Wechsel von bisex-GKV-Zusatz in Beihilfetarife

Moderator: Czauderna

Antworten
amerin
Beiträge: 383
Registriert: 25.02.2010, 22:16

Wechsel von bisex-GKV-Zusatz in Beihilfetarife

Beitrag von amerin » 20.09.2020, 10:17

Aktuell zur GKV bestehen PKV-Zusatztarife, bisex, für Stationär und Zahn nach Art der Lebensversicherung mit Altersrückstellungen. Keine Anwartschaften.

Die PKV schreibt: „Übergang von Zusatz- in Vollversicherung: Es ist ein vollständig ausgefüllter Antrag mit Gesundheitsangaben erforderlich. Diese Prüfung erfolgt nach den Regeln des Neugeschäfts.“ (Unisex)

:?: Ist damit wirklich kein Weg möglich, in der bisex-Welt (ohne Übertragungswert) zu verbleiben und in bisex-Restkostentarife zur Beihilfe zu wechseln?

PS: Die AVB sprechen nur vom üblichen Wechsel in gleichartige Tarife gem. §204 VVG. Die Tarifbedingungen bei Stationär -Zusatz erlauben nur eine Kombination mit „einem Tarif für stationäre Heilbehandlung ohne Anspruch auf Aufbau eines Übertragungswertes versichert“.

GS
Beiträge: 50
Registriert: 02.01.2016, 17:59

Re: Wechsel von bisex-GKV-Zusatz in Beihilfetarife

Beitrag von GS » 21.09.2020, 22:47

Hallo amerin,
Einer Deiner Fragen war:
Ist damit wirklich kein Weg möglich, in der bisex-Welt (ohne Übertragungswert) zu verbleiben und in bisex-Restkostentarife zur Beihilfe zu wechseln?
Nein, die beiden GKV-Zusatztarife ermöglichen es Dir leider nicht, die nicht gleichartigen - hier liegt der Hase im Gesetzespfeffer - Beihilferestkostentarife als (für den Neuzugang seit Ende 2012 geschlossene) Bisex-Tarife neu abzuschließen.

Daher kann auch von einem "Verbleib" nicht gesprochen werden, auch wenn es bei der gleichen Vertragsnummer wie bisher verbleibt. Selbst wenn Deine PKV Dir das in Deinem Sinne anbieten wollte, würde sie damit gegen das Versicherungsvertragsgesetz verstoßen. Und so weit geht die christliche Nächstenliebe nun auch wieder nicht.

Was Du von Deinem bisherigen (Zusatz-)Versicherer erwarten kannst: Dass er die bisher gebildeten Alterungsrückstellungen in den beiden Bisex-Zusatztarifen auf neu abgeschlossene, beihilfekonforme Unisex-Stationär- und -Zahntarife beitragssparend anrechnet.

Gruß
von GS

Antworten