Wie steht ihr zum Thema Rauchen und Krankenkassenleistungen?

Moderatoren: Czauderna, Karsten

Antworten
Benutzeravatar
Lilley
Beiträge: 6
Registriert: 25.04.2016, 15:54

Wie steht ihr zum Thema Rauchen und Krankenkassenleistungen?

Beitrag von Lilley » 27.08.2018, 20:05

Ich möchte jetzt vorerst nicht meine persönliche Meinung dazu kundtun. Es interessiert mich einfach, wie ihr darüber denkt. Hat ein Raucher es "verdient", dass seine mögliche Krankheit und die damit verbundenen Schritte von der Krankenkasse finanziert werden muss?

Tarik
Beiträge: 8
Registriert: 10.01.2018, 00:59

Beitrag von Tarik » 22.09.2018, 00:20

Grundsätzlich muss man ja sagen, dass jeder in Deutschland das Glück hat das man versichert ist.
Ich persönlich habe da natürlich auch eine Meinung zu aber wenn man es einfach so gesetzlich ansieht, dann muss jeder dieselbe Pflege haben.

Ob man raucht oder nicht, ist natürlich die Sache von jedem alleine. Es schadet aber was soll man machen..

Wenn man aber den Willen hat, kann man auch aufhören zu rauchen. Da gibt es auch viele kleine Mittelchen dazu und Tipps die man sich suchen kann.

Das CBD soll erstens einige Krankheiten vorbeugen aber auch helfen von einigem wegzukommen.

Empfehlen kann ich dir hier das Öl vom CBD.
Zudem auch den Hersteller )

Die verkaufen CBD und Hanf Produkte in einer wirklich sehr guten Qualität.
Das Sortiment kannst du dir unter anderem mal hier anschauen.

Ich persönlich nehme das CBD Öl auch zu mir, das Öl lässt sich einfacher dosieren und preislich ist es auch in Ordnung.
Bevor ich es aber eingenommen habe, habe ich mir viele Ratschläge eingeholt.
Darunter war auch ein Kanal den ich immer noch verfolge (

Also rauchen kann ein Problem sein - muss aber nicht weil jeder aufhören kann.

GS
Beiträge: 30
Registriert: 02.01.2016, 17:59

Re: Wie steht ihr zum Thema Rauchen und Krankenkassenleistungen?

Beitrag von GS » 25.05.2020, 00:45

Super Idee, axahalaisom
der geschrieben hat
... Man kopiere sich all die vielen ekligen Bilder von Raucherkrebs, kopiere sie, vergrößere sie und hänge sie in allen Zimmern auf, vornehmlich den meist benutzten wie Wohnzimmer, Badezimmer, Schlafzimmer, Küche, Terrasse usw.Ich garantiere, daß jeder innerhalb von 8 Wochen nicht mehr rauchen wird.
Er wird in dieser Zeit allerdings auch keinen Besuch bekommen
Meine Schwiegermutter will sich für die nächsten 14 Tage bei uns einquartieren. Und das Schönste ist: Als gewohnheitsmäßige Nichtraucherin - darin sind wir uns ausnahmsweise einig - kann sie gegen die neuen Tapeten nicht mal meckern. Auch wenn es ihr schwerfallen wird.

Gruß
von GS

Pauline-2707
Beiträge: 6
Registriert: 05.11.2020, 11:39

Re: Wie steht ihr zum Thema Rauchen und Krankenkassenleistungen?

Beitrag von Pauline-2707 » 10.11.2020, 13:46

Lilley hat geschrieben:
27.08.2018, 20:05
Ich möchte jetzt vorerst nicht meine persönliche Meinung dazu kundtun. Es interessiert mich einfach, wie ihr darüber denkt. Hat ein Raucher es "verdient", dass seine mögliche Krankheit und die damit verbundenen Schritte von der Krankenkasse finanziert werden muss?
Grundsätzlich kann man sich schon fragen, wie fair eine Deckung der Krankheit ist, wenn man bewusst ein Risiko eingeht. Dann müsste man sich aber auch fragen, was mit Personen passiert, die keinen Sport treiben oder sich ungesund ernähren.

Ich stimme Tarik zu, dass jeder laut dem Gesetz die gleiche Leistung bekommen muss, ob das fair ist, ist eine andere Diskussion. Diese will ich hier aber nicht führen.

Benutzeravatar
healthisimportant
Beiträge: 10
Registriert: 08.11.2020, 22:05

Re: Wie steht ihr zum Thema Rauchen und Krankenkassenleistungen?

Beitrag von healthisimportant » 10.11.2020, 17:06

Ein Problem das sich hier ergibt, ist, dass man selten sicher sagen kann, dass eine Krankheit durch das Rauchen direkt ausgelöst wurde. Es gibt wohl immer mehrere verschiedene Auslöser.

Tatsächlich lässt sich diese Diskussion ja aber eben auch auf andere Themen ausweiten, wie bereits erwähnt wurde, gilt das gleiche Vorgehen dann auch bei Alkohol? ungesundem Essen? wenig Sport?

Susanne12
Beiträge: 8
Registriert: 08.11.2020, 20:27

Re: Wie steht ihr zum Thema Rauchen und Krankenkassenleistungen?

Beitrag von Susanne12 » 16.11.2020, 14:26

Puh, ich persönlich bin auch kein Fan vom Rauchen und es stimmt, Raucher konsumieren schon bewusst etwas, dass sie eventuell krank machen könnte.
Aber machen das nicht andere mit ungesundem Essen oder nicht genug Sport genauso?
Bewegung, frische Luft, Ernährung, Schlaf, etc. spielt alles eine große Rolle in der Gesundheit.
Ich lass mich immer gerne von gesunden Rezepten inspirieren (bspw. Link durch Moderator entfernt da auf der Seite Produktwerbung gemacht wird) damit ich guten Wissens meinem Körper etwas gutes zufüge.

Antworten