Schule beendet weiterhin PKV aufgrund von stationärer Therap

Moderator: Czauderna

Antworten
Kathena
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2016, 20:31

Schule beendet weiterhin PKV aufgrund von stationärer Therap

Beitrag von Kathena » 22.08.2016, 21:16

Hallo,

mein Sohn ist mit der Schule im Juli fertig geworden und wird nun seit dem 1.8. als Erwachsener eingestuft. Das bedeutet: Beitrag verdreifacht sich. Min Sohn ist seit dem 5.7. in stationärer Therapie aufgrund des Todes seiner kleinen Schwester. Laut KV ist der Beitrag so in Ordnung, nur wenn er jetzt eine Ausbildung anfängt, würde er wieder den reduzierten Beitrag zahlen müssen. Aber das geht ja nicht, weil er sich in Therapie befindet. Ist das so wirklich rechtens oder kassiert die Kasse nur einfch einen Teil ihrer Kosten über uns wieder rein? Achso; es ist die Signal Iduna. Danke für eure Meinungen! Mein Sohn ist 22. Sein Abi hat leider länger gedauert, da er aufgrund des Todesfalls alles ziemlich lange komplett außer Gefecht waren / sind.

Rossi
Beiträge: 2013
Registriert: 16.12.2007, 14:41

Beitrag von Rossi » 23.08.2016, 08:55

Tja, jenes wird wohl richtig sein. Im Bereich der PKV befindet man sich im Vertragsrecht.

Die PKV muss in bestimmten Fällen nur den Basistarif anbieten und dieser ist bekanntlich der teuerste. Alles andere kann die PKV anbieten, sie muss es aber nicht.

Kathena
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2016, 20:31

Beitrag von Kathena » 23.08.2016, 14:07

schade, dann wird das wohl so sein. Der Basistarif ist es aber nicht, sondern sein ganz normaler halt, nur jetzt für Erwachsene, weil er sein Studium/ Ausbildung noch nicht angefangen hat.

Chris Kratzenstein
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2016, 11:40

Beitrag von Chris Kratzenstein » 23.08.2016, 16:32

Dies dürfte so korrekt sein. Der Beitrag erhöht sich mit 21 und wird auf den Erwachsenenbeitrag umgestellt. Es werden Alterungsrückstellungen gebildet. Wenn er in Ausbildung wäre (Studium oder Schule), dann könnte auf einen Ausbildungstarif umgestellt werden, welcher wiederum ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert ist. Mit Basistarif dürfte das Ganze erst einmal wenig zu tun haben, auch wenn natürlich in diesen gewechselt werden könnte, was aber kaum anzuraten ist.

Bei Beginn einer Ausbildung würde er in den meisten Fällen GKV-pflichtig und die PKV müsste gekündigt werden bzw. in entsprechende Zusatztarife umgestellt werden.

Ob der aktuelle Voll-Tarif der bestmögliche Tarif ist, ist wieder eine andere Frage.

MarkH
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2016, 09:22

Beitrag von MarkH » 30.12.2016, 14:55

Ja daran lässt sich leider nichts ändern, ähnliches haben wir mit unserem Großen auch durchgemacht

Priesttup
Beiträge: 3
Registriert: 11.05.2019, 05:52

Schule beendet weiterhin PKV aufgrund von stationarer Therap

Beitrag von Priesttup » 27.05.2019, 05:01

Im Gegensatz zur PKV fallen mit dem 60 Lj.10 gesetzlicher Zuschlag weg, und verringern den Beitrag mit dem 65 LJ.
was meinst du damit ?.
gelöscht durch Moderator - beim nächsten Mal lösche ich den kompletten Beitrag kommentarlos - was soll das ?

Antworten