Die Suche ergab 245 Treffer

von D-S-E
06.04.2016, 18:36
Forum: Gesetzliche Krankenkassen
Thema: Familienversicherung möglich?
Antworten: 28
Zugriffe: 8648

Hallo Tom, relevant für die Prüfung der Voraussetzungen der Familienversicherung ist im Normalfall der Einkommensteuerbescheid. Das heißt aus meiner Sicht, dass die Familienversicherung erst rückwirkend beendet würde. Die Krankenkasse prüft die Voraussetzungen aber ohnehin jährlich. Im Zweifelsfall ...
von D-S-E
14.03.2016, 21:28
Forum: Gesetzliche Krankenkassen
Thema: Nicht krankenversichert im Ausland
Antworten: 5
Zugriffe: 3154

Hallo Cynosarges, ab dem Tag der Rückkehr nach Deutschland muss sich die Person in Deutschland versichern. Dafüt ist die Krankenkasse zuständig, bei der zuletzt eine Versicherung bestand. Sollte es sich um eine Kasse handeln, die nicht mehr existiert (z.B. nach einer Fusion), st die Nachfolgekasse z...
von D-S-E
10.03.2016, 21:04
Forum: Krankengeld
Thema: Kündigung / Arbeitlos oder Krankengeld
Antworten: 1
Zugriffe: 3331

Hallo Lucy, ganz sicher bin ich nicht, aber wie ich dich verstehe, erhälst du zur Zeit von deinem Noch-Arbeitgeber noch den Lohn weitergezahlt? (Seit wann warst du bei diesem Arbeitgeber beschäftigt?) Wenn du dich durchgehend weiter krankschreiben lässt, bist du finanziell abgesichert. Nach dem Ende...
von D-S-E
05.03.2016, 11:43
Forum: Ausländer in Deutschland
Thema: Ehemann in den USA. Habe ich Anspruch auf gesetzliche KV?
Antworten: 8
Zugriffe: 7378

Hallo avan77, du hast nicht nur Anspruch darauf, sondern du bist versicherungspflichtig. In diesem Fall auf Basis des § 5 Abs. 1 Nr. 13a SGB V. Wenn dein Ehegatte nicht gesetzlich krankenversichert ist, werden grundsätzlich seine Einnahmen auch für dich berücksichtigt, bis zur halben Beitragsbemessu...
von D-S-E
04.03.2016, 17:34
Forum: Ausländer in Deutschland
Thema: Ehemann in den USA. Habe ich Anspruch auf gesetzliche KV?
Antworten: 8
Zugriffe: 7378

Hallo, wenn du nach Deutschland zurückkehrst, musst du dich bei der gesetzlichen Krankenkasse melden, bei der du zuletzt in Deutschland versichert warst. Du wirst auf jeden Fall versichert. Wenn du keine Leistungen ALG I oder II beziehst oder Arbeitnehmer bist, wird das allerdings teuer. Der monatli...
von D-S-E
25.02.2016, 15:31
Forum: Erfahrungsberichte zu einzelnen Krankenkassen
Thema: Chaos bei der Technikerkrankenkasse?
Antworten: 15
Zugriffe: 22280

Und warum hast du dann den Namen des Sachbearbeiters nicht geschwärzt?
von D-S-E
24.02.2016, 21:01
Forum: Erfahrungsberichte zu einzelnen Krankenkassen
Thema: Chaos bei der Technikerkrankenkasse?
Antworten: 15
Zugriffe: 22280

Hallo Togijak,

dieses Schreiben sieht nach einer Eingangsbestätigung aus. Du wirst von der TK hören.

Ein Tipp von mir: Du bist aus Datenschutzgründen verpflichtet, Namen von Sachbearbeitern, entsprechende Durchwahlen und Unterschriften zu schwärzen.
von D-S-E
23.02.2016, 00:25
Forum: Krankenversicherung für Selbständige
Thema: GKV-Wechsel ohne Kd.frist bei Wechsel in Selbstständigkeit?
Antworten: 1
Zugriffe: 2981

Wenn dein Angestelltenverhältnis zum 31.03.2016 endet (entscheidend ist die Abmeldung des Arbeitgers) und du ab 01.04.2016 selbstständig tätig bist (entscheidend ist die Gewerbeanmeldung), kannst du in die PKV wechseln. In eine andere GKV nur mit Kündigungsfrist. Also ja, du hättest im Januar kündig...
von D-S-E
16.02.2016, 22:09
Forum: Krankenversicherung für Selbständige
Thema: Verdiene nur 1000 €, soll aber 268 € - geht es preiswerter?
Antworten: 8
Zugriffe: 7214

Die Vorteile in der gesetzlichen Krankenkasse liegen insbesondere darin, dass die Beiträge im Alter nicht über die Maßen steigen - sie werden nicht nach dem Krankheitsrisiko bemessen. Die PKV bietet sich vor allem für Jüngere an - ab dem Alter von 55 Jahren ist eine Rückkehr in die gesetzliche Krank...
von D-S-E
16.02.2016, 21:53
Forum: Gesetzliche Krankenkassen
Thema: Strafzahlungen bei nicht vorhandener GKV/PKV
Antworten: 8
Zugriffe: 6413

Eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenkasse ist möglich, wenn es zu einer Versicherungspflicht kommt. In diesem Fall wird die Krankenkasse, bei der die Mitgliedschaft beantragt wird, voraussichtlich einen Nachweis der vorherigen Krankenversicherung verlangen. Sollte dabei festgestellt werden, dass...
von D-S-E
15.02.2016, 23:04
Forum: Krankenversicherung für Selbständige
Thema: Verdiene nur 1000 €, soll aber 268 € - geht es preiswerter?
Antworten: 8
Zugriffe: 7214

Hallo Frank, In § 240 Abs. 4 SGB V ist es genau erklärt. Du bist freiwillig versichert. Selbst wenn du nachweist, dass du niedrigere Einnahmen hast, wird immer ein Einkommen von 1.452,50 € unterstellt (1/60 der Bezugsgröße). Dein Beitragssatz dürfte bei 14,0 % plus Zusatzbeitrag liegen, dazu kommt n...
von D-S-E
05.02.2016, 22:24
Forum: Krankenversicherung für Selbständige
Thema: Änderung Pflichtversichert in freiwillig versichert
Antworten: 3
Zugriffe: 4085

Nach der Schilderung tendiere ich dazu, dass eine freiwillige Versicherung korrekt wäre. Offenbar hat die Krankenkasse einem Fehler gemacht. Eine Bescheingung über die versicherungsbegründenden Zeiträume könnte hier weiterhelfen. Diese kannst Du bei der KK anfordern. Wahrscheinlich kannst Du nichts ...
von D-S-E
31.01.2016, 20:08
Forum: Zusatzbeiträge, Fusionen, Beitragssätze
Thema: Verjährung von Zusatzbeiträgen
Antworten: 7
Zugriffe: 11764

Die BKK für Heilberufe hat diese Aufgabe outgesourcet an die Vitaserv AG, das ist auf der Website nachzulesen. ;)

Irgendeiner muss es ja machen. :lol:
von D-S-E
31.01.2016, 02:07
Forum: Zusatzbeiträge, Fusionen, Beitragssätze
Thema: Verjährung von Zusatzbeiträgen
Antworten: 7
Zugriffe: 11764

Eigentlich gibt es da nur einen Rat. Zahl die Zusatzbeiträge, dann bist Du die BKK für Heilberufe ein für alle Mal los.

Das wird schon alles seine Richtigkeit haben.
von D-S-E
20.01.2016, 21:57
Forum: Gesetzliche Krankenkassen
Thema: freiwillige Krankenversicherung bei neuen Steuerbescheid
Antworten: 13
Zugriffe: 4546

Jeder kann sich irren. Ich, aber auch die zuständige Krankenkasse. Diese Entscheidung würden wahrscheinlich nichz alle Kassen gleich treffen.