Techniker Krankenkass Mobbing wenn man in die Leistung gerät

positive und negative Erfahrungen zu einzelnen Krankenkassen

Moderator: Czauderna

Antworten
rübennase
Beiträge: 5
Registriert: 15.12.2014, 15:00

Techniker Krankenkass Mobbing wenn man in die Leistung gerät

Beitrag von rübennase » 14.01.2015, 14:50

Nach Ablehnung eine FM Anlage durch die Techniker Krankenkasse
beginnt das Mobbing welches wohl das Ziel hat einen Krankenkassenwechsel
zu erreichen. Möglicherweise will man sich das 2. CI sparen das von der Klinik empfohlen wurde.
Denn anderers lässt sich das Verhalten der Techniker Krankenkasse
für mich nicht erklären.

Seit der Einreichung der Verordnung für eine FM Anlage ist es der Techniker Krankenkasse
anscheint nicht mehr möglich Post von mir zu empfangen.

Es wurde in 2014 vier mal nach meinen Einkommensverhältnissen so wie die Familienversicherungsvorraussetzungen nachgefragt.

Diese wurden 3. mal von mir eingereicht, einmal per email, 2 mal per Brief und letztlich ein mal
per Einschreiben und Rückschein.

Alles vergebens, heute bekam ich ein Schreiben von der Techniker Krankenkasse mit der Beendigung meiner Familienversicherung weil angeblich keine Rückantwort auf die Anfragen gekommen sind.

Dir Rücksprache mit dem Sachbearbeiter der Techniker Krankenkasse ergab das „kein“ Eingang
der von mir gesendeten Rückantworten zu verzeichnen sein. Auf den Hinweis das die Unterlagen per Einschreiben Rückschein mit der entsprechenden Sendenummer welche ich Ihm durchgeben wollte, erwiderte der Sachbearbeiter nur, Er arbeite bei der Techniker Krankenkasse und nicht beit der Post.

Schaun wir mal was mein Anwalt und die Gerichte dazu sagen.........

rübennase
Beiträge: 5
Registriert: 15.12.2014, 15:00

Beitrag von rübennase » 16.01.2015, 11:55

Update

anbei das Schreiben der TK, interessant ist noch zu erwähnen das
der Versicherungsschutz rückwirkend entzogen wurde.
Eine Maßnahme die selbst der Sozialgerichtsrichter noch nicht erlebt hat mit dem ich gesprochen hatte.

Ebenfalls ist der Rückschein zu sehen mit dem ich die angeblich nicht eingegangenen Unterlagen gesendet habe.

Der Rechtsweg ist eingeschlagen weitere Infos folgen

gutwlad
Beiträge: 94
Registriert: 02.07.2015, 20:03

Re: Techniker Krankenkass Mobbing wenn man in die Leistung g

Beitrag von gutwlad » 22.07.2015, 09:57

rübennase hat geschrieben:Nach Ablehnung eine FM Anlage durch die Techniker Krankenkasse
beginnt das Mobbing welches wohl das Ziel hat einen Krankenkassenwechsel
zu erreichen. Möglicherweise will man sich das 2. CI sparen das von der Klinik empfohlen wurde.
Denn anderers lässt sich das Verhalten der Techniker Krankenkasse
für mich nicht erklären.

Seit der Einreichung der Verordnung für eine FM Anlage ist es der Techniker Krankenkasse
anscheint nicht mehr möglich Post von mir zu empfangen.

Es wurde in 2014 vier mal nach meinen Einkommensverhältnissen so wie die Familienversicherungsvorraussetzungen nachgefragt.

Diese wurden 3. mal von mir eingereicht, einmal per email, 2 mal per Brief und letztlich ein mal
per Einschreiben und Rückschein.

Alles vergebens, heute bekam ich ein Schreiben von der Techniker Krankenkasse mit der Beendigung meiner Familienversicherung weil angeblich keine Rückantwort auf die Anfragen gekommen sind.

Dir Rücksprache mit dem Sachbearbeiter der Techniker Krankenkasse ergab das „kein“ Eingang
der von mir gesendeten Rückantworten zu verzeichnen sein. Auf den Hinweis das die Unterlagen per Einschreiben Rückschein mit der entsprechenden Sendenummer welche ich Ihm durchgeben wollte, erwiderte der Sachbearbeiter nur, Er arbeite bei der Techniker Krankenkasse und nicht beit der Post.

Schaun wir mal was mein Anwalt und die Gerichte dazu sagen.........
Hallo rübennase,
du bist nicht der einzige der sich mit diesem raffiniertem Ausbeutungssystem das unter dem Deckmantel solidarischer Gesundheitsversorgung herumschlägt hier http://www.jandonner.com/wortreich/kran ... techniker/ das gleiche.
Du musst es doch wissen, wer sich zum Schaf erklärt, der muss damit rechnen das er von Wolf gefressen wird. Nur wenn WIR ALLE sich zusammen tun schaffen wir den "Wolf" aus dem Gehege zu vertreiben. Hier http://file2.npage.de/012547/57/html/ansicht.htm eine Alternative zu KK-System, damit wird der "Wolf" aus den Gehege vertrieben.
Und hier http://file2.npage.de/012547/57/html/vergleich.htm findest du ein Vergleich zuwischen GKV und iPGV die WIR ALLE die "gefressen" werden sich erkämpfen müssen.
Grüß Dich

Antworten