Lebensgefährtin von Schweden nach Deutschland

Wie kann man sich krankenversichern?

Moderator: Czauderna

Antworten
simonhard
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2014, 11:04

Lebensgefährtin von Schweden nach Deutschland

Beitrag von simonhard » 14.05.2014, 11:20

Hallo zusammen,

es ist recht schwierig, den Überblick zu behalten, deswegen versuche ich mein Glück in diesem Forum.

Folgender Sachverhalt:

Meine Lebensgefährtin (Deutsche Staatsbürgerin, seit 4 Jahren in Schweden arbeitend, lebend) wird über die Elternzeit (2-3 Jahre) bei mir (Deutscher Staatsbürger, privat krankenversichert bei der Debeka, in Deutschland lebend) in Deutschland leben, aber weiterhin in Schweden gemeldet bleiben.

Punkt 1:
So wie wir es verstanden haben, ist sie mit der EHIC in Deutschland so krankenversichert, wie es ein gesetzlich versicherter Deutscher wäre (nicht nur Notfälle, sondern "normaler" Schutz). Richtig?

Punkt 2:
Wie sieht es mit der Schwangerschaft aus? Sind reguläre Vor.- und Nachuntersuchungen sowie die Entbindung abgedeckt?

Punkt 3:
Ist das Neugeborene auch über die Muttter (EHIC) versichert? Oder sollte / kann man es bei mir (privat, debeka) mit versichern. Wir sind noch nicht verheiratet.

Punkt 4)
Könnt ihr eine Art "private Zusatzversicherung" zur EHIC empfehlen bzw. gibt es eine, die meine Lebensgefährtin ggf. in den Status einer privaten Krankenversicherten bringen würde?


Danke Euch schon einmal im Voraus!

Gruß
Simon

Benutzeravatar
derKVProfi
Beiträge: 1225
Registriert: 10.04.2013, 23:24

Beitrag von derKVProfi » 14.05.2014, 11:33

1. Ja

2. geht nach deutscher GKV: ja

3. Kind, wenn in Schweden angemeldet, dort versichert. Debeka PKV geht auch, wenn innerhalb von drei Monaten zur Versicherung angemeldet.

4. auch das gibt es und hier geht es um die Frage: was, wie und wo. Hier ist individuelle Beratung angezeigt.

P.S.: Alles unter dem Vorbehalt, dass nicht geheiratet wird und die Lebenspartnerin in Schweden gemeldet bleibt und dort "Elternzeit" nimmt. Soll bedeutetn. bei jeder Änderung in der Annahme, können sich die Antworten verändern. Eigentlich ist bezogen auf die gesamte Konstellation Beratung notwendig.

simonhard
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2014, 11:04

Beitrag von simonhard » 14.05.2014, 11:41

Hallo Herr Müller,

danke. Ich würde mir die Möglichkeiten gerne einmal anhören. Bieten Sie das an? Auch per Telefon / Internet?


Gruß

Benutzeravatar
derKVProfi
Beiträge: 1225
Registriert: 10.04.2013, 23:24

Beitrag von derKVProfi » 14.05.2014, 11:55

Ja, das beraten wir z. B. - per Telefon, E-Mail (Expertise), etc.

Antworten