerten!
Zuletzt geändert von derKVProfi am 02.11.2013, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Aha
Beiträge: 263
Registriert: 20.04.2010, 18:04

Beitrag von Aha » 02.11.2013, 12:34

...vor allem, wenn man wegen evtl. vorhandener Vorerkrankungen keine Chance mehr hat, sich anders abzusichern. So kann man neben der gesetzl. Pflegevers. wenigstens doch noch etwas zur zusätzl. Absicherung tun.

Benutzeravatar
derKVProfi
Beiträge: 1225
Registriert: 10.04.2013, 23:24

Beitrag von derKVProfi » 02.11.2013, 16:27

Aha hat geschrieben:...vor allem, wenn man wegen evtl. vorhandener Vorerkrankungen keine Chance mehr hat, sich anders abzusichern. So kann man neben der gesetzl. Pflegevers. wenigstens doch noch etwas zur zusätzl. Absicherung tun.
Das ist ein guter Hinweis, dennoch sollte man das nicht selbst einschätzen, sondern einschätzen lassen. Es gibt sehr gute Pfleggeldversicherungen die ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen werden - es gibt eine Liste, welche Krankheiten nicht diagnostiziert sein dürfen!

Thomas3
Beiträge: 429
Registriert: 29.10.2012, 08:08

Beitrag von Thomas3 » 03.11.2013, 03:25

Welche Pflegegeldversicherungen können denn ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen werden ?

Benutzeravatar
derKVProfi
Beiträge: 1225
Registriert: 10.04.2013, 23:24

Beitrag von derKVProfi » 03.11.2013, 09:31

Nun, und schon sind wir wieder im Bereich der persönlichen Beratung! Und wie das geht, wissen Sie doch! Entweder gegen Entgelt bei einem Versicherungsberater oder bei einem qualifizierten Versicherungsmakler, der aber Courtage aus dem Abschluss verdient. In beden Fällen müssen Sie einen suchen, finden und dann das mandat erteilen. Dann kann eine Beratung erfolgen! Dann wird dokumentiert und umgesetzt!

Antworten