Krankenversicherung für selbstständigen Nicht-EU-Ausländer

Wie kann man sich krankenversichern?

Moderator: Czauderna

Benutzeravatar
derKVProfi
Beiträge: 1225
Registriert: 10.04.2013, 23:24

Beitrag von derKVProfi » 19.06.2014, 20:54

Lady Butterfly hat geschrieben:"Alles was jemand über einen anderen aussagt, verrät in erster Linie etwas über den Sprecher selbst"
na, dann pudern Sie sich mal selbst die nase - Lady annonyme Foren-Ober-Trollin Lad "Mac"Beth!

Das ForumFeierBiest!

Und seit wann muss man annonyme Forentrolle jetztauch noch menschlich behandeln?

Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 19.06.2014, 20:58

derKVProfi hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:Hallo,
Fakt ist in diesem Fall, dass es zu der Frage unterschiedliche Meinungen gab, aber sich alle einig waren, oder sagen wir mal, fast alle, dass die DVKA die kompetente Anlaufstelle für diese Frage war. Die hat die Frage kostenlos beantwortet und damit wäre eigentlich die Sache ausgestanden.
Ergebnis - es geht auch kostenlos und ohne jemanden, der dafür Geld nimmt und ggf. etwas passend macht (was immer das auch heißen mag).
Jetzt geht es wieder um eigene Befindlichkeiten !!!
Gruss
Czauderna
Das ist eben nicht richtig, Czauderna - ich sehe hier sehr wohl Möglichkeiten und würde das auch prüfen wollen!

Die DVKA hat eine Auskunft gegeben, das Ergebnis war nicht im Sinne des Kunden - weil der Kunde die falsche Frage gestellt hat?!

Für Euch SoFas ist die Welt in ordnung, weil die DVKA ja beschieden hat ! Toll!
Hallo,
das hat "mit uns Sofas" nun mal rein gar nix zu tun - und die Frage war ja wohl glas klar, kann er in die GKV als Selbständiger oder kann er nicht.
Wenn du gegen Honorar die Frage anders formulieren willst - dann tue das, aber dazu benötigst du einen Auftrag - und du wirbst ja hier nicht, oder ?.
Ach ja, deine Anwürfe (siehe weiter oben), treffen mich nicht und ich kann den anderen empfehlen sie auch ab perlen zu lassen -
Du kannst uns nicht beleidigen.
Gruss
Czauderna

Benutzeravatar
derKVProfi
Beiträge: 1225
Registriert: 10.04.2013, 23:24

Beitrag von derKVProfi » 19.06.2014, 21:03

Czauderna hat geschrieben:
derKVProfi hat geschrieben:
Czauderna hat geschrieben:Hallo,
Fakt ist in diesem Fall, dass es zu der Frage unterschiedliche Meinungen gab, aber sich alle einig waren, oder sagen wir mal, fast alle, dass die DVKA die kompetente Anlaufstelle für diese Frage war. Die hat die Frage kostenlos beantwortet und damit wäre eigentlich die Sache ausgestanden.
Ergebnis - es geht auch kostenlos und ohne jemanden, der dafür Geld nimmt und ggf. etwas passend macht (was immer das auch heißen mag).
Jetzt geht es wieder um eigene Befindlichkeiten !!!
Gruss
Czauderna
Das ist eben nicht richtig, Czauderna - ich sehe hier sehr wohl Möglichkeiten und würde das auch prüfen wollen!

Die DVKA hat eine Auskunft gegeben, das Ergebnis war nicht im Sinne des Kunden - weil der Kunde die falsche Frage gestellt hat?!

Für Euch SoFas ist die Welt in ordnung, weil die DVKA ja beschieden hat ! Toll!
Hallo,
das hat "mit uns Sofas" nun mal rein gar nix zu tun - und die Frage war ja wohl glas klar, kann er in die GKV als Selbständiger oder kann er nicht.
Wenn du gegen Honorar die Frage anders formulieren willst - dann tue das, aber dazu benötigst du einen Auftrag - und du wirbst ja hier nicht, oder ?.
Ach ja, deine Anwürfe (siehe weiter oben), treffen mich nicht und ich kann den anderen empfehlen sie auch ab perlen zu lassen -
Du kannst uns nicht beleidigen.
Gruss
Czauderna
Es geht um Gestaltung - das ist es,w as Ihr nicht tut - also beratet Ihr auch nciht. es ist keine Beleidigung, wenn ich sage, dass Eure Beratung eine Auskunft im Sinne des Gesetzes bezogen auf den Fall ist. Das ist keine Beratung im Sinne der Erzeugung eines gewünschten Eregbnisses für den Kunden!

Die Kunden wollen in die GKV - es gibt Wege und Türen - wer von Euch hat den bisher einen einzigen Ratschlag im Sinne dieser Aufgabenstellung gegeben? Keiner!

Und wer zahlt Eure monatlichen Bezüge und Eure Ausbildung auf deren basis Ihr arbeitet und in Eurer Freizeit hier unzulässige Rechtsdienstleistungen erbringt? Wer? Die Krankenkasse! Und von wessen Beiträgen? Aha!

So altruistisch, wie Ihr tut, seid Ihr nicht - das ist verlogenes Geschwafel!

Lady Butterfly
Beiträge: 1363
Registriert: 21.03.2009, 22:52

Beitrag von Lady Butterfly » 19.06.2014, 21:25

Nochmals die Frage: sind Sie überhaupt zur Beratung in sozialversicherungsrechtlichen Fragen berechtigt? Ich habe da meine Zweifel, die sich nach dem jüngsten Urteil des BSG noch verschärft haben...

In der Prüfung zum Versicherungsfachmann spielt die gesetzliche Sozialversicherung eine noch geringe Rolle als in der Prüfung zum Steuerberater, wenn ich mich nicht täusche. Und wie ich schon an anderer Stelle ausgeführt haben: im RDG sind Versicherungsberater nicht genannt.

Und nochmals: Sie haben offensichtlich ein anderes Verständnis von Beratung als dies im SGB festgeschrieben ist - und als die Rechtsprechung hergibt.

Wie schon geschrieben: ich respektiere natürlich Ihre persönliche Meinung. Aber Sie sollten vielleicht darauf hinweisen, dass es sich dabei um eine Einzelmeinung handelt, nicht um die herrschende Meinung.

Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 19.06.2014, 22:02

Hallo,
Ich sage doch, das trifft mich nicht, wer hier schwafelt, das mag der Leser selbst entscheiden. Es klappt nicht mit der Provokation !
Gruss
Czauderna

roemer70
Beiträge: 1446
Registriert: 23.06.2010, 01:59

Beitrag von roemer70 » 19.06.2014, 23:17

derKVProfi hat geschrieben:Annonyme Menschen sind keine Menschen, sondern Foren-Trolle und die haben keine Wirbelsäule ;-)
Dazu sagt Tante Wiki:
Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche die Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen.
Nix mit anonym. Soviel dazu! Wenn jemandem der anonyme Status der meisten Nutzer hier nicht passt, rate ich dazu, das Forum nicht mehr aufzusuchen.

Mir ist nämlich völlig egal, ob hier jemand anonym oder unter Klarnamen aktiv ist, solange die verfassten Beiträge...
Nutzungsbedingungen Punkt 4 hat geschrieben:[...]die positive Entwicklung der Kommunikation konstruktiv fördern.
Ich bin es daher leid, seitenweise Gefechte aufgrund angekratzter Egos zu lesen. Die ursprüngliche Fragestellung spielt dann - wenn überhaupt - nur noch eine untergeordnete Rolle.

Ich betone es noch einmal: Ich bin es leid! Ganz ehrlich! Das ist ein richtig schwaches Bild, was hier abgeliefert wird!
Sollten diese Auseinandersetzungen zum Regelfall werden, schaue ich es mir nicht mehr lange an.

broemmel
Beiträge: 2582
Registriert: 08.01.2012, 23:10

Beitrag von broemmel » 20.06.2014, 10:41

roemer70 hat geschrieben:
derKVProfi hat geschrieben:Annonyme Menschen sind keine Menschen, sondern Foren-Trolle und die haben keine Wirbelsäule ;-)
Dazu sagt Tante Wiki:
Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche die Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen.
Nix mit anonym. Soviel dazu! Wenn jemandem der anonyme Status der meisten Nutzer hier nicht passt, rate ich dazu, das Forum nicht mehr aufzusuchen.

Mir ist nämlich völlig egal, ob hier jemand anonym oder unter Klarnamen aktiv ist, solange die verfassten Beiträge...
Nutzungsbedingungen Punkt 4 hat geschrieben:[...]die positive Entwicklung der Kommunikation konstruktiv fördern.
Ich bin es daher leid, seitenweise Gefechte aufgrund angekratzter Egos zu lesen. Die ursprüngliche Fragestellung spielt dann - wenn überhaupt - nur noch eine untergeordnete Rolle.

Ich betone es noch einmal: Ich bin es leid! Ganz ehrlich! Das ist ein richtig schwaches Bild, was hier abgeliefert wird!
Sollten diese Auseinandersetzungen zum Regelfall werden, schaue ich es mir nicht mehr lange an.
Das unterschreibe ich hier.

Lady Butterfly
Beiträge: 1363
Registriert: 21.03.2009, 22:52

Beitrag von Lady Butterfly » 20.06.2014, 13:26

broemmel und roemer: ich stimme euch im wesentlichen zu - was nach meiner Meinung hier fehlt, sind aktive Moderatoren und Admins, die die Einhaltung der Forenregeln sicherstellen

mein Eindruck ist aber, dass daran weder der Forenbetreiber noch der/die Admins ein wirkliches Interesse haben.

Ich habe meine Aktivität in diesem Forum deshalb bereits reduziert und werde das wahrscheinlich auch weiterhin tun. Schade finde ich das vor allem für die Leute, die sich mit Fragen und Nöten an dieses Forum wenden. Dann kommt es häufig dazu, dass sich bestimmte Nutzer gekränkt fühlen, wenn sie kritisiert werden und sich aufregen wie ein HB-Männchen.

Dann eskaliert regelmäßig die Situation und eine sachliche Diskussion ist nicht mehr möglich. Wie gesagt - schade um das Forum. Ich befürchte, dass sich auch weitere User zurückziehen, weil diese Schlammschlachten hier kein wirkliches Vergnügen sind. Und die meisten User sind immerhin in ihrer Freizeit hier, um andere zu unterstützen und ohne eigene finanzielle Interessen zu verfolgen.

Czauderna
Beiträge: 10113
Registriert: 10.12.2008, 14:25

Beitrag von Czauderna » 20.06.2014, 15:05

Hallo,
wir haben 5 Sparten des Forums welche von einem Moderator betreut werden und da hier die Moderatoren angesprochen werden fühle ich mich auch gemeint. Was mich angeht, ich habe schon ein Interesse daran, dass es hier so zugeht, dass alle damit leben können und der Rat suchende nicht den Eindruck bekommt, dass hier nur "Egoisten" unterwegs sind.
Als Moderator kann ich nur maximal einen Beitrag löschen oder einen Thread schließen - Beiträge löschen, okay, eine Lösung, dann aber neutral und das bedeutet in der Vergangenheit nicht nur die vom KV-Profi sondern auch den ein oder anderen von anderen Usern hätten gelöscht werden sollen.
Das aber nur in den Bereichen, wo ich das auch kann.
Hier ist der Forumsbetreiber gefragt - entweder selbst eingreifen oder alle Sparten mit Moderatoren besetzen.
Gruss
Czauderna

Lady Butterfly
Beiträge: 1363
Registriert: 21.03.2009, 22:52

Beitrag von Lady Butterfly » 20.06.2014, 15:14

@Czauderna: das war keine Kritik an dir persönlich - du tust, was du kannst im Rahmen deiner Möglichkeiten. Ich habe den Eindruck, dass du dich um Fairness und Diplomatie bemühst und das find ich gut.

Aber hier gibt es nach meiner Meinung Fragen, die durch den Forenbetreiber oder Admins beantwortet werden müssen: welcher Umgang ist in diesem Forum gewünscht? und wie werden diese Wünsche in die Praxis umgesetzt?

Antworten