Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Anton Butz
Beiträge: 2253
Registriert: 16.09.2010, 15:43

„westliche Arroganz“ - Vernunft

Beitrag von Anton Butz » 06.04.2020, 22:23

.
Hallo Günter,

die Überschrift bezog sich nicht auf dich oder deinen Beitrag, sondern auf ein Zitat
(wenn ich richtig erinnere: eines Experten aus Südkorea). Inzwischen scheint sich dazu
Vernunft durchzusetzen, s. z. B. https://www.nzz.ch/meinung/der-langsame ... ld.1549507

Mehr als schade um die vertrödelte Zeit!

Gruß
Anton
.

Anton Butz
Beiträge: 2253
Registriert: 16.09.2010, 15:43

Zahlensprung

Beitrag von Anton Butz » 08.04.2020, 22:20

.
In Baden-Württemberg hat sich die Zahl der von ihrer
Covid-19-Erkrankung genesen Personen binnen 2 Tagen
verzehnfacht.


4. April: Infizierte 18.515, davon Genesene 1.112
5. April: Infizierte 19.287, davon Genesene 1.197
6. April: Infizierte 20.029, davon Genesene 1.272
7. April: Infizierte 20.635, davon Genesene 2.685
8. April: Infizierte 21.490, davon Genesene 12.267

Ob der vom RKI angepasste Algorithmus zu einer Methodik
der glaubwürdigen Abschätzung der tatsächlich Genesenen
führt, erscheint zweifelhaft, weil die Zahl der Genesenen
heute wohl kaum höher sein kann als die Zahl der
Infizierten am 30. März: 12.257

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/se ... rttemberg/
.

Anton Butz
Beiträge: 2253
Registriert: 16.09.2010, 15:43

Berichtigung

Beitrag von Anton Butz » 09.04.2020, 23:04

.
9. April: Infizierte 22.298, davon Genesene 8.482
Die Differenz der Zahl der Genesenen im Vergleich zum
Vortag (12.267) erklärt sich durch einen bedauerlichen
Berechnungsfehler des Landesgesundheitsamts, für den
wir uns entschuldigen.


https://www.baden-wuerttemberg.de/de/se ... rttemberg/

***neue Anzahl ****bei der Berechnung wurde eine weitere
Anpassung vorgenommen, daher ist kein Vergleich mit der
vorherigen Auswertung möglich


https://sozialministerium.baden-wuertte ... ht_LGA.pdf
.

Anton Butz
Beiträge: 2253
Registriert: 16.09.2010, 15:43

Frohe Ostern …

Beitrag von Anton Butz » 12.04.2020, 15:32

.
… mit neuen Zahlen des RKI:

11.04.2020: 57.400 Genesene
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... cationFile

Diese Zahl ist höher als die Zahl der insgesamt bestätigten Fälle bis 30.03.2020: 57.298
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... cationFile

Wer glaubt´s – außer NTV?
https://www.n-tv.de/infografik/Mehr-Gen ... 09026.html
Den neuesten Angaben des Robert-Koch-Institutes zufolge gelten derzeit
60.200 Menschen, die sich nachgewiesenermaßen mit dem Coronavirus
angesteckt hatten, wieder als vollständig gesund und genesen.


Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von Czauderna » 12.04.2020, 17:27

Hallo Anton,
ich glaube es - du offenbar nicht - Glauben heißt, nichts wissen.
Gruss
Günter

ippuj
Beiträge: 200
Registriert: 03.06.2008, 08:27

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von ippuj » 14.04.2020, 16:39

So halten sich unsere Politiker und Mediziner an ihre eigenen Regeln:

https://www.hessenschau.de/politik/fahr ... k-100.html

Und weil in diesen Tagen Denunziantentum ja total angesagt ist, hätte ich nicht übel Lust, die Herrschaften alle anzuzeigen. Aber hier - wie auch sonst - gilt: Die dürfen das.

Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von Czauderna » 14.04.2020, 16:53

ippuj hat geschrieben:
14.04.2020, 16:39
So halten sich unsere Politiker und Mediziner an ihre eigenen Regeln:

https://www.hessenschau.de/politik/fahr ... k-100.html

Und weil in diesen Tagen Denunziantentum ja total angesagt ist, hätte ich nicht übel Lust, die Herrschaften alle anzuzeigen. Aber hier - wie auch sonst - gilt: Die dürfen das.
Hallo,
ja, solche Zeitgenossen braucht das Land - mach das, zeige sie alle an, vielleicht bekommen sie auch alle eine Geldstrafe und du hast deinen Seelenfrieden wieder. Weißt du was ich gemacht habe, als ich das Bild gesehen habe - ich habe sofort überlegt, wie lange es gedauert hätte bis die alle (maximal immer nur 2 Personen) mit dem Aufzug rauf und runterfahren wären. Ich hätte es nicht anders gemacht - Maske auf und rein.
Gruss
Czauderna

ippuj
Beiträge: 200
Registriert: 03.06.2008, 08:27

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von ippuj » 14.04.2020, 18:10

Vielleicht hätte ich auf die Ironie bei der Bemerkung hinweisen sollen, aber ich antworte trotzdem: Man kann sich natürlich damit abfinden, daß diese Herrschaften Sonderrechte genießen (warum eigentlich?!?) oder man kann ihnen vor Augen führen, daß sie (wie sie selbst gerne sagen) Menschen wie Du und ich sind, und dazu wäre eine Anzeige geeignet.

Wenn die Vorschriften für Dich auch nicht gelten, mußt Du natürlich damit rechnen, daß bei unpassender Gelegenheit unsere sogenannten Ordnungshüter (die sich offensichtlich bei ihren Kontrollgängen auch an keine Vorschriften halten müssen) Dich wegen einer Ordnungswidrigkeit verdonnern. Nach Deiner Aussage wäre die Zeitersparnis also das Risiko wert. Da sind unsere Regierenden aber ganz anderer Meinung, zumindest was den Rest der Bevölkerung betrifft.

Diesmal sicherheitshalber der Hinweis: (Ironie an) In den dazugehörigen Fernsehberichten waren die Herrschaften übrigens mehrfach ohne Masken und ohne Mindestabstand zu sehen. Wahrscheinlich gibt es für Politiker schon einen Impfstoff...(Ironie aus)

Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von Czauderna » 14.04.2020, 20:02

Hallo,
Vielleicht hätte ich auf die Ironie bei der Bemerkung hinweisen sollen, aber ich antworte trotzdem: Man kann sich natürlich damit abfinden, daß diese Herrschaften Sonderrechte genießen (warum eigentlich?!?) oder man kann ihnen vor Augen führen, daß sie (wie sie selbst gerne sagen) Menschen wie Du und ich sind, und dazu wäre eine Anzeige geeignet.
ja, wäre passend gewesen - Was wäre den Gegenstand der Anzeige gewesen - dass der Mindestabstand von 1.50 - 2,00 m nicht eingehalten wurde oder das die Versammlung von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit (Fahrstuhl = Öffentlichkeit) verboten ist ?
Natürlich ist es peinlich, wenn ausgerechnet der Gesundheitsminister dabei ertappt wird, dass er quasi gegen seine eigenen "Anweisung" verstößt und das er und die anderen (wer waren die eigentlich genau) selbstverständlich angezeigt gehören und dafür zahlen müssen, schließlich leben wir ja in einem Rechtsstaat und gerade bei Corona gibt es kein Vertun.
Ich habe heute intensiv die hiesigen Berichte der Polizei studiert hinsichtlich des Verhaltens der Bevölkerung an den Osterfeiertagen. Da ist mit aufgefallen, dass es offenbar so war, dass es natürlich auch "Versammlungen" von mehr als zwei Personen auf Bänken und Wiesen gab oder im Pulk gewandert wurde, aber nach einer entsprechenden Ansprache, in Ausnahmefällen auch einer ernsteren Ansage, war die Sache dann erledigt. Was hätte das für ein finanziell einträchtige Tage sein können. es ging aber auch so. Ich will damit sagen, dass man sich darüber einig sein kann, dass Vorschriften von allen Beteiligten eingehalten werden müssen, darüber gibt es sich nichts zu streiten, aber wegen eines solchen Fauxpas eine Anzeige zu erstatten, und womöglich auch noch anonym, das ist eben typisch deutsche Mentalität. Aber, ich denke wir müssen uns hier deshalb nicht in die Wolle kriegen,
Ironie ist bei diesem Thema wirklich die beste Lösung und da wir beide unsere Beiträge doch ironisch gemeint haben, soll es auch von mir aus dabei bleiben.
Gruss
Czauderna

ippuj
Beiträge: 200
Registriert: 03.06.2008, 08:27

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von ippuj » 15.04.2020, 08:27

Da können wir uns drauf einigen, bzw. sind wir einig. :wink:

Bei den "Ordnungshütern" gibt es leider welche, die in vorauseilendem Gehorsam gleich die große Keule auspacken und es gibt genauso die Idioten, die sich nicht an Regeln halten. Beides finde ich nicht in Ordnung. Da ist auf beiden Seiten Augenmaß gefragt, manchen Menschen fehlt das aber leider. Allerdings denke ich, daß gerade die Erlasser solcher Vorschriften mit bestem Beispiel voranzugehen haben und deshalb strenger zu beurteilen sind.

Nur eine kleine Anmerkung: Gerade in einem solchen Fall würde ich nichts anonym tun. Ich habe generell keine hohe Meinung von Politikern, ebensowenig von den meisten (selbst ernannten) sogenannten Fachleuten und dazu stehe ich auch.

Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von Czauderna » 04.06.2020, 09:27

Hallo Anton,
nachdem dieser Thread bereinigt wurde , ist er nun auch wieder zugänglich.
Die entsprechenden Beiträge wurden gelöscht, weil sie im Zusammenhang mit einem gelöschten User-Account gestanden haben.
Gruss
Czauderna

Anton Butz
Beiträge: 2253
Registriert: 16.09.2010, 15:43

Masken

Beitrag von Anton Butz » 10.06.2020, 18:49

.
ergänzend zur früheren Diskussion:
Masken tragen offenbar deutlich zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei
JGU vergleicht Entwicklung der Infektionszahlen in Jena mit denen ähnlicher Städte,
in denen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes später eingeführt wurde
https://www.uni-mainz.de/presse/aktuell ... U_HTML.php


Anton Butz
Beiträge: 2253
Registriert: 16.09.2010, 15:43

Masken

Beitrag von Anton Butz » 11.06.2020, 08:38

.
Das ist ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen. Hier das gesamte Interview:
https://www.n-tv.de/panorama/Streeck-si ... 38173.html

Auszug:
Und der Sinn der Maskenpflicht?

Die Frage ist sehr berechtigt. Am Anfang der Pandemie wurde ja dezidiert gewarnt vor Masken. Die Gründe dafür gelten immer noch, auch wenn sie merkwürdigerweise keine Rolle mehr zu spielen scheinen. Die Leute knüllen die Masken in die Hosentasche, fassen sie ständig an und schnallen sie sich zwei Wochen lang immer wieder vor den Mund, wahrscheinlich ungewaschen. Das ist ein wunderbarer Nährboden für Bakterien und Pilze.
Mir persönlich kommt das Spannungsfeld zwischen dem damaligen Masken-Mangel und jetzigen Gebrauchs-Mängeln dabei zu kurz. Und NTV-Panorama ist selbst auch nicht ausreichend klar geworden, ob Streeck Masken "kritisch sieht" oder "ablehnt".

Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Re: Coronavirus - von Verschwörungstheorien zur Pandemie

Beitrag von Czauderna » 11.06.2020, 12:12

Hallo Anton,
Und NTV-Panorama ist selbst auch nicht ausreichend klar geworden, ob Streeck Masken "kritisch sieht" oder "ablehnt".

Ich sehe es so, wenn ich etwas kritisch sehe, dann lehne ich das auch ab, zumindest für meine Person.
Konkret auf die Maskenpflicht bezogen - ich hasse diese Dinger und halte sie für überflüssig, weil in der Masse gesehen, unnütz, aber ich trage sie trotzdem. Ich gehe auch nicht bei "rot" über die Straße, obwohl weit und breit kein Auto kommt, ich finde das doof, aber ich mach das - so bin ich eben
gestrickt.
Gruss
Günter

Antworten